02.03.07 13:01 Uhr
 2.729
 

Straubing: Nach 5,1 Promille randalierte Mann in Klinikum

Nachwirkungen eines überreichlichen Alkoholgenusses bekam das Krankenhauspersonal in Straubing zu spüren. Bei dem 25-jährigen Spätaussiedler wurden bei Einlieferung 5,1 Promille Atemalkohol gemessen.

Nach einigen Stunden fing der immer noch stark Betrunkene an, im Klinikum zu randalieren; er wollte sofort entlassen werden.

Herbeigeholte Polizeibeamte holten den Mann aus der Klinik ab und brachten ihn, "auch zu seinem eigenen Schutz", in eine Arrestzelle zur Ausnüchterung.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Klinik, Promille, Prominent, Straubing
Quelle: www.antenne.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2007 12:32 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema Atemalkoholwert und Blutalkohol gab es oftmals hickhack, wie beide miteinander zu vergleichen sind. "Nach dem in der Rechtsmedizin anerkannten Umrechnungsfaktor entspr. einer Blutalkoholkonzentr. von 0,5 Promille ein Atemalkoholwert von 0,238 mg/l. Der vom Gesetzgeber gewählte Umrechnungsfaktor führt aber dazu, dass erst ein Atemalkoholwert von 0,25 mg/l einem Blutalkoholwert von 0,5 Promille gleichgestellt wird."
Vorliegender Fall ist gar nicht vergleichbar, mg/l - Angabe fehlt.
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:27 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nach 5,1 Promille hätte ich einfach nur noch gekotzt. sry aber wie kann man(n) sich nur soo zulaufen lassen ... tztztz ... einfach nur peinlich !
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:44 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gilt der Pressekodex auf SSN nicht mehr? "Bei dem 25-jährigen Spätaussiedler"

Wurde der Pressekodex nach der Beendigung der Kooperation mit dem Stern nun auch hier auf SSN endlich abgeschafft oder hat der Checker das einfach nur in dieser News überlesen?
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:56 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lucky: Egal welche Stelle hinter dem Komma - der Typ war STINKBESOFFEN!

;-)))
Kommentar ansehen
02.03.2007 15:39 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5,1 Promille? Na und? Bei diesem Wert ist ein Russe nur leicht angetrunken! lol Erklärt auch, die besonders hohe Beteiligung von sogenannten Deutschrussen oder Russendeutschen an Gewalt- und Eigentumsdelikten!
Kommentar ansehen
02.03.2007 16:00 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wir haben ein Idol, Harald Juhnke, ja wir haben ein Idol, Harald Juhunke.....


:D hoffentlich is bald wieder Vatertag :D
Kommentar ansehen
02.03.2007 17:06 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: Was genau ist dein Kritikpunkt? Versteh ich nicht so ganz ...
Kommentar ansehen
02.03.2007 17:31 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zap0xfce2: Du hättest bei 5,1 Promille nur noch gekotzt? Die meisten Menschen liegen bei 4 Promille schon fast im Koma. Solche Leute die nen Blutalkoholgehalt von mehr als 4 haben und scheinbar noch in der Lage sind sich zu bewegen sind eigentlich eher die Ausnahme und haben mit Sicherheit lange dafür geübt.

(Oder sie sind Russen, die meisten können von Natur aus ein wenig mehr ab als wir...)
Kommentar ansehen
02.03.2007 18:13 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
randaliert viell war der auch einfach nur so zu un hat verscht z.B aufs klo zugehen und hat durch starke taumelein alles niedergemacht un dazu rumgebrüllt das er raus will xD
Kommentar ansehen
02.03.2007 18:17 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nikolaus87, gute Frage,: die sich ganz kurz erklärt:
Der Kodex besagt, dass sich in unseren wiedergegebenen News keine diskriminierende Verletzung oder Verächtlichmachung der darin erwähnten Personen erfolgen darf, insbesondere über deren Geschlecht, Hautfarbe und Nationalität.
Dafür bin ich auch, wobei es durchaus erlaubt sein sollte, falls die angezeigte Quellen-Nachricht eine seriöse ist (und dies setze ich bei Antenne Bayern voraus), deren Angaben über Herkunft von Personen mit übernehmen
zu dürfen.
Kommentar ansehen
02.03.2007 19:13 Uhr von Sammymaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn an Spätaussiedler diskriminierend???
Kommentar ansehen
02.03.2007 19:23 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich halt: warum es beispielsweise verboten ist in News die Nationalität des Täters/Opfers zu nennen. Mir wurde das jedenfalls unter Androhung von Strafe verboten, die Nationalität/Herkunft/Religion in der News zu erwähnen, wenn nicht ein begründeter Sachzusammenhang besteht.
Und in dieser News spielt es nunmal keine Rolle, ob der Täter aus Rußland kommt oder sonst woher.
Daher verwundert es mich, dass hier offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen wird.


Ich bin übrigens grundsätzlich immer dafür die Herkunft des Täters zu nennen, wenn dies in der Quelle erwähnt wird.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?