06.03.07 10:25 Uhr
 1.175
 

EuGH-Urteil: Bund muss bis zu fünf Milliarden an deutsche Anleger zurückzahlen

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat in einem Urteil die Bundesregierung dazu verpflichtet, Besitzern ausländischer Wertpapiere Steuern in Höhe von fünf Milliarden Euro zu erstatten.

Eine bis zum Jahr 2001 gültige Steuerrichtlinie hatte zu erheblichen Nachteilen für Anleger geführt. Nach der damaligen Regelung konnten Besitzer ausländischer Wertpapiere die Körperschaftssteuer nicht mit der Einkommenssteuer verrechnen.

Dies führte in vielen Fällen zu erheblichen steuerlichen Nachteilen. Eine Verrechnung war damals nur bei inländischen Aktiengesellschaften möglich. Der Bund schätzt den finanziellen Schaden auf bis zu fünf Milliarden Euro.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Urteil, Milliarde, Bund, Anleger
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einigung im Shutdown-Streit - Haushaltssperre aufgehoben
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2007 12:05 Uhr von Neuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer muss das wohl bezahlen? Tja,
die 5 Milliarden hier und eventl. weiter 5 Milliarden, sollte die Pendlerpauschale verfassungswidrig sein. Macht euch schon mal auf neue Steuererhöhungen gefasst.
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:39 Uhr von Neuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: Ja stimmt schon, aber du vergisst, dass diese Beträge bereits fest eingeplant waren und deshalb in der Zukunft fehlen. Also müssen sie anderweitig wieder hereingeholt werden.
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:55 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oberlehrer: Und weil schon durch die hohen Bankspesen sichergestellt ist, daß der kleine Mann keine ausländischen Wertpapiere hat, werden die Steuererstattungen an die Leute gehen, die durch die Politik der Regierungen seit Kohl schon die meisten Steuergeschenke erhalten haben!

Vielleicht wird dafür in diesem Sinne die Umsatzsteuer noch mehr erhöht oder die Kilometerpauschale für Arbeitnehmer ganz gestrichen!
Kommentar ansehen
06.03.2007 16:19 Uhr von zocs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was kommt, die Kleinen baden es aus: Und dazu kommt, das unsere Regierung von Unfähigen regiert wird ...

Nur irgendwelche Lehrer, Rechtanwälte und andere Sesselpupser, die soweit weg sind von der Realität, wie der Pluto von der Erde ...
Kommentar ansehen
07.03.2007 09:17 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zocs: Das hat absolut n i c h t s mit Unfähigkeit zu tun, das so angelegt, um denen, die die Regierung genug "sponsern" noch etwas mehr Geld in den A...... zu schieben!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?