01.03.07 21:18 Uhr
 177
 

2006 stiegen die Straftaten von Extremisten an

Jörg Schönbohm (CDU), Innenminister in Brandenburg, stellte am Donnerstag den Verfassungsschutzbericht vor. Daraus geht hervor, dass die extremistische Szene Mitglieder verliert. Bei den Rechtsextremen waren es 2006 noch 1.320 Personen (2005: 1.385).

Weiter wurde mitgeteilt, dass im Jahr 2006 1.399 Straftaten mit rechtsextremistischen Hintergrund festgestellt worden sind. Das sind 105 Fälle mehr als im Vorjahr. 118 linksextremistische Straftaten wurden 2006 registriert, ein Plus von 21 Fällen.

Gewaltstraftaten mit rechtem Hintergrund gingen leicht zurück. 2005 waren es 98, 2006 waren es 90 Fälle. Anders sah es bei derartigen Fällen mit linksextremen Motiven aus, hier stieg die Zahl um über 88 Prozent auf 32 Fälle im letzten Jahr.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Remis, Straftat, Extremist
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2007 08:36 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zahlenspielerei: Die Zahl der rassistisch motivierten Übergriffe stieg um 12% auf X-tausend Fälle.
Inländerfeindlichkeit ist nicht enthalten (siehe ältere News)

Dasselbe Spiel haben wir hier, damals war die linke Seite aktiver (RAF etc.) jz isses das rechte Kader.

Am witzlosesten ist hierbei die Steigerung linksextrem motivierter Straftaten um satte 88 Prozent
das wären dann ganze 14 Fälle....OH MEIN GOTT

>>>Zugleich verwies Schönbohm auf "hoffnungsvolle Entwicklungen" bei der Bekämpfung des politischen Extremismus.<<<
Mal ehrlich, wenn ich diese Zahlen nur sehe, 1.400 rechtsextreme Straftaten und 120 Linksextreme, dann kommts mir hoch.

Haben wir nicht 4,4 mio Arbeitslose?
Informieren wäre mal sinnvoll, der investierte Betrag in die Prävention von Extremismus ist hirnlos überhöht, wenn man 200 Schüler zu anderem Denken überreden kann, okay, aber bei ner Erfolgsquote von 10 Schülern pro Schule die potentiell dazu neigen würden frage ich mich ehrlich ob ich meine Steuern nicht an Arbeitslose zahlen sollte.
Kommentar ansehen
03.03.2007 13:32 Uhr von ElaineM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klasse Nur 1.320 Rechtsextreme Personen... ja sicher... wer glaubts... Die Dunkelziffer liegt aber wohl wahrscheinlich höher... ich glaube die haben den einen Rechten hier im Dorf vergessen mit seinen zwei kleinen Söhne die Stolz neben ihrem glatzköpfigen Vater her laufen!
*kopfschüttel*
Ja liebe Politiker ruht euch mal auf den zurück gehenden Zahlen aus!
Kommentar ansehen
03.03.2007 13:59 Uhr von vnna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam... sowas ist hier auf SN keine News wert?

http://www.welt.de/...

So schon passend als "Erweiterung zu dieser News" zu verstehen ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?