28.02.07 13:53 Uhr
 2.203
 

USA: 23-Jährige wollte Baby gegen Auto und Bargeld tauschen

In Colorado/USA wurde nun ein Fall von Kinderhandel aufgedeckt. Eine aus Mexiko stammende Frau im Alter von 23 Jahren hatte vor, ihr Baby gegen eine unbekannte Summe an Bargeld und gegen ein Auto zu tauschen.

Das Baby sollte als Anzahlung für den gebrauchten Dodge dienen. Das Paar, welches ebenfalls an dem Tausch beteiligt sein soll, stammt auch aus Mexiko. Alle drei Personen wurden festgenommen.

Aufgrund eines anonymen Hinweises kam die Polizei auf die Fährte der drei Personen. Warum sie den Handel tätigen wollten, sei bislang noch nicht bekannt.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Auto, Baby, Bargeld, 23-Jährige
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe
Urteil: Asylbewerber erhält für Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2007 13:46 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich werde nie verstehen, wie Eltern ihr eigenes Kind weggeben können! Diese Menschen müssen so fertig mit ihrem Leben sein ...
Kommentar ansehen
28.02.2007 15:07 Uhr von PantherX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte schlimmer sein: also ich denke das es so immer noch besser ist als wenn sie es einfach ertränkt hätte... Mexiko is ja nicht gerade das reichste Land und kann mir gut vorstellen das es schwierig ist dort allein ein kind gross zu ziehen..
Kommentar ansehen
28.02.2007 16:19 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder noch schlimmer: ein Kind zu zeugen, um es dann in der Pädophilen Ecke anzubieten und zu vermieten. Da soll es schon 3-monate alte Babys geben. Das find ich das Schlimmst und ekelhafteste was es gibt auf der Welt"
Kommentar ansehen
28.02.2007 17:42 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PantherX: es geht um mexikaner IN DEN USA. das merkt man an der überschrift. und am text auch.
Kommentar ansehen
28.02.2007 18:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich: bekommt diese tussie eine strafe die sie niemals vergesen lässt, wie dumm sie ist.
Kommentar ansehen
28.02.2007 19:22 Uhr von ElaineM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland werden die Kinder in Kühlschränken, Koffern, Plastikbeutel und ähnliches verwahrt!!!

*kopfkratz*
Ich werd so was niemals verstehen wo es doch die Möglichkeit gibt Kinder zur Adoption freizugeben!
Kommentar ansehen
28.02.2007 22:57 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei ner adoption gäbe es kein auto + keine knete

egoistische byatch

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?