05.03.07 13:37 Uhr
 14.646
 

Schweiz: Jugendliche vergewaltigen Minderjährige und zwingen sie zur Prostitution

Gegen dreizehn Jugendliche wird im Schweizer Kanton Freiburg ermittelt, weil diese mehrfach Minderjährige zum Sex gezwungen haben sollen. Die Taten gehen bis ins Jahr 2005 zurück. Belastend kommt hinzu, dass eine Tat auf einem Handy per Video aufgezeichnet wurde.

Zwei Erwachsene unterschiedlicher Nationalität sollen ebenfalls an den Taten beteiligt sein. Ihnen wird Förderung der Prostitution vorgeworfen. Medienberichten zufolge sollen drei Mädchen Opfer dieser Taten geworden sein.

Alle Hauptverdächtigen sind wieder aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Laut Gericht bestehe keine Verdunklungsgefahr.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Jugend, Jugendliche, Prostitution, Minderjährige, Minderjährig
Quelle: www.blick.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2007 14:02 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine deutsche Quelle? Freiburg i.Bist doch in BW? Naja Baden-Württemberg, Vorreiter in Sachen ausländischer Integration und Anpassung.
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:03 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: Lies etwas genauer! Es geht nicht um Freiburg im Breisgau, sondern um den schweizer Kanton Fribourg/Freiburg...

Passt also durchaus...
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:06 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: http://de.wikipedia.org/...

@Topic: Wieder mal eine Freude, sowas zu lesen. Echt pervers! Und ja, ich bin für die Todesstrafe, auch für Vergewaltigung!!
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:12 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobo81: Wenn man so alle Umbingen könnte die einem nicht passen, dann wäre die Autobahn viel leerer. Man wäre das schön.

@topic

Ich bin für konsequentere Strafen und die Beschränkung auf Jugendstrafrecht bei 16-21 Jährigen nur in Ausnahmefällen! Zudem gefällt mir das "3x - dann Kopf ab"-Modell der Amis gut. Aber für mich bitte mit Zwangsarbeit ...
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:13 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Täter wieder auf freiem Fuss: In der Schweiz läuft es leider nicht anders als in Deutschland.
Am Ende werden die wohl mit Bewährungsstrafen und Sozialstunden davonkommen. :-(
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwierig, schwierig: lesen ist einfach schwer.
wenn man ein festgefahrenes denken hat.

aber die quelle ist super:
>Und die Angelegenheit wird noch dreckiger: Auf einem beschlagnahmten Handy sind Videoaufnahmen von sexuellen Handlungen mit einem 14-jährigen Mädchen zu sehen. Das Opfer und eine Kollegin sollen zudem zur Prostitution gezwungen worden sein!<

die kollegin? welche kollegin?
eine 14-jährige wird zur prostitution gezwungen. eine weitere jugendliche auch. und da werden die jugendlichen von diesem unsäglichen schmierblatt zu kolleginnen gemacht.
das heißt ja, dass der schmierfink der das geschrieben hat das schicksal der jugendlichen als prostituierte akzeptiert.
darf man dem arsch in den arsch treten?

>Auch zwei Erwachsene, ein Schweizer und ein Ausländer, sollen an den scheusslichen Taten beteiligt gewesen sein. Gegen sie läuft ein Verfahren wegen Förderung der Prostitution respektive wegen sexueller Handlungen mit Minderjährigen. Dabei handelt es sich um einen Schweizer und einen Ausländer.<

das muss man in einem absatz zweimal sagen, dass ein schweizer und ein ausländer die täter sind.

ein schmierblatt und ein schmierfink. passt.

und dann wundert man sich, warum die news immer mieser werden.
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:16 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die Originalquelle durchgelesen: Unglaublich die Täter sind alle wieder auf freien Fuß.

"Auch zwei Erwachsene, ein Schweizer und ein Ausländer, sollen an den scheusslichen Taten beteiligt gewesen sein. Gegen sie läuft ein Verfahren wegen Förderung der Prostitution respektive wegen sexueller Handlungen mit Minderjährigen. Dabei handelt es sich um einen Schweizer und einen Ausländer.

Über deren Alter sowie die Herkunft der anderen mutmasslichen Täter war zunächst nichts zu erfahren. Die Richter wollten zum Schutz der drei Opfer zunächst keine näheren Angaben machen.

Und die Täter sind schon wieder auf freiem Fuss: Die Hauptverdächtigen waren gemäss den Untersuchungsbehörden vier Wochen in Untersuchungshaft, alle anderen zwischen einem Tag und zwei Wochen. Da keine Verdunkelungsgefahr bestehe, seien alle Inhaftierten inzwischen auf freien Fuss gesetzt worden"
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:24 Uhr von kairai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift ist falsch! Du gehst davon aus, dass die Tat schon bestätigt wurde und die Täter überführt sind. Sind sie das?
Dazu sagst du ganz klar in der weiteren News: Nein!
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:24 Uhr von LuCypher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Wie du schon sagst: lesen ist einfach schwer...

Kollegin ist in der Schweiz sowas wie Freundin, Bekannte etc.

Das hat nichts mit der (Arbeits-)Kollegin zu tun
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:26 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Originisatoren waren die Erwachsenen. Für mich sind 17 -20 jährige keine Minderjährigen mehr, fallen aber unter das Jugendstrafrecht, waß wahrscheinlich auch billigend in Kauf genommen wurde.

@vst: Ich kenn jetzt 3 Städte mit Namen Freiburg (unterschiedlich geschrieben) im deutschsprachigen Raum.

Ähnlichkeiten zum Berlin Fall sind frappierend. Nur kam das anscheinend durch Einschüchterung der Opfer nicht sofort raus.

Das Wort "Kollegin" ist ein übler Mißgriff in der Wortwahl
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:29 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: Was willst du denn? Wenn keine Verdunkelungs- oder Fluchtgefahr besteht, dann ist es ein wesentlicher Grundsatz des demokratischen Rechtsstaats, dass die Verdächtigten erstmal bis zum Beginn des Prozesses auf freiem Fuß bleiben. Allein schon, um Haftentschädigungsklagen u.ä. zu verhindern, falls bei einzelnen Beteiligten am Schluss niedrigere Strafen verhängt werden, als die Zeit der U-Haft ausmacht.
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:32 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
luzifer: >Wie du schon sagst: lesen ist einfach schwer...
Kollegin ist in der Schweiz sowas wie Freundin, Bekannte etc.
Das hat nichts mit der (Arbeits-)Kollegin zu tun<

dann hat das nicht mit lesen und denken zu tun, sondern mit kenntnissen in einer fremdsprache.
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:34 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir das nicht schon...???

--> http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
05.03.2007 14:37 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grundsatz des demokratischen Rechtsstaats: Die USA haben auch einen demokratischen Rechtsstaat.

Nur wird dort Opfer- vor Täterschutz gestellt, wenn jemand sich eines Vergehen schuldig gemacht hat, kann er so lange eingesperrt werden, bis seine Unschuld bewiesen ist.

Vielleicht sollten wir das bei Mord und Vergewaltigung auch in Europa einführen, wenn starker Anfangsverdacht gegeben ist.
Kommentar ansehen
05.03.2007 15:00 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: >>Die USA haben auch einen demokratischen Rechtsstaat.<<

Guter Witz :)

>>Vielleicht sollten wir das bei Mord und Vergewaltigung auch in Europa einführen, wenn starker Anfangsverdacht gegeben ist.<<

1. Ein Angeklagter ist in D (und in der Schweiz denke ich auch) solange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen wurde. Er kann nur festgehalten werden, wenn entweder Fluchtgefahr besteht oder er eine Gefährdung für die Gesellschaft darstellt. Bei den Tätern hier ist das anscheinend nicht der Fall, also wozu festhalten?

2. Wer trägt die Kosten für sowas?
Kommentar ansehen
05.03.2007 15:04 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: In den USA werden auch Unschuldige per Todesstrafe hingerichtet.

Sieht dein Bild einer funktionierenden Demokratie auch den Tod Unschuldiger vor, nur damit das eigene Gewissen beruhigt ist etwas getan zu haben ?!

Apropos wenn dir unsere Demokratie nicht schmeckt, wander doch aus...... denn du bringst immer zu die USA als ach so tolles Beispiel an, also musst du es ja sehr lieben was dort passiert, ergo machs gut ...
Kommentar ansehen
05.03.2007 15:22 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: Ja, ich bin für die Todesstrafe bei Mord, wenn die Schuld des Täters sicher ist. Genanalyse, Wiederholungstäter usw.

@chaotic:

Eine Demokratie die seit 230 Jahren besteht.
Vergleiche mal andere sogenannte "Demokratien".
Kommentar ansehen
05.03.2007 15:33 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: Vielleicht sind 230 Jahre schon eine zu lange Zeit. Das Römische Reich ist letztlich auch als Schatten seiner selbst an seiner eigenen Dekadenz zugrunde gegangen.

Im Übrigen siehst du ja, was die Todesstrafe in den USA bewirkt. Weit mehr Morde als in Ländern ohne Todesstrafe, und davon ein nicht geringer Anteil an Morden zur Verdeckung einer Straftat. Sprich: Wer wegen Vergewaltigung die Todesstrafe erwarten muss, wird sein Opfer "sicherheitshalber" umbringen und mögliche Zeugen beseitigen, da er nur so der Todesstrafe entgehen kann. Klar?
Kommentar ansehen
05.03.2007 16:00 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den USA ist die Mordrate deshalb so hoch, weil: Gewalt und Waffen verherlicht werden.


Mordrate bei heimkehrenden Soldaten nach Kriegen, weil sie weder therapiert noch wieder in die Gesellschaft integriert werden.

Es gibt breite Bevölkerungsschichten den USA die arm sind, aber
Armut als Entschuldigung für Mord lasse ich nicht zu.
Kommentar ansehen
05.03.2007 16:04 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehs einfach nicht: bei vergewaltigung, soltte das opfer entscheiden was mit dem täter passiert, bei mord sollten die angehörigen entscheiden! und alles ist möglich! der dumme staat lässt sich auf der nase rumtanzen! und da sind asoziale sozialschmarotzer das kleinste übel. da wird auf übelste gegen menschenrechte verstossen. und die judikative macht nix? wie soll ich denn bitte einem staat vertrauen schenken, der mich und meine familie nicht schützen kann? soll man sich das alles nur noch gefallen lassen?wer das tut ist es nicht wert zu leben.
die sollten sich langsam echt mal gedanken machen! die nächsten wahlen kommen bestimmt und da werden die eine üble überraschung erleben.
links runter, rechts hoch, obwohl ich nicht dafür bin das eine rechte partei die 5% überspringt, aber so wies aussieht wird das bald der fall sein.

und warum seit ihr alle so sick??
ich verstehs einfach nicht *heul*
Mir solllte man grad keine ak in die hand drücken, bin grad leicht gereizt... :P
Kommentar ansehen
05.03.2007 16:07 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafmildernd bei: Mord und Vergewaltigung, weil diese Menschen

arm oder jung sind , lasse ich weder hier in Europa noch in den USA als Entschuldigung zu.
Kommentar ansehen
05.03.2007 16:36 Uhr von mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: jetzt mal ehrlich dein geistiger dünnpfiff ist ja nimmer auszuhalten. Als jugendlicher begeht man nunmal dummheiten auch solche und die weitaus meisten von ihnen werden, wenn sie in ein gesetzteres Alter kommen, sich fragen warum sie diesen Scheis überhaupt gemacht haben.

Für die Todesstrafe gibt es keine Rechtfertigung auser Rache und rache hat in einem Rechtsstaat nichts zu suchen. Nebenbei auch DNA Analysen sind nicht sicher. Es gibt in DFeutschland einen Fall wo bei einem Vergewaltigungsopfer DNA Spuren gefunden wurden zu einer Person die nachweislich zu diesem Zeitpunkt als die Vergewaltigung stattfand in einer Psychiatrie lag an einm Bett fixiert.

USA Ein rechtsstaat lass mich mal laut lachen alleine das Gesetz das es erlaubt Kinder nach Erwachsenenstrafrecht zu verurteilen widerspricht allen rechtsstaatlichen Grundsätzen. Ich will da mal an einen Fall erinnern Evan Savoie und Jake Eakin wurden zu 26 und 14 Jahren Haft nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt wegen Mordes. Beide waren zur Tatzeit 12 Jahre alt und sowohl der Gutachter der Verteidigung als auch der Gutachter der Anklage haben sich für eine Anklage nach Jugendsstrafrecht ausgesprochen.

Das ist nur möglich weil Richter in den USA zu viel Macht haben.
Kommentar ansehen
05.03.2007 16:38 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: Demokratie - wenn man ein de facto Zwei-Parteien-System eine Demokratie nennen kann, ok von mir aus.

Rechtsstaat - definitiv nicht. Ein Staat der foltert, die Menschenrechte nicht achtet, Menschen ohne Anklage jahrelang festhält und in dem Geld, Einfluss, Hautfarbe und soziale Herkunft über Verurteilung und Strafmaß entscheiden ist für mich kein Rechtsstaat.
Kommentar ansehen
05.03.2007 17:05 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mephisto: Vergewaltigung von Mädchen ist also ein: Jugendstreich, weil man noch nicht sozial und geistig nocht voll entwickelt ist.

"jetzt mal ehrlich dein geistiger dünnpfiff ist ja nimmer auszuhalten. Als jugendlicher begeht man nunmal dummheiten auch solche und die weitaus meisten von ihnen werden, wenn sie in ein gesetzteres Alter kommen, sich fragen warum sie diesen Scheis überhaupt gemacht haben."

Dein Beginn zeugt auch nicht von geistiger Reife.

Zur DNA Analyse (Haare) gibt es noch andere Methoden jemand zu überführen. (Alibi,Zeugen, Fingerabdrücke, Speichel)
Kommentar ansehen
05.03.2007 18:29 Uhr von mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: hab ich irgendwas von Jungenstreich gesagt. Lern lesen. Ich kenn keinen ich wiederhole KEINEN einzigen Erwachsenen der in seiner Jugend nicht irgendwas gemacht hat was nach dem Gesetz Strafbar wäre. Was er gemacht hat ist völlig egal die ursachen sind fast immer die gleichen. Freundeskreis Mutproben, Gruppendynamik. Und das soll jetzt einem jungen Menschen den rest seines lebens verbauen.

Komm mir ja nicht mit dem Argument dem opfer wäre es auch verbaut. Da sind wir wieder beim Thema Rache.Die einzige Grundlage für eine Strafzumessung kann und darf nur die Rehabilitationsaussicht sein denn Strafe hat den sinn zu erziehen und nicht um Rache zu üben.

@Mikebison

seltsam nur das diese Bootcamps eine rückfallquote von über 80% und die gemäßigten Strafmethoden in deutschland eine wesentlich geringere.

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?