03.03.07 11:39 Uhr
 5.400
 

Düsseldorf: Mann vergewaltigte zwölf Jahre altes Mädchen - Drei Jahre Haft

Vor dem Düsseldorfer Landgericht hat ein 28-jähriger Mann nach anfänglichem Abstreiten der Tat zugegeben, eine Zwölfjährige vergewaltigt zu haben.

Nachdem sich die Beiden im Internet kennen gelernt hatten, kam es Wochen später zu einem Treffen. Dabei wurde das Mädchen zweimal von dem Mann vergewaltigt.

Zudem gab der Mann, der für drei Jahre in Haft muss, zu, 1.000 kinderpornografische Fotos zu besitzen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jahr, Haft, Mädchen, Düsseldorf, Vergewaltigung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2007 11:54 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja nach 1,5 Jahren läuft der wieder frei herum ... aber ... fairerweise sollte auch gesagt werden, dass offensichtlich hier weder Staatsanwaltschaft, noch Richter dem Typen einen "Lustvermittlungsbonus" gegeben haben, wie das in diesem Lande sonst üblich zu sein scheint.
Kommentar ansehen
03.03.2007 11:56 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum solche leute übertrhaupt wieder freikommen: kann ich einfach nicht nachvollziehen
aber der muss sich stark vorkommen nem hilflosen 12 jährigen mädchen das ganze leben zerstört zu haben.
es gibt wenig größeren abschaum als wesen die sich an kindern vergreifen!
Kommentar ansehen
03.03.2007 11:58 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So lang? Warum wird er überhaupt verurteilt sparen wir uns doch einfach die Kosten.
Kommentar ansehen
03.03.2007 11:58 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ging es primär auch nicht um Sex, sondern um das Gefühl der Allmacht!!! Wie Du richtig formulierst ... der muss sich "stark" vorkommen!
Kommentar ansehen
03.03.2007 12:04 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Land: Bleib gelassen, andere Gerichte hätten den sicherlich nur zu einer bewährungsfähigen Strafe verknackt ... eben wahrscheinlic aufgrund des vermittelten Lustfaktors.

Weiter so Düdo ... das ist eine gute Richtung ... noch ein paar Jahre drauf, bis das mögliche Strafmass für derartige Fälle tatsächlich ausgenutzt wird.
Kommentar ansehen
03.03.2007 12:52 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn er rauskommt: macht er gleich weiter.........
hier muss entlich was passieren
Kommentar ansehen
03.03.2007 12:55 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibt es leider viel zu oft das Mädchen Männer im Internet kennen lernen und dass sie sich dann auch noch mit ihnen treffen...

Kam gestern ein Bericht im Radio. Da hat ein Mutter angerufen und sie hat erzählt, dass sie und ihre Tochter das mal getestet hätten...

ihre Tochter hat mit einem Mann gechatet und dieser hat sie gefragt, ob sie sich nicht mal treffen könnten und hat sie um ihre Telefonnummer gebeten. Die Tochter hat dann die Handynummer von ihrer Mutter durchgegeben. Keine 5 Minuten später hat der Mann angerufen. Als er gemerkt hat, dass die Mutter dran war, hat er ganz schnell wieder aufgelegt.

Seine Nummer wurde aber leider nicht angezeigt, sonst wäre die Frau direkt damit zur Polizei gegangen...


Eltern wissen leider viel zu wenig, was ihre Kinder im Internet machen... und ich glaube vielen Eltern ist es auch viel zu peinlich über dieses Thema mit ihren Kindern (speziell Töchtern) zu reden...

leider...
Kommentar ansehen
03.03.2007 13:09 Uhr von serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und für uhrheberrechtsverletzungen: Und für uhrheberrechtsverletzungen gibts 5 jahre, ist ja auch klar das Mädchen gehört wohl nicht (vertraglich gebunden) zu irgend einem grossen wirtschaftskonzern und somit ist dadurch wohl kein Finanzieller schaden entstanden, ansonsten hätte er wohl lebenslänglich bekommen.

Dieses Rechtssystem ist einfach nur krank, wo diebstal virtueller waaren härter bestraft wird als ein Sexualverbrechen. ( nich das ich mich hier für filesharer einsetzen will , die entscheidung bleibt denke ich mal jedem selber überlassen und ich denke jeder ist sich im klaren ob er was legales oder illegales macht , aber das filesharer beispiel war grad das erste was mir durch den kopf ging , ich denke aber mal das es in vielen berreichen ähnlich ist )

Ich meine klar 3 jahre sind wenn man sie absitzen muss , sicher ne lange zeit aber dennoch ist sowas absolut unverhältnissmäßig zu anderen strafen die ausgesprochen werden, was kommt als nächstes ? geldbuße für mord und 6 jahre knast mit anschliessender psychatrischer behandlung für leute die ihre knöllchen nicht zahlen ?
Kommentar ansehen
03.03.2007 13:16 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kaputte Welt: Ein "Raubkopierer" (was es in der Form nicht gibt) bekommt bis zu 5 Jahren Haft und Geldstrafen in astronomischen Summen. Und warum ? Weil die Musiklobby genug Einfluss auf unsere Politik hat.
Soweit, dass die Grundrechte öftersmal ein wenig "gebogen" werden, um solche "Verbrecher" dingfest zu machen.

Aber bei einem (bis merhfachen) Kindesmissbrauch kommt eine Täter mit anscheinend vollkommener Schuldfähigkeit mit 3 Jahren davon ...
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:07 Uhr von ElaineM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnt kotzen!
Drei jämmerliche Jahre! Macht ja nichts einem Mädel das Vertrauen zu nehmen... sie wird das wohl ihr ganzes Leben verfolgen. Und der hat drei Jahre Knast kommt wegen guter Führung wieder raus und hat dann trotzdem noch die kranke Einstellung zu Kindern!
Und Kinderpornografische Bilder... wie harmlos!

Wie gesagt ich könnt kotzen!!!
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:11 Uhr von MoOnGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ganz erlich würde das meiner schwester passieren ich würde den typen erschiesen ... mein voller ernst scheis auf mein leben der hats dann nicht anderst verdient !!!!
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:12 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, mal wieder gegen den staat hetzen? Sagtmal, warum tut hier eigentlich jeder so, als würden die meisten Kinderschänder oder vergewaltiger generell mit bewährung davonkommen? Nehmt euch doch mal die Zeit in die statistik reinzuschauen, ihr werdet feststellen, dass der haftstrafenschnitt bei vergewaltigungen bei über 5 jahren liegt. Also hört auf so heuchlerisch zu tun, nur weil es mal wieder nen grund gibt gegen die politik zu hetzen.

Fakt ist, 3 Jahre liegen absolut im Strafrahmen. Klar persönlich fände ich es auch in ordnung einen kinderschänder mit nem vorschlaghammer zu kastrieren, aber wir leben nunmal in einem rechtsstaat in dem das nicht möglich ist.
Und ohne jegliche umstände der tat zu kennen solltet weder ihr, noch ich sich anmaßen, über das strafmaß zu urteilen.
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gregsen: Dann reich doch mal die sogenannten Statistiken rüber ... . Das Strafmaß, welches Du hier verkündest wird niemals in toto angewandt. - Du solltest Raubkopierer nicht mit Vergewaltigern gleichsetzen. - Bis dato jedenfalls habe ich den Eindruck, es sitzen mehr gesetzestreue Kifis in Staatsanwalt- und Richterschaft als uns lieb ist. Ansonsten erkläre ich mir diese teilweise seltsam anmutenden Bewährungsstrafen absolut nicht.

Mich jedenfalls würde es freuen, wenn Du recht hättest und ich meine Einstellung diesbezüglich revidieren müsste.
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:28 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kastrieren: wenn nicht sogar Todesstrafe!

Und die Musiklobby sollte dazu verdonnert werden, alle Strafen, Urheberrechtsabgaben, etc. zurückzuzahlen und für jede Sekunde Knast 1 €. So ein Knastbesuch wegen Filesharing wäre für eine Stunde eine entsetzliche Tat, wenn man nur 3599,99 € kriegen würde.

Kinderschänder kastrieren, 5 Jahre wegsperren mit jeden Tag Stockhiebe (KEINE Peitschenhiebe, denn das wäre keine Strafe sondern SM) und danach auf den Scheiterhaufen. Kreuz wäre zwar eine gerechtere Strafe, aber es wäre Gotteslästerung.
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:41 Uhr von Cathrin20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einsperren: und zwar in ne Gruppenzelle mit nem Schild um den Hals was er gemacht hat...danach dürfte er kuriert sein...
Kommentar ansehen
03.03.2007 14:53 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cathrin20: Warum n Schild um Hals? einsperren
und zwar in ne Gruppenzelle mit nem Backstein um den Hals was er gemacht hat...danach muss er noch kastriert werden...

Backsteine können auch beschrieben werden und eignen sich hierfür besser als Schilder. Man kann ihm auch eine Schlinge um den Hals legen.
Kommentar ansehen
03.03.2007 15:12 Uhr von sluggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Eltern und das " Ausleben" in unserer Zeit: Die Eltern sind mit verantwortlich, wenn ihr 12 -
jähriges Kind sich durch die Welt von heute
bewegt. Gerade auch wenn es ums Internet geht. Da brauch man sich nur mal fakemäßig als 12 bis 15- jähriges Mädel einloggen, da gehen gleich zehn Fenster hoch.Alles Kerle, auch deutlich ältere.Theoretisch könnte man da pro Tag zig Leute verhaften. Wohnt man in einer Großstadt, wo auch der Chatraum angesiedelt ist, ergeben sich da Möglichkeiten, da kann Einem schon schlecht werden.

Die Kids gehen dermassen unbedarft mit Handycams, Videos und Chats um, und die Politik und Eltern checken das nicht wirklich. Hinterher ist das Getöse dafür umso lauter.

Viele Eltern haben aber schlichtweg keine Lust, sich um ihre Kinder zu kümmern. Sie leben ihnen selbstbestimmtes und selbstbewußtes Verhalten nicht konsequent vor, befassen sich nicht mit der Welt der Kinder.

Da kann man noch so viele Täter einbuchten. Man muß an die Ursachen gehen. Allerdings hab ich langsam auch keine Lust mehr, dauernd mit solchen Meldungen konfrontiert zu werden. Erst macht es aggressiv, dann wird es leider zur Normalität und die Tat von gestern weicht im Kopf der Tat von heute und so weiter.

Egal, um welches gesellschaftliche Thema es sich handelt, im Grunde schreit alles kurz auf, dann interessiert es Keinen mehr. Erst wenn es Jedem einzeln an den Geldbeutel geht oder harte Strafen drohen, bewegt sich was. Nicht durch Diskutieren und Bitten oder Fordern. Nur Handeln bringt was Trauriges Bild unserer Gesellschaft.

Und wenn die Leute ihr Leben in der Realität nicht mehr gebacken bekommen, dann wird mit
neuer, "toller" Identität geflohen, anstatt sich zu stellen und was zu ändern.

Zum kollektiven " sich AUSLEBEN ohne Grenzen".
Nicht für ein,zwei Stunden-und gut- wie
bei "Mensch, ärgere Dich nicht"--nein, für Tage, Wochen, Monate, Jahre.

Wohin?

Nach Warcraft, Myspace, Secondlife, Chats und youtube. DAS macht uns kaputt.

Da verflucht man gelegentlich die tolle liberale Freiheit.
Kommentar ansehen
03.03.2007 15:23 Uhr von Robrai19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergewaltiger: mann sollte ihn einspeeren oder gleich die Totesspritze ansetzen. Der gehört wech. Nach drei Jahren Haft was amcht er dann, ebkommt er ein Kindermädchen das Aufpasst.

Die neuen Fussfesseln würden ihn gut passen. nicht mehr weiter wech als ein ppar Kilometer.
Kommentar ansehen
03.03.2007 15:35 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzig Richtig: KASTRATION
Kommentar ansehen
03.03.2007 15:50 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Irgend wie habe ich den Eindruck das manche User hier in Ihrer Einstellung nicht weit weg sind von "Ehrenmördern". Kastration oder gleich die Todesstrafe (sicher gäbe es in diesem Fall auch Zustimmung wenn der Vater des Mädchens diese ausgeführt hätte) zu fordern, ist doch genauso unverständlich, wie die Legitimierung von sogenannten Ehrenmorde. Beides hat nichts mit einem Demokratischen Rechtssystem zu tun.

Und nur durch ständige Wiederholung wird der Vergleich zu Verletzungen des Urheberrechts nicht richtig. Kann mir mal jemand ein Aktenzeichen nennen? Wo gab es eine Haftstrafe ohne Bewährung für das illegale Kopieren einiger DVD oder ein parr MP3 Dateien?
Kommentar ansehen
03.03.2007 15:57 Uhr von sluggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut fangen wir an. Dann können wir ja von 80 Mio Leuten in Deutschland gleich mind. 20 Mio unter Fick -und Vermehrungsverbot setzen, bzw gleich sofort unfruchtbar machen. Jeder von uns kann sich dann persönlich "aussuchen", ob er dazugehört, oder nicht.

Wenn man in seiner eigenen Familie genug Scheiße, Leid und Tod miterleben durfte, reichen Einem in solchen Fällen läppische drei Jahre bei Weitem nicht aus, hinterher macht der den gleichen Scheiß nochmal, bis dahin kommt er ggf sogar wegen guter Pseudoführung schon eher raus.

Ich finde die Ideen über Kastration gar nicht unbedingt schlecht. Auch die Beispielsvergleiche bezügl. Bestrafung wenns um Steuern u.ä. geht,
stimmen. Da greift der Staat plötzlich hart und gnadenlos durch und treibt Leute in die Pleite
oder verhängt ohne Diskussion Knast, wegen ein paar Euros, im Grunde schon wegen 20 kann das losgehen. Aber da könnte dem Staat ja auch wieder mal Geld entgehen, das ihm
"der kleine "Pisser" "schuldet."

Jedoch auch wenn Täter hart bestraft werden,
die Ursachen löst es nicht. An die muß auch rangegangen werden, bis zu den verdammten Wurzeln. Die gehen tief.
Kommentar ansehen
03.03.2007 16:00 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: Da ist man mal 1 Jahr nicht hier und siehe da, es hat sich nix verändert :)

Bei solchen News lassen anscheinend immer noch
dieselben Dummbratzen ihren geistigen Sondermüll ab, bloss diesmal mit anderen Nicknames. Kein Plan, keine Argumente, aber hauptsache rumbashen, wa? ;)

Scheint ja wieder lustig zu werden hier *g*
Kommentar ansehen
03.03.2007 16:10 Uhr von sluggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar skalli: das ist natürlich immer so ne Sache. Besonders Menschen, denen sowas persönlich widerfahren ist, oder die ein Kind durch diesen Tätermist verloren haben, werden da wohl kaum oder recht selten "demokratisch" denken wollen. Irgendwann muß es auch mal gut sein.

Das wird langsam zuviel. Sobald andere Menschen durch den Vorteil eines demokratischen Systems ernsthaft geschädigt oder getötet werden, hat das System seine Lücken und verdammten Schlupflöcher.

Hier ne Message zu posten ist nicht das Mittel, eine faktische Auseinandersetzung zu erreichen.
Rein bildzeitungsmäßige, stereotype Schlachtrufäußerungen oder einseitige Hetzkommentare zeigen das leider deutlich.

Ich mach ja auch manchmal Schreibfehler, aber so Extremkommentar-Brüller wo dann auch noch kindergartenartige Schreibfehler drin sind, die zeigen, auf welchem Niveau solche wichtigen Themen hier teilweise kommentiert werden.

Nun ja sind ja auch Unterhaltungsnews, und gut.

So jetz haben wieder Einige was zum Ego-hochbürsten.




Du hast nicht Unrecht
Kommentar ansehen
03.03.2007 16:17 Uhr von sluggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Änderung? Hier? das wird sich nie ändern hier.

Die Einen skandieren weiter, die Anderen versuchen, ernsthaft was Gutes zu äußern,
wieder Andere kritisieren jeweils die Beiden Seiten.

Da wird sich nix ändern.
Kommentar ansehen
03.03.2007 16:21 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwanz-ab: hat keinen sinn, denn dann lebt er seine begierden eben auf eine andere art aus. lebenslang für solche dreckschweine ist die einzig wahre bestrafung. drei jahre sind ein schlag ins gesicht der opfer.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?