06.03.07 20:14 Uhr
 779
 

Eklat bei Visite deutscher Bischöfe in Israel - Vorwurf des Antisemitismus

Auf "Entsetzen und Empörung" stießen Äußerungen deutscher Bischöfe, die sich auf einer Pilgerreise in Israel befinden. Nach der Besichtigung der Trennmauer ist der Vergleich des Warschauer Ghettos mit dem der Gebiete der Palästinenser geäußert worden.

Walter Mixa, Bischof von Augsburg, äußerte in einem Interview, dass es schon "fast Rassismus" ist, was mit den Palästinensern in dem Gebiet geschieht. Weiter sprach er von einer "ghettoartigen Situation", in der die Palästinenser leben.

Diese Äußerungen wurden vom Zentralrat der Juden und dem israelischen Botschafter in Deutschland, Schimon Stein, mit Empörung aufgenommen. Schimon Stein wies auf die Notwendigkeit der Trennmauer hin und bezeichnete diese als sicherheitsrelevant.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Israel, Vorwurf, Eklat, Antisemitismus
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

138 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2007 19:51 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl ne glatte sechs was die sich erlaubt haben. Wohl zuviel vom Messwein geschlürft oder was !!! Die Kirche und deren Vertreter sollten erstmal vor ihrer eigenen Haustür kehren, bevor sie solche Äußerungen machen.
Kommentar ansehen
06.03.2007 20:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Spätberufe Priester, in Fockenfeld/Bayern: hat er sein Abitur gebaut, schaffte es binnen kurzer Zeit vom Pfarrer,Weihbischof bis, zum Vorsitz der
Diözöse Augsburg als Bischof .
Erst der Eklat mit der Familienministerin und SPD
(SN berichtete) und jetzt in Israel.
Ein sehr kontroverser Pfaffe.
Aber wenn er`s darf -erinnert mich an die
Befreiungstheologie in Südamerika- wird ihm wohl vom Joseph in Rom nicht so schnell eine Suspendierung drohen, wie den Kollegen in Südam.
Kommentar ansehen
06.03.2007 20:59 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja der Typ hat ja die Wahrheit gesagt. Ich verstehe nicht so ganz, was an dieser Aussage "antisemitisch" sein soll. Immerhin lautete die Aussage nicht: Die Juden machen ... , sondern er habe den Eindruck der Gettos in Warschau ... und in der Realität sieht es ja auch so aus.

Allerdings großes Getöse scheint diesbezüglich vom ZdJ auch nicht zu kommen, in den Nachrichten war nichts zu hören. Evtl. ist mit Charlotte Knobloch jemand ans Ruder gekommen, die auch ihren gesunden Menschenverstand nutzt und ihre zionistischen Fundamentalisten zurückzupfeifen weiß.

Menno ja, wir sind eben verdammte "Antisemiten" ... ich denke, solange die Aussagen den Tatsachen entsprechen, den Holocaust nicht in Frage stellen, sollten wir mittlerweile mit diesen Beschuldigungen locker umgehen können. ;-)
Kommentar ansehen
06.03.2007 21:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich gebe einem bischof: ja nicht so gerne recht, aber da hat er´s. definitiv sogar!!! davon agbesehen ist man für israel ja bereits antinsemit wenn man den kleinsten keim von kritik an dem regime israels übt....aber das ist ein anderes thema...der bischof hatte verdammt nochmal recht und das hat nichts mit anitisemitismus zu tun sondern mit realitätssinn.
Kommentar ansehen
06.03.2007 21:22 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausnahmsweise hat ein katholischer Bischof mal was wahres gesagt.
Und Schwupps ist er ein Antisemit! Einfach lächerlich.

Was USrael sich in letzter Zeit leistet, geht auf keine Kuhhaut mehr. Glauben die eigentlich, sie haben wegen der Shoa das nächste Jahrtausend einen Sonderstatus mit Sonderrechten.
Frei nach dem Motto: "Wir dürfen alles und jeden beleidigen oder kritisieren, weil wir mal Opfer der Nazis waren! Aber wehe jemand kritisiert uns, dann ist er ein böser Antisemit!"
Sollten ihre Köpfe vielleicht nicht so häufig gegen die Klagemauer hämmern. Schadet auf Dauer!
Kommentar ansehen
06.03.2007 21:50 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir, Dragon: Jepp, das glauben sie. Das Dumme an der Geschichte ist auch noch, die Welt bestärkt sie in diesem Wahnsinn. Denn eines dürfte wohl klar sein, sie können nur so weit gehen, weil der Rest der Welt sie so weit hat mutieren lassen und dieses über den Holocaust auch noch unterstützt.
Kommentar ansehen
06.03.2007 22:10 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas: gehört sich dennoch nicht. Das ganze klingt mehr wie eine Anklage !!! Das hätten die Bischöfe bedenken müssen...
Kommentar ansehen
06.03.2007 22:18 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würden sie: ihre Mauer wenigsten an den wirklichen Grenzen bauen, statt mitten durch die Palästinensergebiete.

Die Reaktion ist übertrieben - keine Diskussion. Manchmal nervt dieses ewige Opfergejammere wirklich. Sicher, es war schlimm, aber ich glaube nicht, dass es im Sinne der in den KZs ums Leben Gekommenen wär, die alte Leier als Rechtfertigung für eine völkerrechtswidrige Aktion zu benutzen.
Kommentar ansehen
06.03.2007 22:18 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn es eine Anklage wäre: soll man Missstände nicht anklagen?
Kommentar ansehen
06.03.2007 23:01 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich echt: warum dieses Thema nicht endlich ausstirbt.
Kommentar ansehen
06.03.2007 23:05 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blei1: >Sicher, es war schlimm, aber ich glaube nicht, dass es im Sinne der in den KZs ums Leben Gekommenen wär, die alte Leier als Rechtfertigung für eine völkerrechtswidrige Aktion zu benutzen. <

Und genau das passiert! Und genau damit machen sich die Israelis dessen schuldig, wofür uns die Endlos-Schuld eingehämmert wird. Und exakt dies wird von "D" unterstützt.
Kommentar ansehen
06.03.2007 23:32 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ich schon im allgemeinen schrieb: will man den antisemitismus auf teufel komm raus !

anders ist das von den führungskräften in israel ( nicht das volk ) nicht zu verstehen .
Kommentar ansehen
06.03.2007 23:52 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das versteh ich nicht: immer wenn man mal was gegen israel sagt holen die ihre antisemitismus karte ausm ärmel raus ...
wenn ein israeli kinder ermorden würde und man ihn anklagt ist das sicher auch antisemitismus ;)
Kommentar ansehen
06.03.2007 23:53 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
truth i love you: du schöne wahrheit, bist frei in deinem ausdruck
aber so schwer im verständnis

naive blindheit ist dein feind, dennoch sind alle von dir abhängig

entweder in dem man sie für die eigenen egoistischen zwecke verheimlicht oder im dem man sie um des menschheits willen und ihrer freiheit preis gibt..

oh wahrheit, du wirst schon so lange bekämpft und doch ist dein ausdruck der einzige ausweg aus diesem ganzen schlammsel

oft stehst du da und die einzigen blicke die dich treffen ist verachtung

es werden dir scheinbar unüberwindliche hindernisse in den weg gelegt
du aber bist in all deinen formen zu gewaltig um gänzlich zu verschwinden oder gar zu fallen

gekämpft wird für dich schon seit ewigkeiten, bist du es doch, die uns erst zu deinen kriegern macht

du bist unsere erlösung

niemand hat den anspruch uns ewig zu knechten..
niemand hat ewig das recht dich, die wahrheit zu leugnen

denn irgendwann sehnen sich alle wesen nach dir, denn egal wie sehr man dich doch im äußeren zu vernichten versucht, um sehr mehr wird sie doch in jedem einzelnem herzen erblühen

oh wahrheit endlich ist deine zeit gekommen
du wirst uns trennen
du wirst uns zusammenführen

---
ein hoch auf die wahrheit egal in welcher form sie auch gesprochen wird
Kommentar ansehen
07.03.2007 01:48 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eklat bei Visite deutscher Bischöfe: die zeit ist lange überfällig,den juden mal die wahrheit zu sagen.man hat den eindruck,die juden stehen unter artenschutz,und könnten sich alles erlauben.
Kommentar ansehen
07.03.2007 07:32 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lachhaft: Ich find es nur toll hier. Ein Antisemit (Judenhasser) nach dem nächsten komtm aus seinem Loch gekrochen und verbreitet Propaganda nach Stürmer-Art.

Besonders "spassig" sind die vor Hass triefende Aussagen von christi244 "Und genau das passiert! Und genau damit machen sich die Israelis dessen schuldig, wofür uns die Endlos-Schuld eingehämmert wird."

Also ob Du Dich für irgendetwas schuldig fühlst, Du willst hier nur Zustimmung finden die Du auch prompt bekommst.

" Und exakt dies wird von "D" unterstützt. "

Erkennst Du überhaupt die Legitmität der Bundesrepublik Deutschland an, nur mal so gefragt?

Wenn diese Mauer wegkommt gibt es das was sich viele wünschen, offen oder insgeheim, viel mehr ermordete Juden.

"immer wenn man mal was gegen israel sagt holen die ihre antisemitismus karte ausm ärmel raus ... "

Frag Dich mal warum? Weil eben das beim Namen genannt wird was es ist, Judenhass.
Kritik sieht anders aus.

"die zeit ist lange überfällig,den juden mal die wahrheit zu sagen.man hat den eindruck,die juden stehen unter artenschutz,und könnten sich alles erlauben."

Unter "Artenschutz" steht nur antisemitisches Gesindel.

Freu mich schon wie ihr jetzt austickt.
Kommentar ansehen
07.03.2007 07:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonze: *Lol* Ich ticke bestimmt nicht aus wegen Dir. Andere Statements hatte ich von Dir eh nicht erwartet. Du tickst doch aus ... ich sehe Dich sehr gelassen. ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2007 07:57 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der herr bischof: hatte schon nicht ganz unrecht als er die uschi angriff.
jetzt hat er wieder recht.

ich glaube ich werde katholisch
:-))
Kommentar ansehen
07.03.2007 08:01 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GPest: Nicht "den" Juden, sondern den israelischen Regierungen GPest. Die Juden sind eine Sache und eine ganz andere deren Politiker. Und nur um die geht es.
Kommentar ansehen
07.03.2007 08:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach christi: er versteht es nicht.

wie die us-freunde hier es auch nicht verstehen.

kritisiert man die regierung ist man im einen fall antizionist im andern us-basher.
Kommentar ansehen
07.03.2007 08:40 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: ich bin ohne religion sehr glücklich
Kommentar ansehen
07.03.2007 08:41 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man: kann die Mauer ja ruhig kritisieren. Das sollte man auch, aber ohne das man Vergleiche zu den Nazis zieht !!!
Kommentar ansehen
07.03.2007 09:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen die jetzt: noch mehr Wiedergutmachung von Deutschland?
Kommentar ansehen
07.03.2007 09:25 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: "*Lol* Ich ticke bestimmt nicht aus wegen Dir. Andere Statements hatte ich von Dir eh nicht erwartet. Du tickst doch aus ... ich sehe Dich sehr gelassen. ;-)"

Dann haben wir ja doch etwas gemeinsam. :-)
Kommentar ansehen
07.03.2007 10:57 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonze: Kritik an Israel ist also immer gleich "Antisemitismus"?! Gut, dass wir das endlich mal geklärt haben! Dem Vorwurf kann man sich dann doch jederzeit gerne aussetzen.

Ich denke, Du wirst in Zukunft noch viel Spaß an den Reaktionen im Forum hier und in Deutschland insgesamt haben.

Refresh |<-- <-   1-25/138   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Alkoholsucht: Ex-Basketballstar Dennis Rodman liefert sich in Entzugsklinik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?