06.03.07 18:20 Uhr
 248
 

Nissans Luxusmarke Infiniti ab 2008 auch in Europa erhältlich

Auf dem Genfer Autosalon 2008 wird die Tochterfirma des japanischen Autobauers Nissan, Infiniti, ihre Produkte für den europäischen Markt vorstellen. Ab dem Ende des Jahres 2008 sollen die Wagen dann zu kaufen sein.

Bislang wurden die Autos der Marke Infiniti lediglich auf dem US-Markt vertrieben. Die Produktpalette wird komplett überarbeitet und für den europäischen Markt konzipiert. Neben Benzin- und Dieselmotoren sollen auch Hybridmotoren verfügbar sein.

Vor kurzem wurde in den USA das erste Mitglied der europäischen Produktpalette veröffentlicht. Die Limousine G35 soll u. a. gegen den BMW 3er antreten. Auch setzt Infiniti große Hoffnungen in den Nachfolger des Geländewagens FX.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Europa, Luxus, Nissan, Infiniti
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2007 19:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite: schöne Autos die Nissan baut. Auf der anderen Seite sollte man sich überlegen, ob man japanische Hersteller unterstützen mag oder lieber deutsche oder europäische Marken kaufen soll. Jeder beschwert sich über die Situation auf dem Arbeitsmarkt, aber wenige wissen, dass jeder siebte Arbeitsplatz mit der Autoindustrie zu tun hat. Man sollte da mal umdenken.....
Kommentar ansehen
06.03.2007 21:23 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nö, danke, weg mit dem Schrott. Tja, es gab eine Zeit, da hat Nissan Traumautos gebaut. Der 300ZX TT, der 200SX oder der Skyline GTR. Heute gibts nur einen 350Z und der hat nur ienen 3,5l Sauger.

Auch der Skyline (G35) ist häßlich, wie fast die gesamte Nissanpalette. Da kommen zuviele Renault-Gene durch.

Und zudem noch das systematische Vernichten von Nissan-Händlern. Wer soll den die "Luxusmarke" verkaufen, der Direktvericherer? Oder ein Internetshop. Ein Nissanhändler zu sein ist ja kaum möglich, bei den grauenhaften Konditionen.
Kommentar ansehen
07.03.2007 15:34 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem 350Z und dem Murano hat Nissan zwar auch in Europa zwei absolute Traumwagen im Programm, aber die amerikanische Modellpalette inklusive Inifiniti (G35 Coupé etc.) ist insgesamt sportlicher und attraktiver. Wobei der neue Qashqai auch gefällt, nur aussprechen kann das ja kaum einer.

Die Infiniti-Modelle gefallen mir persönlich wesentlich besser als Acura.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?