02.03.07 12:53 Uhr
 582
 

Gibt es eine Umstrukturierung im hessischen Schulsystem?

Laut der "Frankfurter Rundschau" will das Land Hessen in Zukunft Haupt-, Real-, und Gesamtschulen zusammenlegen. Dies soll bis 2015 durch ein neues Schulsystem geschehen.

Das neue Schulmodell wird ähnlich dem bereits bekannten Modell der Gesamtschulen sein. Allerdings wird der gymnasiale Zweig nicht mehr vorhanden sein.

Damit zieht Hessen mit Schleswig-Holstein und Hamburg gleich, die ein ähnliches System bereits beschlossen haben.


WebReporter: tuetensuppe89
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umstrukturierung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2007 12:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss ich das verstehen? waren nicht alle cdu-regierten länder gegen die gesamtschule?

was ist los herr koch?
Kommentar ansehen
02.03.2007 14:05 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: vielleicht hat er vor, alle naturwissenschaftlichen Fächer abzuschaffen und dafür den Religionsunterricht auf 20 Wochenstunden auszudehnen ;-)
Kommentar ansehen
02.03.2007 16:31 Uhr von thrawni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2015 warum nich gleich 2050 ? nur keine eile, unser bildungssystem is doch top!!


Kommentar ansehen
02.03.2007 17:58 Uhr von racoon_vo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ekpyrosis: Das soll bewirken, dass eine frühzeitige radikale Trennung der Schüler aufgrund der bewertung eines einzelnen (Grundschul-) Lehrers vollzogen wird.

Es wird kritisiert, dass vielen Schülern - gerade auch aus sozial schwächeren Familien - eine nicht angepasste und vorschnelle Berurteilung ihrer Persönlichkeit und Leistungen angehängt wird. Da sich die meisten Schüler nach der vierten Klasse noch weiter entwickeln (wer hätte das gedacht), wurde das bisherige Verfahren in den letzten Jahren immer wieder kritisiert und nun diskutiert.
Kommentar ansehen
02.03.2007 18:16 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ekpyrosis: Es ist immer herrlich, wenn Laien urteilen.

Die Behauptung, schlechte Schüler ziehen die Guten herunter ist ein altes Ammenmärchen, das allzugerne von konservativen Gemütern propagiert wird. Wie schon gesagt, es stimmt nicht. Zumal es generell gute und schlechte Schüler gibt, ob auf Gymnasien, Realschulen oder Hauptschulen. Ein einheitliches Niveau ist garnicht möglich.

Im Gegenteil, ein Einheitssystem ist eine sehr effektive Methode. Natürlich nur, wenn dazu die Rahmenbedingungen stimmen.
Kommentar ansehen
02.03.2007 20:25 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja wen wundert dieser Blödsinn in Hessen, wenn man bedenkt, dass HartzIV-branchenfremde Hibis in Hessen als Aushilfslehrer fungieren dürfen ... sozusagen von der Fabrikbank zum Ersatzlehrer. ;-)
Kommentar ansehen
02.03.2007 23:37 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke getrennt ist eine individuellere Förderung möglich, da die Leistundfähigkeit der Schäler ähnlicher ist.

Eine Grundschule bis zur 6 Klasse, mit Kursen wie in einer Förderstufe könnte etwas bringen.
Kommentar ansehen
03.03.2007 12:03 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist sehr GUT !: Eigendlich machen wir einen Schritt nach hinten! Würden viele sagen, denn in der Türkei oder in einigen anderen Ländern ist dieses System schon seit Jahren bewert! Die Schüler die BOCK haben machen nach der 9.Klasse weiter die jenigen die keine Lust mehr haben hören einfach auf.

Allerdings ist die Thematik natürlich etwas verschlechtert.. bzw. vereinfacht so das die Real und Gym-Schüler nicht so sehr total ausgelastet sind. Dafür haben sie ihre Chance nach der 9. Klasse bis zur 12. denn die 13 wird abgeschaft.

Finde ich gut allerdings muss da noch mehr hin. Denn die Unis wichten immer noch die Abiturnote sehr hoch und bei einem Schüler der mit so einem "Abschluss" wird das warscheinlich etwas schlechtere Chancen auf ein Platz haben bzw. längere warte Zeiten.

Mal sehen was die Zukunft bringt wer weiß wer weiß...

PS: Allerdings werden wir ja e nur noch 30 Jahre Leben (laut Bild haha) also 2015 sind es nur 15 Jahre...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?