05.03.07 16:57 Uhr
 275
 

Schweden: Forschungsinstitut für Schokolade wird eröffnet

Wie Paul Smith vom Stockholmer Institut für Oberflächenchemie (YKI) mitteilte, werden sich schwedische Wissenschaftler in Zukunft in einem Forschungsinstitut mit Schokolade befassen, um die Geheimnisse der Süßigkeit aufzudecken.

In Stockholm und in Göteborg soll das Institut, das von der Schokoladenindustrie bezahlt wird, im April eröffnet werden.

Laut Smith soll u. a. herausgefunden werden, warum sich auf Schokolade nach einiger Zeit eine weiße Schicht bildet.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Schweden, Schwede, Schokolade
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2007 18:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Faustformel sagt doch: das in einer richtigen Schokolade mindestens 70%
Kakaoanteile enthalten sein sollten.
Wenn ich mir schon mal eine "gönne", dann liegt die bestimmt nicht so lange rum, bis diese dann die
zu erforschende weiße Schicht bekommt. :-)
Kommentar ansehen
05.03.2007 21:39 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen, die Römer: äh, die Schweden. Das wußte meine Oma schon, warum Schokolade weiß wird und trotzdem nur etwas im Geschmack leidet.
Kommentar ansehen
06.03.2007 00:13 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chemie: Die Schokoladenindustrie bezahlt die Forschung von Dingen
die man schon weiß....

Ich denke die wollen doch nur wieder rausfinden welche
Konservierungsmittel reingemischt werden können damit sie
nicht mehr weiß wird. etc...

Einfach schnell essen und es gibt keine weiße Schicht. :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?