06.03.07 09:37 Uhr
 8.286
 

Wien: 16-Jähriger im Jugendgefängnis gequält und zum Oralsex gezwungen

Letzte Woche mussten sich vor dem Straflandesgericht in Wien mehrere Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren wegen Misshandlungen und sexueller Übergriffe auf Mitgefangene in einem Wiener Jugendgefängnis verantworten.

So wurde zum Beispiel im September letzten Jahres ein 16-jähriger Untersuchungsgefangener fast täglich in einer Acht-Mann-Zelle gedemütigt und misshandelt. Gefesselt wurde er zudem zum Oralsex mit zwei Mithäftlingen gezwungen.

Ein anderer 16-Jähriger wurde immer wieder verprügelt, mit dem Kopf in die Toilette getaucht und musste sich mit der Klobürste die Zähne putzen. Einige Täter wurden zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Wien, Oralsex
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2007 09:31 Uhr von Tira2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle dringend, die ausführliche Quelle zu lesen, es passte bei weitem nicht alles in die News.
Im Nachrichtenmagazin „DER SPIEGEL“, Ausgabe 08/2007 gab es einen Artikel mit dem Titel „Der alltägliche Horror in deutschen Jugendgefängnissen“ – in Österreich scheint es nicht anders zu sein...
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:06 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich sowas Ich kann nicht verstehen, wie ein unverurteilter Jugendlicher in Untersuchungshaft mit Schwerkriminellen in eine Zelle gesteckt werden kann.

Das sollte je nach schwere der Tat geordnet werden.
Menschen die nur ein paar Tage absitzen, z.B. ersatzweise, weil sie ein Ordnungsgeld vor Gericht nicht zahlen konnten, dürfen nicht mit Mördern und Gewaltverbrechern in eine Zelle gesteckt werden.

Genau wie der Fall, wo ein Jugendlicher der wegen eines kleineren Drogendelikts ein paar Monate absitzen sollte und dann von seinen Mitgefangenen - allesamt Schwerkriminelle - gefoltert und ermordet wurde.

So etwas kann nicht angehen.
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:16 Uhr von joerg.becker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja Sexuelle Übergriffe müssen nicht sein, aber eine gewisse Härte ist meiner Meinung nach vollkommen ok, denn dann wissen die gleich, wo es lang geht und überlegen es sich, ob sie noch einmal straffällig werden.
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:19 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denke ich auch: klar ging es eindeutig zu weit. aber knast sollte für niemanden ein zuckerschlecken sein. immerhin soll es ja abschreckend wirken.
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:24 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@joerg / @falkz: Schon mal daran gedacht, was für eine "Lehre" solchermaßen Misshandelte daraus ziehen? Und was das für ihre Resozialisierungs-Aussichten bedeutet?
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:25 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau und wenn ihr dann mal wegen ner heruntergeladenen MP3 oder ähnlichem hinter Gitter kommt, lasst ihr euch dann auch gerne selbst Foltern und findet das immer noch in Ordnung oder?
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:29 Uhr von Reefer187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@joerg / @falkz: Aus klein Kriminellen Schwerverbrechter züchten ist ja super toll.
Ab euren Kommentaren könnte ich mich den ganzen Tag aufregen, beschränke es jetzt aber auf [nicht persönlich werden, hesekiel25]
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:40 Uhr von joerg.becker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reefer187: Persönliche Beleidigungen kannst Du getrost unterlassen! Dein Beitrag wurde gemeldet. Bleib sachlich und diskutiere fair!
Kommentar ansehen
06.03.2007 10:41 Uhr von joerg.becker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_free_man: So schnell kommt man für eine gesaugte MP3 nicht in die Kiste. Wer allerdings meint, Tonnen saugen zu müssen oder gar etliche GB selbst zu Download anbietet, hat Pech.
Kommentar ansehen
06.03.2007 11:05 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reefer187: jemand der gleich beleidigend wird, kann selber nicht der hellste sein. denk mal drüber nach. außerdem kommt man nicht so einfach ins gefängniss. wegen nem kleinen diebstahl schon gar nicht. also muss er schon was derberes gemacht haben oder wiederholungstäter sein.
wenn er wieder auf freien fuß ist, wird er den teufel tun, wieder in den knast zu kommen. ist er trotzdem zu dumm, und macht da weiter wo er aufgehört hat, ist er selber schuld. niemand hat ihn gezwungen kriminell zu werden.
Kommentar ansehen
06.03.2007 11:51 Uhr von XxHipHopBabYxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein bissl mitleid hab ich schon, aber man muss sich - wenn man ne straftat begeht - auch im klaren sein, dass so ein jugendknast eben kein kindergeburstag ist.. hoffentlich schrecken solche berichte wenigstens ein paar potenzielle jugendliche straftaeter ab.
Kommentar ansehen
06.03.2007 12:03 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: wenn er wirklich unschuldig im Knast saß und vor allem unverurteilt, dann würde ich an seiner Stelle ganz schnell den Rechtsweg einschreiten...
Kommentar ansehen
06.03.2007 12:08 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka: Er saß in U-Haft. Das ist bei hinreichendem Tatverdacht sowie fehlendem festen Wohnsitz und/oder Wiederholungs- bzw. Fluchtgefahr möglich. Trotzdem gilt zunächst die Unschuldsvermutung weiter. Das widerspricht sich nicht.
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:22 Uhr von Bumelchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WsedfgadvbkawfvAEfrhj: Das ist ja wohl abartig ohne Ende. Wenn die das jetzt mit nem Moerder oder nem Vergewaltiger gemacht haetten, dann wuerde mich das ja nicht stoeren-aber der Junge hat bestimmt nichts gemacht, dass er sowas verdient hat.
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:40 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Urinstein: Bist du wirklich so dumm wie dein Posting vermuten lässt? Meinst du das wirklich ernst?

Zum Thema: Dachte eigentlich, Häftlinge in U-Haft kämen gar nicht in Kontakt mit verurteilten Knastis. Wäre wohl besser so. Wobei der Umgang unter den verurteilten Häftlingen wahrscheinlich auch nicht viel herzlicher sein wird...
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:41 Uhr von kanuddel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Sollen unsere lieben jugendliche mal besser nichts anstellen dass sie erst gar nicht in´s Jugendgefängnis kommen..
Ist doch n super abschreckendes Beispiel.
Und ob sich irgendwelche Kriminelle im Knast die Schädel einschlagen ist mir ehrlich gesagt, scheissegal!
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:43 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XxHipHopBabYxX: "aber man muss sich - wenn man ne straftat begeht - auch im klaren sein, dass so ein jugendknast eben kein kindergeburstag ist."

In welcher Welt lebst du eigentlich ?

Das GESETZ gilt außer und auch INNERHALB einer Justizvollzugsanstalt !
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:43 Uhr von ElaineM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar was in der Quelle steht haut dem Fass den Boden aus. Erst macht dieser 16 Jährige mit den anderen Zellengenossen einen Jungen fertig worauf hin die Zelle aufgelöst wird, dann kommt dieser 16 Jährige in eine andere Zelle und da fängt das ganze "Spiel" von vorne an...
Vielleicht wäre eine Einzelzelle die bessere Reaktion für diesen Typen gewesen...
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:55 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Leute was glaubt Ihr denn, was in einem normalen Knast abgeht? Die leben über Hierarchien ... und dort nennt man diese Praktiken "Eingewöhnung".
Kommentar ansehen
06.03.2007 14:53 Uhr von Mark_14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Knast: Ich find das voll abartig was da so im Knast abgeht. Ich denk auch nich das das nen Einzelfall war sonders das sowas jeden Tag in Gefängnissen vorkommt. Diese ganzen sexuellen Sachen haben auch nix mit schwulsein zu tun, sondern mit demütigen und mit Macht ausüben. Einer hat geschrieben, das er dem anderen den Pimmel abgebissen hätte. Ich glaube wenn der Junge wirklich zugebissen hätte, hätten die den totgeschlagen. Ich versteh nur nich wie sowas tagelang passieren kann. Haben die Jungs da keinen Ansprechpartner mit dem er nach dem ersten Vorfall reden kann und sich beschweren kann ? Ich weiß das im Knast andre gesetze herrschen als draußen, aber so oral und analsex und klospiele gehen echt zu weit. Die sowas machen gehören meiner meinung nach im Knast angekettet. Ich hoffe das ich niemals innen Jugendknast komme, das würde ich nich aushalten.
Kommentar ansehen
06.03.2007 15:14 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tira: Niemand hier heißt das gut! Das sind nun einmal ganz normale Gepflogenheiten in jedem Knast der Welt. Entweder Du bist stark genug, Dich zu widersetzen und schwimmst oben oder Du bist unten.

In den Knasts sitzen keine "blümchenpflückende" Jungfrauen!
Kommentar ansehen
06.03.2007 15:18 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne ist klar Soso, wenn ein 16jähriger Junge im Knast sexuell missbraucht wird ist das also notwendige Härte. Jetzt stellt euch mal vor das wäre ein 16jähriges Mädchen und nicht im Knast sondern irgendwo auf der Straße. Ich seh die Kommentare schon vor mir: "Schwanz ab", "kastrieren", "Todesstrafe". Doppelmoral anyone?
Kommentar ansehen
06.03.2007 18:09 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tira: Hallo, ich mache die Knastgesetze nicht. Ihr habt ja recht, Du und Jesse. Natürlich gelten diese innen und außen. Das ist aber nicht die Frage. Die Frage ist allein, wie können diese innen auch durchgesetzt werden?

Die Welt der Knackis sieht etwas anders aus als unsere hier draußen. Es sind "Gesetzesbrecher" und die haben ihre eigenen Regeln, denen sie folgen.

Erzählst Du mir einmal, wie Du Dir die Durchsetzung der Regeln der "Menschenwürde" im Knast vorstellst? An einem Ort, wo das Gesetz des "Stärkeren" gilt?

Was glaubst Du, warum beispielsweise Sexualstraftäter und Kindesmißbraucher von den normalen Kriminellen, Mördern, Dieben, etc. separiert werden müssen, und zwar männlich, wie weiblich?

Glaubst Du ernsthaft, dass z.B. homosexuelle Praktiken in den Knasts, männlich wie weiblich immer auf "Freiwilligkeit" beruhen?
Kommentar ansehen
06.03.2007 18:28 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fassen wir zusammen: Rassismus(Inländerfeindlichkeit), Vergewaltigung, Misshandlung, schwere Körperverletzung.


Dazu noch ein JUNGE, ich wiederhole, EIN JUNGE, der in U-Haft auch wegen DIEBSTAHL oder kleinerem sitzen könnte.

Und das wird gutgeheißen.

Gegenbeispiel draußen: Vergewaltigung "Pimmel ab, lebenslang wegsperren" Rassismus "Abschieben" Schwere Körperverletzung "die hatten Spaß dabei, wegsperren, köpfe rollen lassen"


Aber hey, lebt weiter in eurer kleinen Bude mit eurem Mittel oder Uterschichtgehalt und lebt euer eigenes Leben.
Wenn Deutschland nochmal nen Angriffskrieg gegen Polen führt ist das ja nicht euer Bier, sind ja nicht eure Soldaten, Krieg ist halt Krieg.
Kommentar ansehen
06.03.2007 19:20 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Psyman: Du schreibst theoretisches Kopfgesülze!

Dann erzähle Du, wie Du Dir eine knastinterne "Resozialisierung" vorstellst, besonders unter Berücksichtigung existenter knastinterner Hierarchiestrukturen?

Und ich denke einmal in diesen Fällen ging es entweder um knastinterne Hierarchiekämpfe und/oder um Abstrafungen. Zumindest liest es sich so.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?