07.03.07 11:59 Uhr
 2.688
 

Ausländeranteil in Deutschland nimmt leicht ab

Das Statistische Bundesamt hat mit seinem Ausländerzentralregister Daten zu den in der Bundesrepublik nicht nur vorübergehend wohnenden Ausländern vorgelegt. Ende 2006 besaßen 6,75 Millionen Personen ausschließlich einen ausländischen Pass.

Damit bleibt der Ausländeranteil im Vergleich zu 2005 fast konstant. Der marginale Rückgang von 0,1 Prozent ergibt sich, weil 272.900 Ausländer Deutschland den Rücken gekehrt haben oder gestorben sind.

114.600 Personen sind aus anderen Gründen nicht mehr im Zentralregister erfasst. Wenn man die 382.000 hinzugekommenen Personen gegenrechnet, ergibt sich ein Minus von 4.800.


WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Ausländer
Quelle: www.financial.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft
AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2007 13:05 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist: mit Rechtschreibfehlern? ;)
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:09 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@robotnik: Viel Glück im Ausland.
Aber bedenke: Im Ausland bist Du selbst Ausländer. Möglicherweise wirst Du dann selbst mit dem ganzen Paket konfrontiert, dass Du hier im Netz verbreitest.

Wenn auch nur ein einziger Türke in Dein Klischee nicht hineinpasst, wäre Deine Theorie belastet. Da die Vorurteile aber auf die Mehrheit der in Deutschland lebenden Ausländer nicht zutrifft, ist Deine Theorie kompletter Blödsinn.

Insofern finde ich Deine Entscheidung, Deutschland und der EU den Rücken zu kehren nachvollziehbar. Hoffentlich hast Du genügend Kleingeld, Dir die Freundschaft im Ausland käuflich zu erwerben. Ansonsten hättest Du sicher dran zu knabbern.

Zur Nachricht selbst:
Das Statistische Bundesamt unterschlägt die Tatsache, dass viele "Ausländer" inzwischen einen deutschen Pass haben. Ich bin mal gespannt, wieviele Sportsfreunde - vor allem aus der rechten Schmuddelecke - das zur Kenntnis nehmen.
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:17 Uhr von RiXa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ robotnik.23: Die Ausländer, die ich kenne sind allesamt Akademiker oder sehr gut ausgebildet. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftsstandpunkt Deuschalnd.

Sie sind auch in der Firma und im Bekanntenkreis die hilfsbereiteren Menschen.


Also wirf hier nicht mit pauschalen unqualifizierten Stammtischparolen um dich.
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:19 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ralph_Kruppa Hast du nicht was vergessen ?!? Da stand noch was im Text von robotnik un zwar dieses !!!

"*Wer Ironie findet, darf sie sich neben seinen dicken Kopf hängen*"
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:21 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@robotnik.23: und tschüss...
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:43 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ernst nehmen: Ich würde diese Daten hier nicht ernst nehmen, denn Ausländer die einen deutschen Pass besitzen, sind nicht in die Statistik eingerechnet, obwohl sie ja trotzdem Ausländer bleiben, denn ein Pass ist ja nur ein stück Papier.
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:47 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der Dios: Wovon machst Du denn abhängig WER nun ein richtiger Deutscher ist, wenn nicht vom Pass????

lg
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:52 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur...... 0,1 % ? sory, statistik wie beim arbeitslosenzahlen hantieren, mal oben, mal nach unten.

ausländeranteil wird nie und nimmer weniger.!

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.03.2007 13:52 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: ist doch klar, arische Abstammung bis in´s dritte Glied, falls man den Begriff Glied in diesem Zusammenhang überhaupt gebrauchen kann ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2007 14:12 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Na erstmal kommt es darauf an, wie lange er in Deutschland wohnt und ob er auch vom Herzen her Deutscher sein möchte. Das er die Sprache sprechen kann und möchte, ist ein wichtiger Punkt. Klose, Gomez oder Kurany, alles Menschen, die gerne Deutsche geworden sind und sich als Deutsche fühlen. So meine ich das. Wenn sich jetzt ein Ailton nur einen Pass holt, weil er in irgendeiner Nationalmannschaft spielen will und in Brasilien keine Chance hat, dann ist er in meinen Augen kein richtiger Deutsche. Ich kenne auch Leute mit deutschem Pass, die sagen, "eigentlich bin ich ja Türke, aber ich wollte nicht zum türkischen Militär, deshalb hab ich mich für die deutsche Staatsangehörigkeit entschieden". Das ist für mich also auch kein Deutscher. Vielleicht können das ja einige hier nachvollziehen.

@ccwm: Verstehst du jetzt, wie ich das meine? Aber ziehs bitte nich wieder ins alberne.
Kommentar ansehen
07.03.2007 14:23 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Dios: Bin vollkommen Deiner Meinung!
Sehr gut erklärt.

Zur News:

In meinem Bekanntenkreis haben so gut wie 70% aller "Ausländer" schon einen deutschen Pass, deswegen kann so eine Statistik nie "wirkliche" Fakten liefern.
Kommentar ansehen
07.03.2007 14:26 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Dios: und wie willst du das unterscheiden? Kannst du etwa Klose, Gomez oder Ailton in´s "Herz" schauen?
Deine Auflistung von Beispielen aus der Welt des Fußballs lässt eher drauf schließen, daß du da nach der Hautfarbe urteilst...
Kommentar ansehen
07.03.2007 14:30 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschrassisten sogar rassistisch untereinander

"ich bin ein echter deutscher"
"nein deine großmutter war nur ne...(abc)"

"ich bin eingebürgert"
"dann bist du kein Deutscher"

richtig deutsch ist halt doch nur der dessen opa damals an der ostfront in der waffen-ss das abendland verteidigt hat nicht wahr

Kommentar ansehen
07.03.2007 14:40 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Ein "richtiger Deutscher" ist jemand, der die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und von deutschen Volkszugehörigen abstammt.
Zumindest meine Meinung ;).
Kommentar ansehen
07.03.2007 14:43 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MitHanDir: Ich will nix sagen, aber "richtige Deutsche" in dem Sinne gibt es gar nicht, da sich die heutige Nation aus einer Vermischung diverser Völker (Römer, Kelten, Franken, Teutonen und was es sonst alles noch so hier mal gab) entwickelt hat.
Kommentar ansehen
07.03.2007 14:58 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MitHanDir: "von deutschen Volkszugehörigen abstammt."

Deutschen Volkszugehörigen aus dem Gebieten mit den Grenzen von
- vor 1918 ?
- nach 1918 ?
- nach 1945 ?
- nach 1989 bzw. 1993 ?

Na, wer gehört den nun zu den "deutschen Volkszugehörigen"?

;-)))

lg
Kommentar ansehen
07.03.2007 15:04 Uhr von Firefoxxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na sicher: ihr seid vllt nen paar spackos...
@der_dios so nen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört... vom herzen deutscher.... rofl!
@ciaoextra endlich mal einer der inner 9. Klasse nicht im Geschichts Unterricht gefehlt hat ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2007 15:10 Uhr von labinnaH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: natürlich gibt es richtige Deutsche, denn man sollte Einwohner nicht nur an ihrer Herkunft messen.
Kommentar ansehen
07.03.2007 15:32 Uhr von tiezdriwse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur NAchricht selbst: Das Statistische Bundesamt unterschlägt die Tatsache, dass viele "Ausländer" inzwischen einen deutschen Pass haben. Ich bin mal gespannt, wieviele Sportsfreunde - vor allem aus der rechten Schmuddelecke - das zur Kenntnis nehmen.

07.03.2007 13:09 Uhr von Ralph_Kruppa

Voll Konkret Alta, alles nur Gehirnwäsche für die Deutschen.
Kommentar ansehen
07.03.2007 15:40 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Da muss ich dir Recht geben. Dennoch kann man den Begriff "Deutsch" durchaus benutzen. Es ist halt einfach ein Wort, mit dem Menschen beschrieben werden, die über bestimmte Eigenschaften verfügen. Welche Eigenschaften das nun sind, darüber lässt sich streiten.
Kommentar ansehen
07.03.2007 16:16 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was lernen wir daraus? Aus dem Mund eines "Türken" kann noch so viel perfektes Deutsch kommen, er kann noch so demokratisch und fortschrittlich sein, und er ist trotzdem nicht deutsch genug. Oder?
Kommentar ansehen
07.03.2007 16:39 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr GUT !: Ich liebe Deutschland, ich Wohne in Deutschland, ich habe eine deutsche Freundin aber dennoch bin ich kein Deutscher ? Auf Papier und für das Amt ja aber für die Gesellschaft ? Wisst Ihr mit so einer Haltung wird jeden Tag ein Türke Araber Russe immer besser zu Euch ! Glaubt mir Ihr macht das RICHTIG immer weiter so und übermorgen haben wir in Deutschland bestimmt 6 Mio Menschen weniger dann gibts wieder für jeden sehr viel Arbeit !

Alle die gegen Ausländer sind hier in Shortnews das sind solche Personen die sind genauso wie die Ausländer die sie beschreiben! Denn abschaum treibt sich mit abschaum und gut mit gut...

Ironie ?
Kommentar ansehen
07.03.2007 16:49 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Ausländer eigentlich? Also ich jedenfalls habe noch nie einen gesehen! Angeblich sollen die Amis ja in der Area 51 einen gefangen halten, aber ich denke, das ist bloß eine alberne Verschwörungstheorie...
Kommentar ansehen
07.03.2007 17:07 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: >>Ich will nix sagen, aber "richtige Deutsche" in dem Sinne gibt es gar nicht, da sich die heutige Nation aus einer Vermischung diverser Völker (Römer, Kelten, Franken, Teutonen und was es sonst alles noch so hier mal gab) entwickelt hat.<<

Also wenn man danach geht, gibt´s ja gar keine Nationalitäten, schließlich ist ja so ziemlich jedes Volk mal gewandert.
Kommentar ansehen
07.03.2007 20:28 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ccwm: "Deine Auflistung von Beispielen aus der Welt des Fußballs lässt eher drauf schließen, daß du da nach der Hautfarbe urteilst..."
Okay, sie haben mich erwischt, ich hab echt bei dem Beispiel nicht auf Hautfarben geachtet, deshalb möchte ich dem noch hinzufügen, dass Menschen wie Gerald Asamoah oder Otto Addo natürlich auch Deutsche sind. (find das eigentlich sogar schlimm, dass Menschen auf so etwas noch achten, die Hautfarbe sollte doch völlig egal sein) Und natürlich kann man das bei jedem Menschen individuell beurteilen, dass ist doch kein Problem.

Und Firefoxxxx: Kannste auch mal erklären, warum das Schwachsinn sein soll? Das gibt es bei fast allen Nationen der Welt?

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Vater schmeißt sein neugeborenes Baby in einer Papiertüte in Mülltonne
Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"
Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?