06.03.07 19:22 Uhr
 318
 

Großbritannien: Forscher unternehmen Expedition ins Erdreich unter dem Atlantik

Zwölf britische Wissenschaftler haben eine Untersuchung begonnen, mit dem Ziel, Näheres über das Innere der Erde zu erfahren. Hierbei machen sie sich eine Öffnung im Meeresgrund auf halber Strecke zwischen Barbados und Teneriffa zu Nutze.

High-Tech-Maschinen sollen das Gestein am Grund des atlantischen Ozeanes aufwirbeln und Aufnahmen von dem Meeresloch machen. "Durch die Öffnung können wir direkt in den Erdmantel schauen", so der Geophysiker Roger Searle.

Das Loch hat einen Durchmesser von 3.000 bis 4.000 Metern. Die Forscher prognostizieren, durch die sechswöchige Expedition profunde Erkenntnisse über die Chemie der Weltmeere sowie die geophysikalischen Verhältnisse der Erde unter dem Meer zu gewinnen.


WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Forscher, Atlantik, Expedition, Erdreich
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2007 18:58 Uhr von nülsbüls
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Einblick in den Erdmantel, der in dieser Weise zum ersten Mal möglich sein wird. Schon erstaunlich, dass es der Menschheit erst jetzt gelingt dieses unbekannte Gebiet zu erforschen.
Kommentar ansehen
08.03.2007 15:38 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: dann sollen sie vorab mal fleißig Jules Vernes Werke studieren.
Kommentar ansehen
11.03.2007 21:46 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bin gespannt was dabei heraus kommt.....aber bestimmt werden wir einige erkenntnisse erzielen die der wissenschaft weiterhelfen wird....
Kommentar ansehen
13.03.2007 22:26 Uhr von md2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also das erinnert mich doch stark an die "Reise zum Mittelpunkt der Erde"......

bin mal gespannt, was da rauskommt!
Kommentar ansehen
14.03.2007 16:50 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sich oberhalb der Wasseroberfläche: befindet und abspielt, da haben wir ja schon genug
erforscht. Ich nehme das "Off" mal aus.
Aber fast 70% unserer Erde liegen halt unter dem
Wasser und wir wissen nicht viel..., evtl. wo die Meeresfische noch rentabel gefangen werden können.
In unmittelbarer Nähe wo ich lebe, wurde eine Bohrung bei ~ 10.000 mtr eingestellt. Tiefer war techn. und pysik. nicht möglich. Sehr aufschlußreich dieses KTB.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?