02.03.07 17:02 Uhr
 217
 

Lenovo: Rückrufaktion für Notebook-Akkus

Bei Lenovo-Notebooks können die Akkus Feuer fangen, wenn man sie heftigen Stößen aussetzt. Deswegen werden 205.000 Batterien zurückgerufen. Die Akkus stammen von Sanyo. Bisher sind vier Fälle bekannt.

Die Akkus waren für diverse Thinkpad-Modelle mit einem neuen Laptop oder als Ersatzzubehör erhältlich. Zurückgerufen werden nur die Neun-Zellen-Akkus mit der Nummer FRU P/N 92P1131. Es gibt gratis Ersatz.

Notebook-Akkus von Sony wurden letztes Jahr von vielen Notebook-Herstellern zurückgerufen. Auch sie hatten sich erhitzt und fingen Feuer.


WebReporter: Beta-Tester
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rückruf, Notebook, Rückrufaktion, Lenovo
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2007 16:52 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4 Fälle und 205.000 Akkus, das Risiko ist klein. Ich würde dennoch mitmachen, hätte ich nur ein Lenovo-Notebook. Einen neuen Akku und das noch gratis, das gibts nicht alle Tage.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?