01.03.07 14:04 Uhr
 3.647
 

US-Bundesstaat Ohio: Farbiges Nummernschild für verurteilte Sexualstraftäter?

Mit einem am Mittwoch verfassten Gesetzesentwurf wollen Republikaner und Demokraten Sexualstraftäter besser kenntlich machen. Die Verurteilten sollen dazu angehalten werden, an ihrem Auto ein grünliches Nummernschild anzubringen.

Bei der Polizei kommt der Vorschlag sehr gut an. Auf diese Weise könnten Triebtäter besser ausfindig gemachten werden und Familien bräuchten keine so große Angst mehr haben.

Kritiker befürchten jedoch, dass Personen, die in einem Auto eines verurteilten Sexualstraftäters mitfahren und auch deren Angehörige, diskriminiert werden könnten.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nummer, Sexualstraftäter, Bundesstaat, Ohio, Nummernschild
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2007 14:17 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super die usa: ja. das wollen wir auch hier.

und einen rosa winkel auf dem ärmel
und einen gelben stern auf der jacke
und eine zigarette auf die stirn tätowiert.

wie lange dauert es bis der erste mit einem grünen nummernschild totgeschlagen wird?

ich kann gar nicht soviel saufen wie ich kotzen muss.
Kommentar ansehen
01.03.2007 14:18 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: man könnte diese "menschen" auch einfach im knast behalten. dann könnte man sich diese ganzen aktionen sparen.
Kommentar ansehen
01.03.2007 14:56 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wär für tatoos auf der stirn, die spasties habens doch nicht anders verdient genau das gleiche sollte man auch bei mördern und anderem gesocks machen. sofort nach antritt ihren bewährungsstrafe ein dickes fettes tattoo auf die stirn und gut ist..
Kommentar ansehen
01.03.2007 15:08 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: oder am besten sollte die betroffene person entscheiden was man mit dem kriminellen macht, bei mördern sollte die verwandtschaft entscheiden und kein dummer richter aufm hohen ross^^
Kommentar ansehen
01.03.2007 15:10 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und bei Leihwagen? Und den "Rosawinkel", das rote Schleifchen tragen manche schon freiwillig, explizit provokativ.
Kommentar ansehen
01.03.2007 15:43 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schande: Das erinnert mich aber jetzt ernsthaft ganz stark an die Judensternschleifen.
Kommentar ansehen
01.03.2007 15:52 Uhr von R0ckIT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: So schlecht finde ich die Idee nicht ...
besser als die Täter mit Steuergeldern im Knast zu verwöhnen!!
Kommentar ansehen
01.03.2007 16:10 Uhr von Don Killuminati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesmal bin ich der, der big brother is watching you zuerst sagt! ja
BIG BROTHER IS WATCHING YOU
Kommentar ansehen
01.03.2007 16:56 Uhr von John_Lenor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat schonmal jemand daran gedacht, dass deren autos dann evtl. eine sehr geringe "haltbarkeit" haben?^^
Kommentar ansehen
01.03.2007 17:12 Uhr von Dawnerah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ferkel2k: Ja, genau. Selbstjustiz, juhu. -___- Lass doch die Angehörigen über die Strafe entscheiden, die blind vor Wut und definitiv nicht objektiv sind statt einem (in den meisten Fällen ;)) objektiven und gerechten Richter... So kommt Gerechtigkeit auf in unseren Landen... u_____u

Im übrigen erinnert mich das auch an die Judensterne. Es gibt bestimmt Triebtäter, die sich geändert haben. Fändet ihr es toll, ewig für etwas (zugegeben sehr schlimmes!!) zu büßen, was ihr eh schon bereut und niemals wieder machen würdet?
Allerdings, diese armen Ausnahmen... es müssen ja weitere, mögliche Opfer geschützt werden... Heikles Thema.
Kommentar ansehen
01.03.2007 17:51 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso immer "Kinderschänder": Lest die News nochmal. Es heißt nicht, dass das nicht nur Kinderschänder betrifft, sondern alle Sexualstraftäter. Und die Definition bezieht sich eben nicht nur auf Missbrauch, sondern auch auf:
- Beischlaf zwischen Verwandten.
- Zuhälterei.
- Exhibitionistische Handlungen.
- Erregung öffentlichen Ärgernisses.
- Verbreitung pornografischer Schriften.
- Ausübung von Prostitution.
und sexuelle Belästigung (obiges hab ich zum Teil aus Wikipedia direkt kopiert).

D.h., dass künftig auch Prostituierte damit fahren müssen?
Wie ist das mit Belästigung. Schließlich gibt es dort auch einen sehr hoher Anteil an falschen Anschuldigungen.

Und nicht zuletzte wurden schon oft Leute zu unrecht veruerteilt. Das interessiert aber niemanden mehr. Allein wenn bekannt wird, dass man gegen jemanden nur ein Verfahren eröffnet reicht das den meisten Menschen ja schon.
Kommentar ansehen
01.03.2007 19:03 Uhr von Illoria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum brauchen Familien keine so große Angst mehr haben wenn Sexualstraftäter ein farbiges Nummernschild haben? Die können sich auch noch anders als mit dem Auto fortbewegen.
Außerdem werden nicht alle wegen solchen Deliktes Vorbestraften werden wieder rückfällig.
Solche Nummernschilder fördern nur die selbstjustiz
Kommentar ansehen
01.03.2007 20:54 Uhr von arclite01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn: ich mal diese berichte so quer lese und ein fazit daraus ziehe stelle ich fest, dass nur noch eine strafe für alle delikte herangezogen werden sollte. und zwar die todesstrafe!!

vorteile liegenklar auf der hand:
- deutlich geringere kosten, weil gefängnisse usw. wegfallen würden
- gerechtigkeit gegenüber den opfern, und zwar allen opfern, schließlich gäbe es ja nur die eine art der starfe
- abschreckung; schließlich würde sich auch der einegoshooter-spieler es sich überlegen das zukünftige verbot der killerspiele nicht zu umgehen, vom kopierschutz ganz zu schweigen...
- weniger starftaten; (sieht man am beispiel der usa, wo die todesstrafe eine deutliche zunahme von morddelikten nicht verhindern konnte)
- weniger terroristen
- klimaschutz, da erst mal die hälfte der menschheit dran glauben müsste - also weniger autos, co2 austoss, etc
- weniger arbeitslose; ja sogar die chance auf vollbeschäftigung!!!
- bessere vertuschung von fehlurteilen

na? findet ihr das jetzt besser?
ihr sagt ja selbst, das es im gefängnis ein paradies ist, für das wir auch noch steuern zahlen dürfen, dass die strafen viiiiiel zu milde sind, den opfern nie gerechtigkeit wiederfährt, unschuldige nicht ins gefägnis kommen, keiner was zu verbergen hat, usw, usw

ok, ok ich gebe es ja zu ich bin für eine weltdiktatur - aber nur mit mir als diktator...
Kommentar ansehen
01.03.2007 22:30 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum werden nicht gleich: Steine oder Munition kostenlos ausgegen vor dem Wohnhaus der Sexualstraftäter.

Alle Macht dem Mob ?

Alles andere hat vst schon gesagt.
Kommentar ansehen
01.03.2007 23:34 Uhr von mr. mojo risin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und welches Nummernschuíld kriegen: die Politiker, die so einen geistigen Dünnpfiff umsetzen wollen?

Es gibt mit Sicherheit bessere Möglichkeiten Sexualstraftäter an der kurzen Leine zu halten.
Längere und härtere Haftstrafen z.B. (was wir hier in Deutschland bitter nötig hätten) wäre mit Sicherheit effektiver als ein Nummernschlid, das man an der nächsten Ecke wieder abschrauben und im Extremfall an ein anderes Auto wieder montieren kann.

Das erinnert wirklich an Mittelalter oder 3. Reich, aber mit solchen Vorschlägen liegt man ja voll im Trend.
Kommentar ansehen
02.03.2007 02:47 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit eletronischen Fussfesseln?
und jedesmal wenn ein Kind/Frau verschwindet und/oder vergewaltigt wird werden die GPS-Signale gecheckt.
Engt jedenfalls den Kreis der verdächtigen ein , blöd nur wenns n Ersttäter ist, aber der sollte nach einer gerichtlichen Verhandlung eh erstmal 25 Jahre ins Loch, danach nochmal 25 Jahre Psychatrie. Wenn er DANN noch lebt halt die FußfesselGPSgeräte.
Kommentar ansehen
02.03.2007 08:45 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II, @ Headshot: Die Juden habenauch damals eine schlimme Tat begangen, sie haben sich in wichtige Ämter gesetzt IRONIE ENDE (für die ganz depperten)

Betrunkene Jugendliche sind nix seltenes, da kann es zu Sachbeschädigung o.ä. kommen, außerdem fällt auch unter eine Sexualstraftat auch Erregung öffentlichen Ärgernisses (ich schreie heraus wie lang meiner ist) Förderung von Geschlechtsverkehr Jugendlicher (eine mutter hat ihrem 16-jährigen Sohn zum Geburtstag eine Stripperin gemietet, fürs Gericht war das ein INDIZ dafür, dass es MÖGLICHERWEISE zu sexuellen Handlungen kommen hätte können) etc.

Die Juden haben den Fehler gemacht in Deutschland zu sein, die Sexualstraftäter haben (Teilweise) den Fehler gemacht ein normales Leben zu leben.

ENTWEDER so eine Brandmarkung ODER eine sehr harte Bestrafung von Sexualstraftaten, aber beides?

wie gesagt, die Mutter die ihrem Sohn n Geschenk machen wollte freut sich sicher über ein farbiges Nummernschild und ihre bald folgende "Judenschleife"


@ Headshot

genauuuu, weil ja GPS Sender + Satellitenkapazitäten soooooo billig sind *Kopf gegen Tisch hau*
Kommentar ansehen
02.03.2007 09:00 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant dabei ist dass es in Ohio wohl ne Menge Sexualstraftäter geben muss.. wenn sich eine derart (schwachsinnige) Maßnahme tatsächlich als erforderlich erweist.

ansonsten full ack vst.
Kommentar ansehen
02.03.2007 10:16 Uhr von Sanguis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe das schon vor mir. Eine Schülerrin die, durchaus hübsch anzusehen, nicht viel im Kopf hat, bekommt Probleme mit ihren Eltern. Grund? Die schlechten Noten in der Schule, weil ihr das erlernen von Schminktechniken wichtiger ist als die Hausaufgaben. Was könnte dieses reizend aussehende Geschöpf nun tun? Genau, ihre ganzen Qualitäten einsetzen und den Lehrer mit ihrer Körperlichkeit beglücken. Was aber, wenn dieser nun nicht möchte? Sie eine Abfuhr bekommt, die so kränkend ist, das sie erstrecht keine Lust auf gute Noten hat? Genau, sie muss dem Lehrer eins auswischen. Wie das? Sie begib sich in seine Nähe, zerreisst sich das Oberteil, fängt an zu schreien.. und schwups.. da haben wir den Sexualstraftäter. Und dann auch noch ein Lehrer.. der Skandal ist perfekt.
Natürlich wird er verurteilt.. wäre doch eine schande einen Lehrer, der einmal so einen Verdacht bekommt, weiter auf Schüler los zu lassen. Beweise? Das unschuldige Mädel war doch dabei! Und da geht man dann auch lieber auf nummer Sicher und schließt ihn weg.

Einige Jahre später kommt er wieder raus, will ein neues Leben beginnen. Für dieses kauft er sich dann ein Auto.. mit hübschem grünen Nummernschild. Er mietet sich ein Haus in einer ruhigend Gegend und will das alles vergessen. Aber was machen die Nachbarn? Die recherchieren, was es mit dem Nummernschild in grün auf sich hat. Im Internet stolpern sie über die Geschichte.

Einige Tage später, wird der Mann tot aufgefunden. Er wurde solange zusammengeschlagen, bis er aufhörte zu atmen. Wer war das wohl? Die Nachbarn selbst? Oder haben die Nachbarn den Eltern des damaligen Opfers gesagt, wo er sich aufhielt? Oder waren es Leute die es "einfach nur so" machten weil solche Sexualschweine nicht lebend und freu rumlaufen dürfen?
Da kann man nun wohl spekulieren.

Die Moral von der Geschicht? Wer sie nicht kennt, ist nicht ganz dicht.

Nein ernsthaft.. wer hier nach einer Strafmaßnahme oder sonstigem so laut brüllt, sollte sich erstmal fragen was wäre wenn ER unschuldig verurteilt wird und diese Strafe ertragen muss.
Solange es KEINE 100%ig sichere Methode zum Nachweis von Straftaten gibt, sollte der Ball schön flach gehalten werden. Und wer eine Strafe abgesessen hat, der hat sie abgesessen. Punkt.
Kommentar ansehen
02.03.2007 12:12 Uhr von M.C.Manara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intelligenz, hier? Eigentlich zeigen doch die Beiträge von 99% der User hier das es denen weder um Gerechtigkeit noch um einen wirklichen Schutz geht, sondern vielmehr um die Befriedigung ihrer niederen Gelüste. Egal wo, egal was, von Hängen, über Tätowieren bis hin zur körperlichen Verstümmelung ist alles vertreten.

Ich stelle einmal die Frage in dem Raum: Wem ist damit geholfen wenn man nun weiß das in seiner Umgebung ein Sexualstrafttäter wohnt? Was wollen diejenigen tun? Zusammenschließen und Sturm laufen, aus dem Weg gehen, Diskreditieren, Wegziehen?

Was ändert das ganze und vor allem, die Medaille hat zwei Seiten. Was ändert sich für den Verurteilten? Sitzt seine Hemmschwelle nun noch niedriger weil er nun weder die Aussicht auf soziale Integration hat noch die Möglichkeit auf Ruhe vor dem geschehenen.

Gerade unter dem Gesichtspunkt der Ereignisse in Leipzig steh ich mit meinen Standpunkten wohl ziemlich allein da, denn es gibt eben auch Täter die Einmaltäter bleiben auch wenn diese enormes zu Verantworten haben.

Vielleicht ist es aber auch genau das was unsere Gesellschaft braucht. Jemanden oder etwas das als Ventil fungiert. Und wer der Meinung ist das Täter die man auf der Straße dann erkennen kann zu Freiwild werden und unter Beifall aufmischen sollte, der findet sich im 1. Absatz wieder.

Hier weiterlesen zwecklos. Ist eh immer dasselbe.

mtC
Kommentar ansehen
02.03.2007 12:28 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch deutsch
"
Vielleicht ist es aber auch genau das was unsere Gesellschaft braucht. Jemanden oder etwas das als Ventil fungiert.
"

Nun, das ist der fundamentale Aufbau in der BRD :
Die Schuld von sich weisen, verharmlosen.
Der da ist ja noch viel schlimmer ....
Das fängt in der Schule an , in fast jeder Klasse gibt es einen Sündenbock / Prügelknaben.

Und sonst ?
Früher die Juden , heute Arbeitslose, Raucher, Alkoholiker, Autofahrer, Rentner....

Ich hoffe das sich die Sündenböcke irgendwann zusammentun und das ganze korrupte Dreckspack ( Politiker, Rechtsanwälte etc.) dieses Mal nicht wieder die Chance hat abzutauchen und dann gleich weiter zumachen.
Aber Träume... das Volk ist nunmal dumm und leicht zu beieinflussen...
Kommentar ansehen
02.03.2007 13:34 Uhr von Dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
farbig für Sexualstraftäter: und Schilder in Regenbogenfarbe für Schwule? Naja, ich finde es ist totaler Schwachsinn. Man sollte sich lieber um eine vernünftige Resozialierungsmethode für Straftäter (besonders solche) kümmern, anstatt sie öffentlich zu ächten. Solch eine Behandlung lässt sie das nie vergessen und sorgt dafür, dass sie leicht rückfällig werden können, weil sie von jedermann gehasst werden dafür. Die sollten endlich anfangen, Sachen zu verbessern anstatt alles schlimmer zu machen!
Kommentar ansehen
02.03.2007 16:42 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@psyman: ok, natürlich kostet das GELD!! Was kostet denn dann eine leebenslange unterbringung in einer Anstalt? auch nicht gerade n taschengeld,ausser das von paris h.
gut vergessen wir die GPSsender, kriegt halt jeder n Tattoo auf die Stirn und nen schwarzweiss gestreiften Stern an die jacke, billiger ist das alle mal...oder he nein das könnte sie herabwürdigen, sorry. Also bleiben wir besser beim Status quo und warten auf die nächsten nachrichten, hoffentlich taucht da nicht ein bild eines kindes aus deiner stadt auf, was vermisst, dann vergewaltigt und im wald verscharrt wurde. Täter unbekannt.
Kommentar ansehen
05.03.2007 10:30 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Warum werden diese Täter denn nicht gleich für Vogelfrei erklärt ? Klar muß man andere vor ihnen schützen, aber ich finde man darf sie deswegen nicht gleich zu ptenziellen Opfern machen.
Kommentar ansehen
08.03.2007 00:03 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: nur sagen , diese Taten sind Garantiert nicht beliebt bei der Bevölkerung.Nur wie schützt die Justitz den einzelnen ?
Wenn ein Farbiges Nummerschild ? Könnte den Nachbarn warhnen --- Was ist wenn der Täter sich aus dem Grund KEIN AUTO ANSCHAFT UND NUR ZU FUSS GEHT ?

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?