28.02.07 16:35 Uhr
 3.594
 

Bundessozialgericht: Tätowierer sind keine Künstler

Ein Tätowierer aus Lohne bei Osnabrück wollte sich bei der Künslersozialkasse versichern. Seine Argumentation: Die von ihm gestochenen Motive habe er selbst frei entworfen. Die Sozialkasse lehnte ab, wogegen der Tätowierer klagte.

Das Bundessozialgericht gab nun der Künstlersozialkasse Recht. Aufgrund des hohen handwerklichen Anteils beim Tätowieren gelte der Tätowierer als Kunsthandwerker, so wie z. B. ein Goldschmied. Als Künstler gelte nur, wer in Kunstkreisen anerkannt ist.

Die Anerkennung durch Berufskollegen reiche nicht aus. Das Gericht erkannte gleichwohl an, dass der gelernte Grafische Zeichner "eine gewisse gestalterische Leistung" erbringe.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Künstler, Bundessozialgericht
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2007 16:26 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die argumentation ist zwar schlüssig, aber körperkunst ist körperkunst. allerdings, zugegeben, traditionell kommt sie eigentlich aus etwas anderen kulturkreisen. teilöweise auch europäische, aber diese kulturen gibt es schon sehr lange nicht mehr.
Kommentar ansehen
28.02.2007 16:38 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer: es geht nicht um die kunst, es geht ums geld
Kommentar ansehen
28.02.2007 16:50 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: demnächst wollen wohl auch Webdesigner und Mediengestallter in die Künstlersozialkasse :D
Kommentar ansehen
28.02.2007 16:58 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erzähl: das mal Irezumi-Künstler Horiyoshi III. :o)
Kommentar ansehen
28.02.2007 17:10 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwierig Prinzipiell haben sie mit Argumentation sicherlich Recht, daß ein großteil der Arbeit handwerklicher Natur ist. Und der Großteil der Tätowierer sind KEINE Künstler!
Aber es gibt dafür genug Inker die ein hohes künstlerisches Potential haben und das zudem auch umsetzen können.
Immerhin sagen sie auch, daß sie Ausnahmen machen, sollte ein Tätowierer in Kunstkreisen Anerkennung finden *lach*

@torix: Warum nicht Webdesigner? Es gibt einige Seiten die durchaus künstlerischen Wert besitzen.
Was haben den Journalisten in der Kasse verloren?
Darf ich mich als "Webreporter darin eigentlich dann versichern *noch mehr lach*

greetz...BO! *der sich freut am Samstag wieder von einem Kunsthandwerker bearbeitet zu werden*
Kommentar ansehen
28.02.2007 17:54 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal einer: sagen, was das mit dieser Kasse auf sich hat?
Denn mir erschliesst sich da der Streit nicht so ganz....was ist denn an der Künstlersozialkasse so besonders?
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:00 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist denn Künstler? Ein Maler/Zeichner vielleicht? Ist so jemand in Künstlerkreisen anerkannt? Aber auch seine Arbeit hat einen hohen "handwerklichen" Anteil. Genau wie ein Tätowierer, muss er seine Motive ja auf Leinwand bringen. Der Einzige Unterschied ist das Instrument mit dem er dies tut.

Was ist mit Bildhauern? Mit Autoren?
Die arbeiten auch alle sehr viel mit den Händen.

Versteh ich nicht.
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:09 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Künstler ist jemand der einen Pappkarton am Bändchen hinter sich herschleift und dafür dicke Knete vom Staat bekommt:-))
*kopf einzieh und weglauf"
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:09 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nissart: guckst du hier: http://www.kuenstlersozialkasse.de/
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:17 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Danke für den Link-wusste bis heute gar nicht, dass es so etwas gibt.....
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann: entscheiden gerichte über kunst oder nicht kunst?? kunst liegt im auge des betrachters, ende.
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:53 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist kunst????? in eine badewanne scheißen o.ä???
..oder ein tattoo von mike de vries o.ä????
mfg aus der sonne von einem künstler(???)
Kommentar ansehen
28.02.2007 19:59 Uhr von robbatse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Ich bin ausgebildeter Mediengestalter und arbeite als Freiberufler. Und rate mal wo ich versichert bin ;)

Bei meiner Bewerbung bei der KSK musste ich nachweisen, dass ich gestalterische/publizistische Leistungen erbringe. Dabei habe ich einen Auszug aus meinem Portfolio beigelegt. Zu den Publizisten gelten auch Redakteure und Reporter - sind das etwa auch Künstler?
Kommentar ansehen
28.02.2007 20:01 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@robbatse: Hmm, dann will ich als Softwarearchitekt aber auch :)
Kommentar ansehen
28.02.2007 20:07 Uhr von robbatse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Tut mir leid aber Programmierung gehört nicht zu gestaltenden Künsten ;) - Ich durfte mich auch belehren lassen, dass "Webmaster" - also Betreiber einer Internetseite nicht zu den Publizisten gehören. Die KSK hat eine bestimmte Definition für die Aufnahme der Versicherten in ihre Kasse. Dabei sind solche Grenzfälle, wie der des Tötowierers ;) keine Seltenheit.
Kommentar ansehen
28.02.2007 20:40 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Künstler: sind es allemal - wobei ich mir niemals
nen tatoo stechen lassen würde ^^

ich kenn einfach niemanden, dem sein tatoo nach 30jahren noch gefällt ^^
Kommentar ansehen
28.02.2007 21:20 Uhr von chiyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Künstler ist ein Mensch, welcher seine Kunst beherrscht.
Kommentar ansehen
28.02.2007 22:22 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KUNST UND INTELLEKT: KUNST UND INTELLEKT sind untrennbar und allzuviel Intellekt hat der Tätowierer mit sicherheit nicht.
Kommentar ansehen
01.03.2007 00:00 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vaikless: ach ja??kennst du tätowierer,persönlich???oder laberst du nur dumm rum ohne überhaupt einen funken ahnung zu haben??
es gibt dumme und schlaue tätowierer genau wie ssn-user.zu welchen du gehörst sieht man an deinem post........
Kommentar ansehen
01.03.2007 08:27 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sipo M: >Künstler sind es allemal - wobei ich mir niemals
nen tatoo stechen lassen würde ^^<
ich auch nicht.
"einen" tatoo ist einfach der falsche artikel
Kommentar ansehen
01.03.2007 12:30 Uhr von razor300
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handwerklicher Anteil, soso: Ein Bildhauer gilt landläufig als Künstler - nur haut der nicht mit Hammer und Meisel auf den Stein? DAS ist ja auch ein Handwerk (Steinmetz).

Die einen wollen in die KSK - und dürfen nicht.
Und die anderen müssen in die KSK - obwohl sie nicht wollen: http://www.bahngalerie.de/...
Kommentar ansehen
01.03.2007 13:42 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein Schwachsinn! Und wieder ein Fall, in dem ein Richter seine Weltfremdheit unter Beweis stellt. Wie schon so oft. (Beispiel mit dem Urteil über die Forenadmins, die nach Meinung der Richter schon die Haftung für Beiträge zu übernehmen haben, auch wenn sie noch gar keine Kenntnis von dem Beitrag haben. Also quasi schon haften, wenn der Beitrag abgeschickt wurde. Wie bescheuert ist das denn??) Wenn ein Tätowierer nicht als Künstler gelte, weil er handwerklich tätig ist, so ja die Hauptbegründung des Richters, dann muss ich zustimmen, wieso dürfen sich alle anderen "Künstler" so nennen? Jede Kunst wird handwerklich erstellt. Egal ob ich bildhaue, male, schnitze, designe oder eben tätowiere. Ich kann das nicht nachvollziehen, wieso hier unterschiedlich behandelt wird. Wenn einer nen Stuhl auf den Tisch stellt und auf den Stuhl einen Wasserkessel und das dann "Liebling zieh den Stecker raus, das Wasser kocht" nennt, ist das auch Kunst. Auch wenn Kishon das als Satire verfasst hat, es hat ja einen wahren Kern. Heute läuft alles unter Kunst. Auch so ekelige Sachen wie das Sammeln männlichen Ejakulats aus aller Welt, um es in einem Glaskuben dann auszustellen. DAS ist natürlich Kunst, weil es ist ja dann auch anerkannt in den Kunstkreisen, nicht? Und auch hier ist mächtig Handarbeit dabei. *lol*

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?