05.03.07 20:02 Uhr
 167
 

Fußball: Sportgericht des DFB zieht Gelbe Karte gegen Riether zurück

Die Gelbe Karte gegen Sascha Riether vom SC Freiburg wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) annulliert.

Demnach wurde der Einspruch vom SC Freiburg gegen diese Entscheidung unterstützt.

Sascha Riether ist wegen eines angeblichen Foulspiels beim 3:1 gegen Rot-Weiss Essen gegen Danko Boskovic von Schiedsrichter Sippel am 28. Januar verwarnt worden, doch die TV-Bilder brachten den Gegenbeweis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, DFB, Karte, Sportgericht
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2007 21:39 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt oft ungerechtfertigte entscheidungen: man bedenke nur die schwalbe von ich weiß nicht wem im spiel gg dortmund, wofür er einen elfmeter bekam. dafür wurd das spiel auch net wiederholt. schiedsrichter machen fehlentscheidungen, weil sie nicht alles sehen können.
und so eine gelbe karte is ja jez nicht die welt
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:57 Uhr von StereoJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tatsachenentscheidung Der wichtigste Punkt fehlt... das Foul wurde von einem anderen Spieler begangen und der Schiedrichter hat die Spieler verwechselt...

Hatte schon befürchtet, dass die Tatsachenentscheidung in Frage gestellt wird...
Kommentar ansehen
06.03.2007 15:57 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is natürlich was anderes: ads sollte erwähnt werden

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?