05.03.07 20:16 Uhr
 9.167
 

Saudi-Arabien: Gericht verurteilte vergewaltigte Frau zu Peitschenhieben

Eine 19 Jahre junge Frau aus Saudi Arabien wurde zunächst erpresst, dann entführt und mehrfach vergewaltigt. Jetzt verurteilte ein Gericht der Stadt Katif nicht nur die Täter, sondern auch das Opfer der Vergewaltigung.

Zu 90 Peitschenhiebe wurde die junge Frau verurteilt. In der Urteilsbegründung hieß es, die Frau habe mit einem Mann in einem Auto gesessen, mit dem sie nicht verwandt ist. Dies verstößt in Saudi Arabien gegen geltendes Recht.

Das Opfer wurde von einem jungen Mann mit ihrem eigenem Foto erpresst, das sie ihm einmal gegeben hatte. Als das Opfer das Foto zurück haben wollte, wurde sie entführt und insgesamt 14 mal von mehreren Personen vergewaltigt.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gericht, Vergewaltigung, Saudi-Arabien, Peitsche, Peitschenhieb
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben
Wiesbaden: Autofahrer stirbt in Parkhaus - Wagen kracht eine Etage tiefer
Kalifornien: Eltern hielten ihre 13 völlig unterernährte Kinder gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2007 20:32 Uhr von urwaldschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saudi-Arabien: ist in geistiger Hinsicht wohl das zurückbebliebenste Land der Welt. Die Monarchie hält sich dort nur durch Gnaden der USA.
Kommentar ansehen
05.03.2007 20:47 Uhr von spiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
strafe noch untertrieben: in anderen Ländern hätte man die vergewaltigte Frau direkt steinigen lassen.

Da können die noch ne menge lernen !

Und sowas will in die EU ?

Mein Gott bin ich heut aber wieder ironisch druf
Kommentar ansehen
05.03.2007 20:51 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem komische Rechte. Sie machen es sich einfach. Deken dabei nichtmal nach. Mit einem unbekannten Mann in einem Auto sitzen ist zwar nicht ganz so korrekt, aber das sie dann auch noch nach all den geschehnissen bestraft wird, finde ich merkwürdig.

@dibbelabbes

Ausrotten? Die Bwohner`? Oder die Verbrecher?
Wenn du die Verbrecher meinst stimme ich dir zu. Die Bevölkerung und die Kultur kann dazu nichts tun. Oder wie wirkt das Verbrechen in DE auf die Kultur ein?

Hirnlose die diese Taten begehen sind auszurotten, kein anderer. Weder die Religion, noch die Kultur ist dafür verantwortlich oder auch grund dafür... müsstest allmählich erkannt haben...

Mfg Yuno
Kommentar ansehen
05.03.2007 20:53 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ääähmmm "Mit einem unbekannten Mann in einem Auto sitzen ist zwar nicht ganz so korrekt,"

Bitte was????
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:00 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mittelalter: wirklich dunkelstes Mittelalter.......
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:05 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christentum verbieten: alle reden hier immer davon "die bibel abschaffen", "christen verbieten/rauswerfen" usw.

jetzt seht euch an, was die "religion des friedens", der islam macht!!
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:06 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll ichs auf chinesisch übersetzen?
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:09 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terrordave: Muste das kommen? Wann haben wir gesagt, dass die Bibel abgeschafft werden soll?
Wenn es nachdem Islam ginge, dürfte die Frau nicht bestraft werden. Die Frau wurde vergewaltigt...

Doch die dummheit der Richter sollte nicht den Islam wiederspiegeln. Ich will nicht nochmals eine Diskussion beginnen. Also erst denken und dann schreiben bevor hier noch weiter blind gepostet wird
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:09 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yuno: schonmal taxi gefahren?
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:10 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo bleibt jetzt: der Texaner, der Frieden, Demokratie und Recht ins Land bombt ? Komisch, dass der Irak das erste Ziel war (Afgahnistan war ja nur wegen der ->erfolgreichen<- [Achtung: Ironie] Jagd auf Osama bin Laden), wenn es um sowas geht.
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:11 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist aber nicht die Rede von einem Taxi...
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:15 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
terrordave: Warum werden das Christentum nicht beschuldigt und dafür veratnwortlich gemacht, wenn ein irrer ein Verbrechen begeht und mit etwas Knast wieder freien fuß hat? Ist der Staat schuld oder das Rechtsystem`? Ganz bestimmt nicht das Christentum oder? [...]
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:15 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
No-Go-Area für Frauen heißt das, eine Frau könnte dort auch für´s Trampen verurteilt werden bzw. Fahrgemeinschaften (okay, so viele Frauen, die dort zur Arbeit fahren, von Fahrgemeinschaften ganz zu schweigen, wirds wohl nicht geben).

Dann müssten ja eigentlich auch Linienbusse kontrolliert werden^^


Entweder sind die Machthaber dort ein wenig zurückgeblieben, oder haben ewas perverse Vorstellungen.
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:17 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JCR: du sagst es. Die Machthaber sind zurückgeblieben. Du erkennst auch, dass die Kultur mit dem Rechtssytem nichts zu tun hat...
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:21 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Ohne eine Diskussion anfangen zu wollen:
Warum darf die Frau nicht mit jedem ins Auto steigen, mit dem sie es wünscht?
Die Männer dürfen auch mit fremden Männern in Autos steigen ...
Für alle, die es in Sätzen nicht verstehen, hier eine kleine Aussage in Prolog, um mir Zeilen zu sparen:

1. Mensch(x) :- Mann(x);
2. Mensch(x) :- Frau(x);
3. Rechte(x) :- Mensch(x);

Kleine Übersetzung:
1. wenn x ein Mann ist, ist x auch ein Mensch
2. wenn x eine Frau ist, ist x auch ein Mensch
3. wenn x ein Mensch, dann hat er Rechte.

Wie du siehst gibt es nur eine einzige Arte von Rechten, also geht:
Rechte(x) > Rechte(y) nicht, genausowenig wie
Rechte(x) != Rechte(y)
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:21 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Teppicflieger unterdrücken ihre Frauen doch nur, weil sie selbst dümmer als ihre Kamele sind und deshalb Angst haben, die Frauen könnten ihnen weglaufen.
Ich meide islamische Länder (Türkei eingeschlossen) als Urlaubsziel aus genau solchen Gründen! Nichts als primitive Ölaugen, die mit ihrem immensen Reichtum eine zivilisierte Gesellschaft vorgaukeln wollen, die nicht im entferntesten existent ist!
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:35 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sind die Lauten Stimme geblieben? wäre der vorfall aus der türkei gemeldet gewesen, sind die wuttausbrüche höher.

weil die saudis öl-lieferanten sind, halten die kritiker ihre münder zu, die politiker auch.

tsss*


mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:37 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dragon: Bleib mal auf dem Teppich lol ey...

Kümmer dich erstmal um deine eigene gesellschaft und Rechtsystem. Dich haben die Leute dort auch nciht gewünscht. Must auch nciht dahin. Diese billige hetze hättest du dir sparen können -.-
hirnlose Worte, aber echt..
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:37 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@acryllic: Das Leben ist keine Mathematik oder eine einfache zu lösende Formel !

Außerdem, auch wenn es so sein sollte das eine Frau dieselben Rechte hat wie ein Mann, so sollten wir wenn wir danach schreien auch dabei selbst in den Spiegel schauen, denn wir waren vor nicht all zu langer Zeit nicht anders und sich auch heute noch nicht einmal so weit einer Frau ALLE Rechte zu zusagen, ganz zu schweigen davon allen Menschen alle Rechte zuzubilligen !

z.B. das Extrembeispiel:
Du sagst ein Mann ist ein Mensch und eine Frau ist ein Mensch und wenn alle Menschen Rechte haben, haben auch Frauen Rechte, nicht nur die Männer.
Kommen wir zum Beispiel der Homosexualität.
Genau an diesem Punkt andet deine Gleichung, denn wenn es um dieses Thema sieht die sonst nach Rechten für die Frau schreiende Mehrheit plötzlich ein Problem, sie sieht keine Menschen mehr.... die Mehrheit der Menschen sieht nur noch einen Zustand, etwas das nach ihrem Glauben sie anwidert.

Bei diesem Thema denkt niemand mehr demokratisch oder menschlich oder mit Verstand, sondern ausschließlich religiös !

Ehe und Homosexuelle ? Womöglich noch mit Kindern ....

Du dürftest sehen was ich meine...

heterosexuelle Frau = Mensch
heterosexueller Mann = Mensch
homosexuelle Frau = Mensch
homosexueller Mann = Mensch
Mensch = Rechte ?

Wir maßen uns viel an etwas von anderen zu fordern, wenn wir selbst nicht fähig sind zu geben !
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:41 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religionen: Die Idee hinter Religionen ist ja schön und gut:

Leuten Trost spenden
Ihnen Halt und einen Sinn im Leben zu geben
Alle zwischenmenschlichen Probleme lösen,
die die Menschen nicht selbst lösen können ...

Aber (fast) jede Religion wird dazu genutzt:
Menschen "ihren Platz" zuzuweisen.
Eigene Interessen durchsetzen
Machtpositionen gestalten
Die Angst vor göttlichen Strafen schüren, um andere dazu zu bringen, etwas zu tun
Sein persönliches Fehlverhalten zu rechtfertigen.

Religionen haben eine gute Idee als Basis- nichts dagegen zu sagen- aber die Menschen sorgen dafür, dass sie zu Etwas sehr gefährlichem verkümmern.
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:46 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen sind es die die Religionen kaput machen und die Identität zerstören. Die Menschen können damit nicht mehr umgehen. Einfach nur schade.
Kommentar ansehen
05.03.2007 22:05 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deniz hat lediglich Recht. Tatsachen beweisen es....
Kommentar ansehen
05.03.2007 22:06 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno @acryllic: Vor Gott sind alle Menschen gleich !

Das lehrt uns jede der monotheistischen Religionen !

Vor dem religiösen Menschen aber ist nur der des gleichen Glaubens und der gleichen Weltanschauung gleich vor Gott !


Hätte es das Soddom und Gomorrha aus der Bibel wirklich gegeben, dann hätte uns dieses Schicksal bereits tausendfach heimgesucht !
Kommentar ansehen
05.03.2007 22:06 Uhr von linkman4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen können damit nicht mehr umgehen. Konnten sie es denn jemals? Wann in der Geschichte wurde Religion nicht als Machtinstrument missbraucht?

Der Punkt ist doch der, dass die Jurisdiktion sich nicht allein durch den Glauben rechtfertigen darf. Das ist leicht gesagt, wenn man nur die Trennung von Staat und Kirche kennt, schließlich ist dieses Verfahren (der Einheit von Staat und Religion) in nicht gerade wenigen Ländern des nahen Ostens verbreitet.

Auslassen muss ich mich trotzdem nochmal: 19jähriges Mädchen wird 14 x vergewaltigt und wird dann noch verurteilt? Nicht, dass ich mich im Rechtssystem Saudi-Arabiens auskennen würde, aber das ist doch unverschämt! ^auf Verfahrensfehler hoff

mfg linkman4
Kommentar ansehen
05.03.2007 22:21 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ohne die Trennung von Staat und Religion kamen die Menschen ganz gut zurecht. Der Islam in seinen Anfangszeiten ist beispielhaft. Nie hat man mit der Religion Macht ausgeübt (im Islam - anfangszeiten). Wenn Islamische Rechte gelten sollen, dann aber 100 %ig und nicht wie hier in der News der Fall ist.

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sharon Stone bekommt Lachanfall auf Frage nach sexueller Belästigung
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?