06.03.07 14:24 Uhr
 2.140
 

Türkei: Junge hatte zehn Jahre Gegenstand im Kopf - es war eine Kugel

Ein 24-jähriger Türke wurde wegen starken Schmerzen im Kopf in einem Krankenhaus untersucht. Dabei entdeckten die Ärzte nun, dass sich bei dem jungen Mann eine Kugel unter der Schädeldecke befand.

Berichtet wird weiter, dass der Mann vor zehn Jahren bei einem Fußballspiel von einem Gegenstand getroffen wurde. Damals vermuteten die Ärzte, dass es sich dabei um einen Stein gehandelt hatte.

Vermutet wird, dass der Junge im Rahmen der in der Türkei beliebten Freudenschüsse getroffen wurde.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Türkei, Junge, Türke, Kopf, Kugel
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2007 16:30 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Heftig: finde ich das schon.
Kommentar ansehen
06.03.2007 16:35 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Arzt: sollte man sofort die Lizenz entziehen.
Wer zu blöd ist, ein Einschussloch zu erkennen, hat den Beruf verfehlt.
Kommentar ansehen
06.03.2007 16:49 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuuu: Juhuuu...Ich freu mich sooo..Ich schiess mal auf einen der Spieler

Ironie aus
Kommentar ansehen
06.03.2007 17:31 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wuppertaler1983: Bei Freudenschüssen schießt man in die Luft, und jetzt rate, was mit den Kugeln passiert.

Bei einem direkten Schuss wäre das wahrscheinlich nicht so "glimpflich" ausgegangen.
Kommentar ansehen
06.03.2007 18:57 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silenius: Ok, da geb ich dir recht, aber:

Ich bin zwar kein Ballistiker, aber hat eine Kugel nachdem sie wieder runtergefallen ist wirklich noch so ne Durchschlagskraft?
Kommentar ansehen
06.03.2007 19:03 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist die Kugel irgendwo abgeprallt.... Ansoonsten wüste ich nicht wie es dahin kommt :)
Kommentar ansehen
06.03.2007 19:36 Uhr von Korbin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wuppertaler: http://www.zeit.de/...

Die Fallgeschwindigkeit beträgt 300-500 Km/h. Jedes Jahr sterben viele an den "Freudenschüssen".
Kommentar ansehen
06.03.2007 20:34 Uhr von kultbrother2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jägerlatein muß das nicht sein,wenn die Kugel günstig einschlug,hat sie sich bestimmt zwischen Hirnhaut und Schädeldecke geschoben und so einen dauerhaften Druck auf das Gehirn verursacht,was seine Kopfschmerzen deutlich erklärt,aber wieso merkt er das erst nach 10 Jahren??????
Und,wieso haben die Ärzte vor 10 Jahren keine Eintrittswunde bemerkt???!!!Frag mich was für Ärzte das waren,war bestimmt der Dorfälteste,irgend so ein Zauberer..lol...
Kommentar ansehen
06.03.2007 20:52 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: weil sie dachten,dass das einschussloch bloß eine wunde von einem stein war?
das würde einiges erklären
Kommentar ansehen
06.03.2007 20:53 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das stellt: man nach zehn jahren fest?? röntgen in der türkei unbekannt oder was??
Kommentar ansehen
06.03.2007 21:10 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Junge, Mann, Mann, Junge: Da wird in der Bezeichnungsform ein wenig oft in der News umher gesprungen. Also einen 24-jährigen würde ich doch nicht mehr als "Jungen" bezeichnen. Daher die Überschrift für mein Befinden nicht ganz so gelungen, aber damals war er ja noch ein Junge. Wie gesagt, Ansichtssache. Aber wenn man sich einmal für eine Form entschieden hat, sollte man diese auch beibehalten und nicht 3 mal hin und her springen.
Kommentar ansehen
07.03.2007 00:14 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
medizinisch gesehen mehr als schwein gehabt: und ich sprech jetzt nicht davon, daß die kugel ihn nicht gleich gekillt hat. nein, wenn man davon ausgeht, daß es sich um ein vollmantelgeschoss handelt, so besteht das meistens aus blei mit einem kupfer oder messingmantel. kupfer oder messing sind aber keine edelmetalle und korrodieren mit der zeit. und daß der kerl sich nicht die entzündung seines lebens geholt hat, zumal direkt im kopp, man kanns schier nicht glauben.
Kommentar ansehen
07.03.2007 12:57 Uhr von robotnik.23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und sowas will in die EU ?
Da sieht man ja, dass die Türken hier nur unsere Ärzte wegnehmen wollen.
Kommentar ansehen
07.03.2007 15:06 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ robotnik: Danke dir hatte mich shcon gefragt, wo der Spruch bleibt ^^

Ich wurd dafür gebannt weil ich das immer geschrieben habe und leute die Volksverhetzung betreiben und zur Gewalt aufrufen werden hier toleriert und wenn man mal ironischer weise "sowas will in die eu" schreibt wird man gebannt, tolle logik.
Kommentar ansehen
07.03.2007 17:46 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@monkeypunch: du bist gebannt? und kannst trotzdem hier mitmachen? witzig...
Kommentar ansehen
08.03.2007 12:31 Uhr von kernschmelze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@muli: schau doch mal wann er sich hier angemeldet hat, kann ja schon etwas her sein.

aber das mit dem jungen, die ärzte müssen ja aus der steinzeit gewesen sein?!
Kommentar ansehen
09.03.2007 10:20 Uhr von stephen44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat denn sowas mit der EU zu tun und ausserdem passieren solche Ausnahmefälle auch in allen anderen Ländern der Welt. Man sollte nicht immer gleich rassistische Äusserungen abgeben. Wir sollten uns freuen, dass der betroffene überlebt hat.
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:12 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was fuer ein arzt war das denn....hat er noch nie etwas vom roentgen gehoert.......
Kommentar ansehen
13.03.2007 19:36 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit: wann hatte er denn die Schmerzen ??? Vielleicht hätte man das schon früher herausfinden können...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?