03.03.07 13:54 Uhr
 467
 

Michelle Hunziker: Fünf Tage Arbeit - 1,6 Millionen Schweizer Franken Honorar

Michelle Hunziker (30) moderiert das Musikfestival in San Remo. Sie bekommt für fünf Tage Arbeit ein Riesenhonorar in Höhe von 1,6 Millionen Schweizer Franken.

Damit gehört Hunziker zu den Top-Verdienern in der Sparte der Moderatorinnen. Die Konsumentenschützer Italiens sehen die Höhe dieser Gage als "Schlag ins Gesicht aller Arbeitslosen".

Hunziker selbst sagte: "Ja, das ist viel Geld. Aber es gehört nicht mir allein." Sie wollte mit ihrer Aussage darauf hinweisen, dass sie ihre Angestellten, Personenschützer und das Pressebüro bezahlen muss.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Arbeit, Michelle Hunziker, Honorar
Quelle: www.zisch.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Hunziker trennte sich wegen Sekte von Ex-Mann Eros Ramazzotti
Sexuelle Erpressung? Michelle Hunziker von Ex-Manager wegen Verleumdung verklagt
Michelle Hunziker wünscht sich zeitgleiche Schwangerschaft mit Tochter Aurora

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2007 12:11 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man sicherlich stundenlang diskutieren. Natürlich ist es klar, dass es "Besserverdiener" gibt, aber ob das alles noch in einem vernünftigen Verhältnis steht?
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:45 Uhr von SmallFrog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut man sich: andere Promis an (Michael Schuhmacher,...) oder diverse Chefs und Bosse globaler Riesenkonzerne, steht das doch wieder im Verhältnis. Irgendwie. Okee, es ist sehr viel. Aber sie muss eben auch ihr "Gefolge" bezahlen und zudem erhält jeder so viel, wie er verlangen kann. Und so lange Leute mir so viel Geld zahlen, sage ich ja nicht nein.
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:46 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: "Hunziker selbst sagte: "Ja, das ist viel Geld. Aber es gehört nicht mir allein." Sie wollte mit ihrer Aussage darauf hinweisen, dass sie ihre Angestellten, Personenschützer und das Pressebüro bezahlen muss."

Die Arme, arbeitet also letztendlich für einen Hungerlohn!
Kommentar ansehen
03.03.2007 16:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die verhältnismäßigkeiten stimmen nicht mehr: oder wie sonst ist so ein verdienst zu begründen?? andere leuten, die wirklich wichtige jobs machen verdienen den betrag nicht in ihrem ganzen leben. und so ein dahergelaufenes dumm-blondchen kassiert ab ohne auch nur den geringsten ansatz von verstand. unfassbar dass die leute sich das so ruhig ansehen und noch drüber tratschen....
Kommentar ansehen
03.03.2007 17:46 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein dummes gelaber: erst mal arbeitet sie keine fünf tage.
die vorbereitungen, die proben, die verhandlungen etc.

dann bezahlt sie einen ganzen stab von mitarbeitern ohne den sie das ding gar nicht durchziehen könnte.

ja, es ist viel geld.
und dass die konsumentenschützer vor neid platzen, genau wie borgir, das ist auch klar.
Kommentar ansehen
04.03.2007 10:57 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Finanzamt wird da sicher auch noch mitverdienen ;) ....

Keiner sagt NEIN zu so einem Honorar. Ich sehe keinen Grund, sie zu verurteilen.

Gruß

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Hunziker trennte sich wegen Sekte von Ex-Mann Eros Ramazzotti
Sexuelle Erpressung? Michelle Hunziker von Ex-Manager wegen Verleumdung verklagt
Michelle Hunziker wünscht sich zeitgleiche Schwangerschaft mit Tochter Aurora


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?