03.03.07 17:58 Uhr
 401
 

Forscher ermitteln Ursache für Erbkrankheit Retinitis pigmentosa

Forscher sind den Ursachen der vererbbaren Augenkrankheit Retinitis pigmentosa, die zu einer Zerstörung der Netzhaut im menschlichen Auge führt, auf der Spur. Bisher gibt es weder operative Methoden noch Medikamente gegen die Krankheit.

Deutsche Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts entdeckten, dass während des Kopierens von DNA-Strängen Fehler auftauchen. Den Forschern gelang dabei die genaue Lokalisierung des Genfehlers auf den entsprechenden Proteinmolekülen.

Pro Jahr sind etwa 2.500 Personen von dieser Augenkrankheit betroffen. Im weiteren Verlauf führt sie praktisch zur Erblindung der Betroffenen. Die nun gewonnenen Erkenntnisse lassen sich jedoch nicht sofort in entsprechende Therapien umsetzen.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Ursache, Erbkrankheit
Quelle: www.g-o.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2007 12:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sicherlich sehr interessantes ergebnis: aber was will man dagegen tun? die erbanlage von erkrankten verändern dass die krankheit nicht weiter vererbt wird?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?