04.03.07 20:21 Uhr
 89
 

Eishockey/DEL: 52. Spieltag - Hannover erreicht noch Platz sechs

Die Hannover Scorpions besiegten am letzten Spieltag der DEL-Hauptrunde die Frankfurt Lions mit 5:2 (2:0, 1:1, 2:1). Die Hamburg Freezers verloren in Nürnberg mit 2:3 und wurden so noch von Hannover in der Tabelle vom sechsten Platz verdrängt.

Die DEG Metro Stars besiegten den ERC Ingolstadt mit 5:2 (2:2, 2:0, 1:0) und sind damit Zweiter in der Tabelle geworden. Die Straubing Tigers verloren zu Hause gegen Mannheim mit 1:5.

Krefeld verlor gegen Köln 1:7, wobei zuvor schon Platz zehn für Krefeld sicher war und Platz fünf den Haien sicher war. Der amtierende Meister Berlin gewann mit 3:2 gegen Augsburg. Die Iserlohn Roosters gewannen mit 6:0 gegen Duisburg.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Platz, Hannover, Eishockey, DEL, Spieltag
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Fußball: BVB ohne Aubameyang nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2007 20:16 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hamburg muß somit gegen Krefeld um die Play offs Teilnahme spielen und Frankfurt muß gegen Berlin antreten. Nun wird es also in der DEL richtig zur Sache gehen. Wobei jetzt schon feststeht, zumindest für mich, dass Berlin nicht seinen Titel verteidigen wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?