03.03.07 13:42 Uhr
 5.472
 

USA: Rattenskandal im Kentucky Fried Chicken ausgeweitet

Nachdem in einer Filiale von Kentucky Fried Chicken massive Hygiene-Verstöße bekannt wurden, weil dort rudelweise Ratten durch das Schnellrestaurant liefen (ssn berichtete), weitet sich dieser Skandal nun aus.

Drei weitere Filialen hat die Mutterfirma "Yum Brands" nun aufgrund von Hygiene-Verstößen geschlossen und zehn weitere wurden freiwillig dicht gemacht, da der identische Pächter die Geschäfte führte.

Der Leiter der New Yorker Schädlingsbekämpfung sagte, dass Hygiene-Verstöße keine Seltenheit seien und man deswegen nicht generell die Restaurants schließen könne. "Wenn wir das täten, dann gäbe es hier keine Restaurants mehr."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Ratte
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2007 11:45 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guten Appetit! Das ist eine riesen Sauerei. Es kann doch nicht angehen, dass eine Ratte als Tischnachbar Platz nimmt. *seufz*
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:44 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Gott jetzt schießen se sich aber ein...
Bei McDonalds gibts noch widerlicheren Fraß, dennoch kauft man da ja gerne ein....

Nebenbei
1991 benannte sich die Firma in KFC um, da das Wort fried (gebraten) zu stark mit ungesunder Ernährung assoziiert wurde.

Kommentar ansehen
03.03.2007 16:18 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würden die hier: mal vernünftige und regelmäßige kontrollen machen, wäre der skandal ein wesentlich größerer als der in den usa. wer schon mal im lebensmittelverkauf gearbeitet hat, weiß sicher, wovon ich rede.
Kommentar ansehen
03.03.2007 16:54 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Die dt. Kontrolleure und Gestze sind oft überstpingelig. Das ist lächerlich, was die Vorschriften teilweise verlangen.

Aber ich weiss gleichzeitig auch, was du meinst.

Habe früher mal in nem Restaurant (in Spanien, aber dt. Leitung, dt. Chefkoch) und auch mal hier in D bei nem Partyservice gearbeitet. Im Prinzip wurde schon ordentlich auf Sauberkeit geachtet, aber im Detail...
Ich hatte Ständig meine Finger in den Sossenbehältern, dann abgeschleckt, finger mit dem Handtuch getrocknet, und wenn ich wieder mal an den Sossen vorbeiging das selbe Spiel. Chefkoch hat nix gesagt.

Oder: Stück Fleisch ist beim Anrichten auf den Boden gefallen. Was machen? Kurz abspülen, danach nochmal ganz kurz in die Pfanne, dann anrichten, hehe...
Kommentar ansehen
03.03.2007 18:18 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke da auch an frustriertes Personal in Fast-Food-Ketten.
Da wurde in der Vergangenheit schon mal gerne auf das Bratwerk gespuckt.

Ein Grund mehr, solche Restaurants weiträumig zu umgehen.....
Kommentar ansehen
03.03.2007 20:06 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist die Kontrolle ? Hier in Deutschland gibt es zwar auch Kontrollen , leider zu wenig. Da das Personal ja auch bezahlt werden muss. Selbstkontrolle ist zu teuer !
Kommentar ansehen
04.03.2007 03:12 Uhr von SmallFrog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eklig: finde ich so etwas. Da freue ich mich persönlich immer wieder, dass ich solche Einrichtungen schon allein wegen meines Verzichts auf Fleisch eher meide. Ich mein, die Auswahl ohne Fleisch ist bei KFC, McDonalds und Konsorten einfach etwas zu klein...
Kommentar ansehen
04.03.2007 12:07 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hackt nicht auf den Schnellreataurants rum die "Einzelanbieter" sind nicht besser.
In Frankreich habe ich z.B. selbst gesehen, dass neben den Pissoirs der Gaststätte (Routier) im Hinterhof (diese "süßen" Dinger, in denen man alles stehend macht und die Trennwand erst 20 -30 cm über dem Boden beginnt) die Salatsteigen gestapelt waren. Nach der Methode: was soll´s, wird doch eh gewaschen (wenn überhaupt).
In Stuttgart war ich in einem türkischen Restaurant zum Mittagessen. Plötzlich sah ich aus dem Augenwinkel eine Bewegung: ca. 30 cm neben mit, auf der Heizung, eine ausgewachsenen Kakerlake. Neugierig schnüffelte sich mit ihren Fühlern was wir da gerade essen.
Ich bin hart im nehmen. Ich habe nur gegrinst, meine Frau darauf aufmerksam gemacht und weiter gegessen.
Denn: es gibt keine Restaurants, keine Bäckerein, die wirklich frei von Kakerlaken sind. Ich bin absolut davon überzeugt, dass jeder von uns schon mal Kakerlaken "genossen" hat. Sauber gebacken sind die sogar gesund! :-).
Doch eines stimmt: in D. sollte der Wirtschaftskontrolldienst wesentlich mehr Personal haben. Und .... endlich ohne Vorankündigung die Kontrollen machen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
05.03.2007 11:02 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Ich stimme dir voll und ganz in deinem letzten Kommentar zu. die sollten endlich ohne Vorankündigung die Kontrollen machen...

...denn was nützt es, wenn die anrufen, getreu dem Motto "wir kommen dann nächste Woche Freitag so von 14 - 16 h vorbei"???

Bis dahin können die sich eine neue Küche bestellt haben und eingebaut haben...
Kommentar ansehen
06.03.2007 19:01 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss den schreiber: vor mir recht geben ! Wenn das Gesundheitsamt oder ähnliche Einrichtungen sich nicht anmelden würden dann kämen noch mehr Skandale ans Licht ! Ich kann nur sagen im Pflegeheim habe ich das oft genug erlebt ! Zuerst kam der Termin . . dann wurde ordendlich noch einmal aufgeräumt und alles war OKAY !Da kann ich Bücher schreiben! So ist es auch in dieser Branche sonst wären nicht die Fleisch Skandalen !

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?