05.03.07 20:12 Uhr
 461
 

Fußball: Der FC Bayern München begrüßt Jose Ernesto Sosa zum Medizin-Check

Zum Medizin-Check beim FC Bayern München hat sich Jose Ernesto Sosa vom Estudiantes de la Plata eingefunden.

Der 21-Jährige sagte im DSF: "Ich möchte mich jetzt für den Check zur Verfügung stellen. Danach werden wir sehen, wie es weitergeht. Ich bin sehr zufrieden, endlich hier bei Bayern München zu sein".

Er soll einen Fünfjahresvertrag erhalten, soweit er den Medizincheck besteht. Die Ablösesumme soll bei zehn Millionen Euro liegen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, FC Bayern München, Bayer, Medizin, Check, Sosa
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Fußball: Oliver Kahn wünscht sich Eigengewächs als Trainer des FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2007 21:43 Uhr von Gnomeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
angeblich 8 millionen?! oder irre ich =)
naja, die 2 mille reissens dann au nimma raus
Kommentar ansehen
06.03.2007 12:40 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Bullshit: einem solch jungen Spielen Unsummen in den Rachen zu werfen weil er ein bißchen talentiert ist.
Nach diesen Verhältnismäßigkeiten hätten Pele und Beckenbauer während ihrer Aktivenzeit wohl Milliarden verdient...
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:26 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zenon: Du weißt schon das nicht der Spieler die Ablösesumme bekommt sondern der abgebende Verein?
Sosa bekommt dementsprechend nicht selbst die ca. 10 Mio., sondern ein Jahresgehalt von etwas über einer Mio. Euro.

Ist natürlich auch nicht wenig, aber weit entfernt von den 10 Mio. bei denen hier anscheinend irgendwas missverstanden wurde.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
06.03.2007 13:46 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KIngChimera: Nicht ganz - in einem Pressebericht des DSF war von weiteren 2 Millionen für den Spieler und einem sieben stelligen Taschengeld für den Berater die Rede.
Kommentar ansehen
06.03.2007 16:21 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zenon: Der Berater, bzw. die Berater, kriegt/en schon einen Anteil an der Ablösesumme, wozu sollte man dem nochmal Geld hinterherwerfen?

Und was die angeblichen 2 Mio. zusätzlich für den Spieler angeht: solange nur das DSF so eine "Info" bringt glaub ich davon erstmal nix, aus gutem Grund.

Servus, greetz KingChimera

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Fußball: Oliver Kahn wünscht sich Eigengewächs als Trainer des FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?