04.03.07 16:55 Uhr
 489
 

Müllermilch braucht Geld, um in Osteuropa expandieren zu können

Die in Süddeutschland ansässige Großmolkerei Müller-Milch machte im Jahr 2006 2,1 Mrd. Euro Umsatz. Der Gewinn lag bei 100 Mio. Euro, was eine Umsatzrendite von fünf Prozent ausmacht. Dies ist für die Pläne von Müller-Milch jedoch zu wenig.

"Wir brauchen Geld für unsere Pläne, denn Kredite werden wir auch weiterhin nicht aufnehmen", stellte der Konzern klar. Müller-Milch will in die osteuropäischen Märkte vordringen.

Nach Ausprobieren mehrerer Kandidaten hat Firmengründer Theo Müller Herrn Weiß (51) zum neuen Geschäftsführer des Unternehmens erhoben. Weiß will die Milch wieder in den Mittelpunkt der Produkte stellen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Osteuropa, Müller-Milch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2007 17:20 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@futurelife06: waere auf jedenfall hygenischer und weniger chemisch als der mist der den kunden jetzt angedreht wird...

aber stoert ja keine sau... prost!

(ich hasse diese marke..)
Kommentar ansehen
04.03.2007 17:36 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz klar, die spekulieren wieder auf Steuervorteile zum Verlagern von deutschen Arbeitsplätzen ins Ausländer.
Das ist für Müller Milch was ganz normales. diese Tricks haben sie schon damals angewandt, als sie die Arbeitsplätze in Nordrhein Westfalen nach Sachsen verlagerten und abbauten.
Diese Firma ist ein mafioses Unternehmen, das enteignet gehört.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
04.03.2007 17:44 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "stellte klar" stört mich. der gute herr weiß ist ja nicht gerügt worden.
Kommentar ansehen
04.03.2007 19:05 Uhr von polake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts als die Wahrheit: Dort steht sie:

http://dieandersdenken.di.funpic.de/...
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:35 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch einfach: sie kommen an das geld indem sie statt 500ml jetzt nur noch 400ml füllmenge in den müllermilch flaschen haben.

ich kaufe solche produkte sowieso nichtmehr bei denen mir das bekannt ist.
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:45 Uhr von thrawni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der herr mueller: ist ein richtiger unternehmer!
fuer wen diese aussage wertfrei ist , hat wohl n problem mit ethik :P
Kommentar ansehen
05.03.2007 09:42 Uhr von matrix089
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben sie sich doch schon geholt! Das Geld haben sie sich doch schon vom Kunden geholt, indem beim selben Preis 20% weniger in den Flaschen ist. Seitdem trinke ich keine Müllerprodukte mehr, obwohl der ACE-Saft eins meiner Lieblingsgetränke WAR.
Kommentar ansehen
05.03.2007 10:28 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an was ach ja..bitteschön:
http://www.strohhalm.org/...

"Sicher kennt ihr die Becher, in denen früher die Milch von Herrn Müller
verkauft wurden. Die schmeckt gut und es passten 500 ml rein, das ist
ein halber Liter. Seit einiger Zeit verkauft der Herr Müller seine Milch
aber in lustigen Flaschen, nicht mehr in Bechern. Die sind praktisch,
weil man sie wieder verschließen kann und sehen hübsch aus. Allerdings
sind nur noch 400 ml drin, sie kosten aber dasselbe."

Mehr gibt´s zu diesem Unternehmen nicht zu sagen...
Kommentar ansehen
05.03.2007 16:34 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neu geschrieben? oder doppelt?
habe ich ähnlich heute schon mal gelesen.

>Weiß will die Milch wieder in den Mittelpunkt der Produkte stellen.<
weil sie weiß ist?

schlechter kalauer ich weiß
Kommentar ansehen
05.03.2007 17:33 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja der herr müller der unterstützt auch brav die npd....angeblich...

oder angeblich auch nicht:
http://www.presseportal.de/...

ob dass stimmt....kennt jemand die quelle der anschuldigungen?



ausserdem reagiert hier die pressestelle des mülelrkonzerns auf die kettene-mail:
http://www.fokus-erfolg.de/...



@futurelife06 :
1 ratte gibt etwa 1 ml milch /tag.
d.h. du musst für 1 liter 1000 ratten melken.
da ist es doch schon etwas preiswerter ne kuh zu melken.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?