04.03.07 18:02 Uhr
 3.185
 

Afghanistan: Nach Angriff auf einen Konvoi feuerten US-Soldaten um sich

Nachdem ein US-Konvoi in Ostafghanistan Ziel eines Selbstmordanschlags geworden ist, bei dem 16 Menschen zu Tode kamen, schossen die US-Soldaten um sich und töteten dabei möglicherweise mehrere Zivilisten.

Aufgrund des Vorgehens der amerikanischen Soldaten wurden außerdem 25 Menschen verletzt. Die Schüsse der Soldaten führten zu Protesten gegen die Amerikaner, bei denen auch Steine flogen.

Bei dem Anschlag wurde ein Minivan, beladen mit Sprengstoff, in den Konvoi gesteuert. Die US-Soldaten wurden nach der Explosion von drei Seiten beschossen, woraufhin die Soldaten das Feuer erwiderten, so eine Erklärung der US-Streitkräfte.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Afghanistan, Angriff, Soldat, Konvoi
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2007 17:57 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich die USA jetzt keinesfalls verteidigen will, war das schießen der Soldaten in die Menge wohl gewollt. Angegriffen von drei Seiten inmitten von Zivilisten hatten die Attentäter wohl genau das im Sinn um die Amerikaner weiter unbeliebt zu machen.
Kommentar ansehen
04.03.2007 18:29 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Propaganda auf beiden Seiten Es ist doch verständlich das sich die Soldaten wehren, wenn Sie angegriffen werden.

Und was sind jetzt in Afghanistan zivilisten ?

Ist das der 6.jährige der gerade mal keine Kalaschnikow (AK-47) in den Händen hält ?
oder sind das die Männer die gerade auf dem Weg zur Moschee sind?

Es gibt nun einmal nur sehr sehr wenige Zivilisten in einem Kriegsgebiet.
Kommentar ansehen
04.03.2007 18:31 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In gewisser Weise verständlich. Ich weiß nicht wie ich in so einer Situation reagieren würde, vermutlich aber genauso.
Kommentar ansehen
04.03.2007 18:54 Uhr von oTaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimme sache: ich weiß nicht wie ich mich in dieser Situation verhalten hätte.

mich würde trotzdem interressieren wie die RoE für Afghanistan aussehen.
Kommentar ansehen
04.03.2007 19:13 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegholzen: Völlig verständlich, hätten sie mal eher machen sollen.

Beste Lösung, das Land verlassen, Grenzen sichern und sic selbst überlassen. Wer fliehen will kann sich an der Grenze melden.
Kommentar ansehen
04.03.2007 19:43 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sieht mal wieder was Sie für eine Abneigung: gegen Muslime haben lonezealot !

"Beste Lösung, das Land verlassen, Grenzen sichern und sic selbst überlassen. Wer fliehen will kann sich an der Grenze melden."

Sollte man mit Ihrem Land wohl auch besser machen, ist ja auch ein Krisen-/Kriegsgebiet !

Alle raus, Zaun drumrum (entspricht dem Grenze sichern) keine hilfe mehr geben (entspricht dem sich selbst überlassen) und abwarten was passiert !

Mal schauen wie laut gerade Sie dann nach Ungerechtigkeit schreien werden !
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:01 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonzi direkt mal zustimmen muss :-): Wenn auch aus anderen Gründen. ;-)

Das "westliche" Pack hat dort nix verloren, es war (damals) ein völkerrechtswidriger Überfall, welchen wohl nur die allerwenigsten Afghanen "beantragt" haben.



Wie ich zu dem Angriff auf den Konvoi stehe, brauch sich sicherlich nicht auszubreiten, aber dass dann zurückgeballert wird, ist wohl selbstverständlich.
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:02 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Nö, ich habe etwas gegen Terror der jeden Tag Duzende Menschen im Irak das Leben kostet.

"Sollte man mit Ihrem Land wohl auch besser machen, ist ja auch ein Krisen-/Kriegsgebiet !"

Mach doch.
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:20 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich: Ja, ich glaube ich hätte da als Soldat genauso gehandelt. Terroristen, die Menschen als Schutzschilde benutzen. Schon pervers sowas.
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:41 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: "Beste Lösung, das Land verlassen, Grenzen sichern und sic selbst überlassen. Wer fliehen will kann sich an der Grenze melden."

Mach doch.

*lol*
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:47 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA gilt dort als Terrorstifter. Wie wollen sie denn Frieden schaffen? Klar, alle töten, dann die grenzen sichern und alles gehört dir. Einfach umher schießen ist die beste Lösung... Klar.
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:47 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Quelle: Ein Sprecher betonte, die getöteten Zivilpersonen könnten auch von Aufständischen erschossen worden sein.

-------------------------------------------------------
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:50 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum zum Teufel: holt die US Regieruntg nicht endlich die Soldaten nach Hause... Ach nee Bush will ja nicht als Loser dastehen habe ich schon vergessen.....

Jeder tote Zivilist ist einer zuviel!
Kommentar ansehen
04.03.2007 20:53 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder Krieg ist generell Scheiße!
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:12 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"An dem Tag, an dem wir voller Überzeugung sagen können, dass alle Kinder dieser Welt unsere Kinder sind, beginnt der Frieden auf Erden."

"Der ungerechteste Frieden ist besser als der gerechteste Krieg."
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot Verwirrt ?! In der Überschrift steht:
"Afghanistan"

Sie schreiben aber:
"im Irak"

Geographie setzen 6 ?!
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird einer Lügen, denn das was passierte ist: etwas das man nur macht wenn man etwas verbergen will, sie hier:

"US-Soldaten am Ort des Anschlags löschten Fotos von einem AP-Fotografen und das Video eines Kamerateams der Fernsehnachrichtenagentur APTN. Der APTN-Kameramann berichtete, auch Aufnahmen anderer Journalisten seien gelöscht worden. Die US-Soldaten gehörten nicht zur NATO-Schutztruppe ISAF; möglicherweise handelte es sich um eine Sondereinheit."


Wenn sie wirklich beschossen wurden, warum löschen sie dann Bilder und aufnahmen davon ?


" Augenzeugen sagten, amerikanische Soldaten hätten aus drei Autos heraus willkürlich auf ein Zivilfahrzeug geschossen."

Wurden sie nicht aus der Menschenmenge beschossen, von angeblich 3 Seiten ?!

Jetzt sind es plötzlich US-Soldaten die aus "3" Fahrzeugen auf ein Zivilfahrzeug schossen.



"Danach schossen Aufständische nach Behördenangaben aus drei Richtungen auf die US-Soldaten"

Die Behörden sagen die US-Soldaten hätten geschossen und dabei die 16 Menschen getötet.
Andere sagen:
"die getöteten Zivilpersonen könnten auch von Aufständischen erschossen worden sein."


Jeder erzählt was anderes, die Zivilisten, die Behörden, die Amis, einfach JEDER ! Und jeder Beweiß dafür wurde von den AMIS GELÖSCHT !
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:32 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Verständnis: "jeder Krieg ist generell Scheiße!"

Dann wäre heute die ganze Welt heute Teil eines Grossdeutschen Nazireiches wenn jeder Krieg schlecht wäre. Es gibt Kriege die sind notwendig und verhindern Schlimmeres.
In Afghanistan würden sich sie Menschen vermutlich alle abschlachten wenn die USA nicht anwesend wären.

Aber man kann wohl hier nicht erwarten auf Verständnis zu treffen.
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:39 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot Ihre Welt reicht wohl nur bis 1933 !? "Dann wäre heute die ganze Welt heute Teil eines Grossdeutschen Nazireiches wenn jeder Krieg schlecht wäre"

Als hätte es vor dem dritten Reich keine Kriege gegeben !

Wir könnten genau so gut ein großes napolionisches Reich sein oder ein großes römisches Reich, dann gäbe es noch nicht mal ihr Land, was sie ja wie so üblich mit dem großdeutschen Reich ständig darstellen wollen.
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:41 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: "In Afghanistan würden sich sie Menschen vermutlich alle abschlachten wenn die USA nicht anwesend wären."

Dann hätten sie sich als die Taliban noch herrschten alle gegenseitig kalt machen müssen, taten sie aber nicht, weil die Taliban geherrscht haben !

Und wären die Amis und alle anderen Truppen dort nicht mehr da, wären wieder die Taliban an der macht ! Weil sich nicht geändert hätte.
Denn Bomben lösen keine Probleme das werden die Amis auch eines Tages kapieren müssen !
Kommentar ansehen
04.03.2007 21:49 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonezealot: Bist manchmal echt lustig mit deinen Aussagen. Du bringst mich in Verlegenheit.

"In Afghanistan würden sich sie Menschen vermutlich alle abschlachten wenn die USA nicht anwesend wären."

Haben die Afghaner vor dem Krieg sich alle gegenseitig abgeschlachtet? Vergleich mal die Zustände von damals und jetzt. Und im Irak geht es genauso. Saddam hat auch zwar seinem Volk geschadet, aber nicht wie USA jetzt in Irak. Die Schlacht geht mit erhöhtem Druck weiter.

Danke Bush. Dank dir ist die Welt für die Kurzsichtigen friedlicher geworden. Danke....
Kommentar ansehen
04.03.2007 22:41 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: bla bla kotz Dich aus

DU hast scheinbar ein Problem damit andere Meinungen und Ansichten zu tolerieren.

Und Ich hab mich verschrieben, statt Afghanistan habe ich versehentlich Irak geschrieben.

"dann gäbe es noch nicht mal ihr Land, was sie ja wie so üblich mit dem großdeutschen Reich ständig darstellen wollen."

Keine Sorge. Leidest du irgendwie unter wahnhaften Zwängen oder dergleichen?

Mit diesem künstlichen Siezen mache ich übrigens nicht weiter, ist mir zu dumm ab.
Kommentar ansehen
04.03.2007 23:25 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lonezealot: das mit dem Siezen hat er von seinem alten SSN-Kumpel Camry
Kommentar ansehen
04.03.2007 23:34 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
off topic: Ich sollte eine News einreichen die einfach nur Lonezealot heisst.

Ist echt der Knaller was selbst simple Meinungsäusserungen hier bei einigen für Gefühle und Reaktionen auslösen, allen voran jessejames, yuno und christi244.
Kommentar ansehen
04.03.2007 23:58 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem sind nicht wir. Wenn Leute die Realität leugnen habe ich das Recht dies zu korrigieren; natürlich nur hier im Forum ... Doch viele deiner Kommentare sind Einsichtig und meist auch beleidigen...

Mfg Yuno

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Tennis: Rafael Nadal verletzt sich bei Australian Open - Er muss Match aufgeben
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?