01.03.07 18:18 Uhr
 358
 

USA: Fettreiche Milchprodukte könnten helfen schwanger zu werden

Forscher aus den USA haben bei einer Untersuchung von 19.000 Frauen herausgefunden, dass Frauen, die regelmäßig fettreiche Milchprodukte, wie z.B. Vollmilch zu sich nehmen, leichter schwanger werden.

Während sich die Chancen auf eine Schwangerschaft bei diesen Frauen um 25 Prozent erhöhen, nehmen sie bei Frauen, die regelmäßig fettarme Produkte zu sich nehmen, ab.

Nun soll untersucht werden, ob sich die Vermutung, dass Unfruchtbarkeit mit der Ernährung zu tun hat, bestätigt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Schwangerschaft, Milch
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2007 18:34 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Anzahl der Probanten ist mir: für eine aussagekräftige Vermutung zu klein.
Warum klappt dann die Vermehrung in den ärmsten
Staaten unserer Welt so?? Die haben wohl keine Wahl (und Geld) sich solche Produkte zu kaufen.
Kommentar ansehen
01.03.2007 20:43 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: es wirklich so wäre,wären alle frauenmagazine mit dem text überfüllt und die dr sommer würde von teenagern die diese milch getrunken haben,mit briefen überschwemmt werden,wo sie sich sorgen machen,dass sie schwanger sind :D

aber leider ist die quelle krone naja
Kommentar ansehen
01.03.2007 21:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerade: in den usa sollte man nicht dafür werben, dass die leute fettreiche milchprodukte zu sihc nehmen, die haben doch eh ein riesen ügergewichtsproblem...
Kommentar ansehen
01.03.2007 22:04 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Bogir: wenn ich das jetzt so drastisch ausdrücke.
Das ist Blödsinn.
Gesellschaften, die Lightprodukte konsumieren, sind im Schnitt fetter als diejenigen, die natürliche Produkte zu sich nehmen.
Gerade bei Milch ist nicht einmal die Kalorierenzahl grossartig unterschiedlich.
Und die Rechnung, wenn ich jeden Tag 30 Kilokalorien spare macht das im Jahr 10000 Kilokaloren, also nimmt man 1kg Fett stimmt nicht, ist sowieso falsch, da sich der Körper daran gewöhnt.
Kommentar ansehen
02.03.2007 12:45 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist allgemein bekannt das vollmilch gesuender ist, nur leider sind wir eine gesellschaft die auf diaet wild ist.........
Kommentar ansehen
02.03.2007 12:50 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Fettreiche Milchprodukte könnten helfen schwanger zu werden


und ich dachte immer sperma hilft?

meine kinder sind milchbubis?
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:49 Uhr von SieIstGutesMädchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt weiß ich was ich tun muss um endlich schwanger zu werden.......

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?