08.03.07 11:09 Uhr
 5.432
 

Sprudel im Wasser: Kohlensäure kann zu Brustschmerzen führen

Professor Ulrich Fölsch vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein weist auf negative Wirkungen von kohlensäurehaltigen Getränken hin. Für manche empfindliche Zeitgenossen kann intensiver Konsum von Sprudelwasser zu Brustschmerzen führen.

"Die Flüssigkeit setzt sich auf dem Boden des Magens ab, die Luft der Kohlensäure steigt jedoch wieder nach oben. Unter Umständen kann dadurch der Magen an das Zwerchfell gedrückt werden", so der Mediziner, der die Beschwerden als ungefährlich sieht.

Jedoch ähneln die Schmerzen in ihrer Art den Symptomen eines Herzinfarkts. Um der daraus resultierenden Verwechslungsgefahr zu begegnen, sollte bei Auftreten dieser Beschwerden ein Arzt konsultiert werden.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Brust, Kohle, Sprudel
Quelle: www2.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2007 12:01 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine News ist das denn? Einmal gepflegt rülpsen und die "Luft der Kohlensäure", wie es in der News bezeichnet wird, entweicht.
... und wieder was gelernt.

Schönen Tag noch.
Kommentar ansehen
08.03.2007 12:52 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn beim teetrinken plötzliche augenschmerzen: auftreten, sollte man den löffel aus der tasse
entfernen :-)

@vorredner - weisst du nicht, dass man wegen der
klimaerwärmung nicht mehr rülpsen darf? ;-)
Kommentar ansehen
08.03.2007 12:53 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ galgo espagnol: Ich bin keine Kuh, ich darf das. ;)
Kommentar ansehen
08.03.2007 13:12 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gehen der Uni-Klinik Schleswig-Holstein offenbar die Patienten aus, und Professor Fölsch versucht Nachschub zu beschaffen...
Kommentar ansehen
08.03.2007 13:30 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprudel im Wasser: Ist Sprudel nicht schon die fertige mischung aus wasser und c2ho3?
Kommentar ansehen
08.03.2007 14:28 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chemie setzen 6 ?!? Luft der Kohlensäure? *oh man*: Der Originalnewsschreiber hat wohl selbst in Chemie gepennt schreibt aber auf netdoktor !

"Luft der Kohlensäure" ?

Es gibt keine Kohlensäure in natürlicher Form.

Kohlensäure entsteht wenn man CO2 in Wasser unter Druck einleitet.

http://www.lpm.uni-sb.de/...

Und das was das CO2 betreibt ist, wenn es sich im Magen von der wässrigen Lösung trennt, die MAGENSÄURE mit nach oben nimmt.

Und Magensäure hat einen pH-Wert von "1" und gehört deshalb nicht in die Speiseröhre.
Denn wenn die Speiseröhre angeätzt wird ist das eine Verletzung und daher kommen die Schmerzen in der Brust !

Davon kann jeder der Sodbrennen oder eine Refluxösophagitis hat ein Liedchen singen !
Kommentar ansehen
08.03.2007 14:35 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Jesse: Schön, wenn jemand mit etwas mehr Ahnung so eine News komplettiert bzw. auch das Original richtig stellt.
Kommentar ansehen
08.03.2007 16:41 Uhr von loddar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bohnen im Essen: Kann zu Bauchschmerzen führen: ganz krasse news.....ehrlich.....bin neidisch
Kommentar ansehen
08.03.2007 16:54 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Es hat nur einen Nachteil, man kann so viel berichtigen oder verbessern, es interessiert so gut wie keine Sau.
Die die es interessiert lesen auch mal einen Kommentar, so wie du.
Der Rest sieht nur das was als News geschrieben steht und lässt irgendeinen Müll dazu ab.
Das sieht man besonders daran das bisweilen 3-4 Leute exakt den gleichen sinnfreien Mist schreibend !
Kommentar ansehen
08.03.2007 18:11 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine wirklcih: bahnbrechende news....soll jetzt jeder der nach sprudel-trinken schmerzen hat zum arzt gehen?? die krankenkassen freuen sich :o)
Kommentar ansehen
08.03.2007 18:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja ist ja eigendlich nichts neues, aber die herren der wissenschaft, haben ja wohl nichts anderes zu tun....
Kommentar ansehen
09.03.2007 12:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal wieder herzhaft: gelacht über diese Meldung und der Kommentare!
Hat der Marburger Bund was gutes für die Ärzte-
schaft getan?? Die Wartezimmer müßten da ja voll sein, wenn jeder Beklemmungen moniert!
Dann lieber diesen alten: Bohnen und Linsen....
..grinsen. Ups... CO2 ? :-)
Kommentar ansehen
09.03.2007 16:57 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Du magst vielleicht über die Kommentare lachen ich muss eher den Kopfschütteln bei deinem

Die Bakterien im Darm die die Bohnen verdauen müssen, erzeugen kein CO2 !

Das ist Methan = CH4 !!!!
Kommentar ansehen
10.03.2007 22:15 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james mal vorsorglich ein paar Protonenpumpenblocker reiche *ggg*
Mach langsam, es sind hier nicht so viele Mediziner unterwegs:)

Natürlich hast du mit deinem post völlig Recht, der gute Doc aus der Quelle erzählt ziemlichen Käse:)
Dein pH Wert von 1 gilt allerdings nur für die reine, unverdünnte Magensäure, die ja überwiegend aus 0,5%iger HCl besteht. Da die Quelle allerdings vom Genuss von Wasser ausgeht, dürfte der pH Wert dann im vollen Magen bei etwa 2-4 liegen *g*
Aber natürlich ist auch das nicht sonderlich gut bei Refluxbeschwerden:)
Frieden? *gg*
Kommentar ansehen
11.03.2007 04:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M Würde der pH-Wert im Magen steigen weil man etwas isst, dann würde die Nahrung nicht mehr verdaut werden und man würde ernsthafte Probleme bekommen.

Die Protonenpumpen produzieren kontinuierlich H+-Ionen nach !

So dass der pH-Wert der Magensäure immer 1 ist.

Das ist z.B. das Problem bei Antazida (basischen Säurebindern, zum Zweck der Neutralisation der Magensäure) denn wenn man die Säure neutralisiert hat ist die Wirkung nur von kurzer Dauer weil der Magen wesentlich mehr Säure nachproduziert.

Selbst wenn man Protonenpumpenhemmer (nicht blocker) nimmt werden immer noch H+-Ionen ausgeschüttet, nur in stark verringertem Mass !

Nur durch weniger ausgeschüttete H+-Ionen kann man den pH-Wert im Magen senken.


Anmerkung:
Man kann es zwar immer wieder lesen das es Protonenpumenblocker heißt, aber die Formulierung ist eindeutig falsch.

Ein Blocker würde den Rezeptor der säureproduzierenden Zellen komplett an der Produktion hindern, aber ein Hemmer verringert nur die auszuschüttende Menge !
Kommentar ansehen
11.03.2007 14:51 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
argl.. jesse_james:): Wenn ich eine gewisse Menge Säure mit einem pH Wert von 1 habe und dazu eine bestimmte Menge an Flüssigkeit gebe, die einen ph Wert zwischen 6 und 7 hat, so nennt man das Verdünnung und der pH Wert verändert sich je nach Menge der zugeführten Flüssigkeit gegen 7. Natürlich sind die Belegzellen der Magenschleimhaut bestrebt, schnellstmöglichst den pH Wert wieder zu senken, aber das passiert eben nur nach und nach durch erhöhte Produktion von Magensäure. Und in der Zwischenzeit ist der pH Wert im Magen eben nicht mehr 1. grrrr:)
<dich jetzt noch mit popularwissenschaftlichen Quellen zumülle, damit du siehst, dass der pH Wert durchaus höher liegen kann> lol

http://www.magenspezial.de/...

http://www.arzt-spezial.de/...

http://de.wikipedia.org/...

Sonst gäbe es doch diese Unmengen an Medikamenten nicht, mit denen der pH Wert künstlich erhöht werden soll.
Kommentar ansehen
12.03.2007 02:36 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M "Natürlich sind die Belegzellen der Magenschleimhaut bestrebt, schnellstmöglichst den pH Wert wieder zu senken, aber das passiert eben nur nach und nach durch erhöhte Produktion von Magensäure"

Wenn du wüsstest wie schnell die Protonenpumpen das ausgleichen können...

"Wenn ich eine gewisse Menge Säure mit einem pH Wert von 1 habe und dazu eine bestimmte Menge an Flüssigkeit gebe, die einen ph Wert zwischen 6 und 7 hat,..."

Weißt du eigentlich wie viel Flüssigkeit ein Mensch auf einmal zu sich nehmen müsste um einen pH-Wert von 1 auf 7 zu bekommen ?
Weißt du nach wie viel Flüssigkeit ein Mensch kollabiert und stirbt ?


Würde der Magen keine neuen Protonen ausschütten wäre der pH-Wert höher als 1 nach einer Nahrungsaufnahme, der Magen produziert aber ständig nach, sogar wenn NICHTS im Magen ist wird Säure produziert !

Das einzige das auf DAUER den pH-Wert senken kann ist der Protonenpumpenhemmer wenn dieser kontinuierlich verabreicht werden würde.


Und der Magen ist nicht nur bestrebt bei pH 1 zu sein um die Nahrung vorverdauen zu können, sondern auch und vorallem weil der Magen zur primären Abwehr zählt !

Kein pH 1 und alles kommt durch, da freut sich die Salmonelle !
Kommentar ansehen
13.03.2007 19:45 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso: aber es ist ja gott sei Dank ungefährlich...aber sicher sehr unangenehm für den Betroffenen !!!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof lehnt Vaterschaftsurlaub für lesbische Frau ab
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?