01.03.07 16:37 Uhr
 4.395
 

USA: Aus Versehen verkaufte Tankstelle verwässertes Benzin

Dutzende Autofahrer in Hobart im US-Bundesstaat Indiana sind Opfer von "gestrecktem Benzin", das an einer Tankstelle verkauft wurde, geworden. Der Betreiber der Tankstelle wusste allerdings nichts von dem "gestreckten Benzin".

Das Benzin war mit Grundwasser vermischt, da es ein Leck in der unterirdischen Benzinversorgung gegeben hatte. Die Fahrzeuge blieben daraufhin mit einem Motordefekt stehen.

Vor allem Lastwagen, die verwässertes Benzin getankt hatten, trugen große Schäden davon. Erst durch eine Beschwerde eines Betroffenen wurde die Panne aufgedeckt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Verkauf, Benzin, Tankstelle, Versehen, Verse
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2007 18:01 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Benzin LKW?? Wuste gar nicht das bei den Amies die LKW mir Benzin betrieben werden.

Hat einen den Namen von dem Tankwärter gelesen... wenn da mal keine Terroristischer Hintergrund dabei war ;)
Kommentar ansehen
01.03.2007 22:26 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ meru: In Amerika fahren fast alle Fahrzeuge mit Benzin. Diesel ist eher die Ausnahme.
Kommentar ansehen
01.03.2007 22:56 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es müsste heisen Grundwasser mit Benzin verseucht....

Aber da das ja im Amiland passiert ist, ist es sowie es in der Überschrift steht wichtiger.

XD
Kommentar ansehen
01.03.2007 23:16 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Motor in Wasser ersoffen - Natur ist Schuld: Indiana muss entwässert werden.
Die Krone der Schöpfung wehrt sich.
Kommentar ansehen
02.03.2007 11:42 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leeson: Das war auch mein erster Gedanke. Kann mir nicht vorstellen, dass dort "nur" Wasser eingetreten aber kein Benzin ausgetreten ist.
Aber was sind in den USA schon ein paar 1000 Liter Treibstoff im Erdreich?
Bei uns werden Straßen aufgerissen und Löcher in der Größe von Schwimmbecken ausgehoben, wenn irgendwo ein Benzinkanister umkippt und in "God´s own Country" ärgert man sich über ein paar verreckte Trucks...
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:33 Uhr von CeKKo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: wuste auch nicht das es LKW´s mit Benzin gibt.
Sie aergern sich weil Grundwasser sich in die Benzinversorgung gemischt hat und nicht das das Benzin ihr Grundwasser verseucht hat..
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:55 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein quatsch: krone wieder mal

wasser und benzin gemischt?
wie das?

wasser 1 kg/dm³
benzin ca. 750 g/dm³

wie soll sich das mischen?
Kommentar ansehen
02.03.2007 16:11 Uhr von DWLOKI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ethanol rund 0,8 kg/dm³ und das mischt sich ganz gut mit Wasser.
Das Wasser und Benzin sich nicht mischen liegt an vielen Dingen. Die Dichte der Stoffe gehört nicht dazu.
Kommentar ansehen
02.03.2007 18:12 Uhr von baujahr79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Benzin ist dort billiger als diesel: deswegen fahren dort die LKWs auch alle mit Benzin.
Kommentar ansehen
03.03.2007 09:11 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dwloki: und an was?
Kommentar ansehen
03.03.2007 11:07 Uhr von Spaceball82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: Das sich Wasser und Benzin nicht mischen liegt vor allem an der stark unterschiedlichen Polarität der unterschiedlichen Moleküle.

Beim Wasser "verschieben" sich die bindenden Elektronen zum Sauerstoffatom hin (erheblich höhere Elektronegativität [EN] als der Wasserstoff).
Beim Benzin (Kohlenwasserstoffgemisch) ist die EN von Wasserstoff und Kohlenstoff nahezu gleich, daher findet nur eine unerhebliche Ladungsverschiebung statt.

Bei dem Zusammenhalt der Wassermolekühle überwiegt also die elektrostatische Anziehung während beim Benzin nur die van-der-Waals-Kräfte wirken.

Man sagt auch das Wasser ein Polarer Stoff und Benzin ein Unpolarer Stoff ist. Ohne Hilffsmittel (Emulgatoren) lassen sich Stoffe nur mit anderen mischen, die zur gleichen Polatitätsgruppe gehören.

MFG
Space
Kommentar ansehen
03.03.2007 11:10 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke spaceball: :-)
Kommentar ansehen
03.03.2007 17:55 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache kein gepanschtes Bier: Früher wurden ja Eisblocke auf Bierfässer gelegt, um das Bier im Sommer zu kühlen. Manchmal tropfte allerdings das Schmelzwasser in das Faß hinein ... zum Nutzen des Schankwirtes allerdings.

Wobei es sich bei dieser Tankstelle wirklich offenbar um ein ungewolltes Versehen handelte. Hoffentlich ist der Pächter gut haftpflichtversichert.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?