01.03.07 13:07 Uhr
 5.566
 

Soest: Sehbehinderter Mann hält Polizei in Atem

Ein 25 Jahre alter Mann hatte Mittwochabend per Mobiltelefon mitgeteilt, dass er bei Soest aus einem Zug gestürzt sei.

Die Deutsche Bahn stoppte daher auf zwei Strecken für 90 Minuten den Verkehr. Allerdings wurde der Mann nicht gefunden.

Die Polizei teilte mit, dass das Handy des Verschwunden gestern Abend und heute Morgen im westlichen Teil von Soest geortet worden ist.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Soest
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2007 13:42 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das schön daß rein zufällig wieder ein liebes Handy "hallo" gerufen hat. Ich bin für Handy-Ortung. Immer. Jederzeit. Aber hallo....

*Äh....ja ja.............*
Kommentar ansehen
01.03.2007 13:48 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ist ja mal was, die Nachricht kam um 13:07: durch und war da schon längst veraltet :)

Denn es steht geschrieben: "Am Donnerstag fand ein Spaziergänger die Leiche an einem Feldweg neben der zuvor abgesuchten Strecke."

Also ist das ganze ja bereits geklärt, nur sind die blinden ihrer die Staatsbeamten !
Kommentar ansehen
01.03.2007 14:27 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Donnerwetter, Leistung ! Da hat der also nach dem Anruf noch sein Handy weit weggeworfen und ist dem Tode nahe von der Strecke weg (!) gekrochen, damit ihn keiner gleich findet.
Kommentar ansehen
01.03.2007 14:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CarbonBird: Das hat er ja grad nicht, er lag dort wo die Beamte ngesucht haben und wer tot oder dem Tode nahe ist, der kriecht nicht mehr weit !
Kommentar ansehen
01.03.2007 15:00 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Info: Quelle mittlerweile geändert, der Mann ist tot...

Wie jesse_james schon schrieb....

Bei Einlieferung der News lautet die Überschrift der Quelle noch: Verschwundener Mann beschäftigt Polizei...
Kommentar ansehen
01.03.2007 15:04 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jessejames: Ich hatte das echt nicht kapiert. In der obigen News steht, daß die Beamten ihn in anderthalb Stunden NICHT gefunden wurde. Dann las ich in der Quelle nach:
---
Die Suche nach dem stark sehbehinderten Mann mit zwei Polizeihubschraubern und 30 Polizisten blieb jedoch erfolglos. Am Donnerstag fand ein Spaziergänger die Leiche an einem Feldweg. Das Handy war eingeschaltet. Unklar ist, ob der Streckenabschnitt abgesucht wurde.
---
Wat´n Aufwand....
Für nix....
Na, macht ja nix.....
Kommentar ansehen
01.03.2007 17:55 Uhr von raidoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehbehindert dass der mann sehbehindert ist steht in der überschrift, allerdings wird im text darauf nicht eingegangen und deshalb ist es ein bisschen irritierend da man nichts genaueres darüber erfährt. (lediglich in der quelle)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?