27.02.07 21:14 Uhr
 1.790
 

Eine Untersuchung belegt: Anzahl der "Ehrenmorde" in der Türkei weit unterschätzt

Eine Untersuchung belegt, dass seit 2001 1.800 Frauen in der Türkei zu Opfern sogenannter "Ehrenmorde" wurden. Diese Zahl ist viermal so hoch wie Experten bislang angenommen haben.

Trotz großem Druck von Seiten der Europäischen Union und der Vereinten Nationen sind diese Verbrechen in der Türkei gängiger Alltag. Denn Aufklärungskampagnen und verschärfte Strafen für Täter und Anstifter zeigen bislang wenig Wirkung.

Diese hohe Zahl ist jedoch weniger überraschend, angesichts der hohen gesellschaftlichen Akzeptanz in manchen Teilen der Türkei. Außerdem kam man zu dem Untersuchungsergebnis, dass in der Südosttürkei ca. 30 Prozent der Männer diese für gerechtfertigt erachten.


WebReporter: christophml
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Türke, Untersuchung, Anzahl, Ehrenmord
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2007 20:49 Uhr von christophml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schwer hierfür eine Lösung zu finden, um diese große Akzeptanz für Ehrenmorde ein für alle mal aus den Köpfen der Menschen zu bekommen.
Was die Menschen in der Südosttürkei benötigen ist meiner Meinung nach Bildung und Wohlstand. Eventuell fangen dann die Männer dann an zu begreifen, dass nicht sie, sondern auch Frauen frei über ihr persönliches Leben entscheiden dürfen.
Kommentar ansehen
27.02.2007 21:20 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unterschätzt ??? wohl eher runtergespielt und verheimlicht um zu zeigen das
man kultiviert genug ist für ein freies Europa
Kommentar ansehen
27.02.2007 21:53 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: "Was die Menschen in der Südosttürkei benötigen ist meiner Meinung nach Bildung und Wohlstand."

---

Wohl eher Befreiung vom Islam.
Kommentar ansehen
27.02.2007 21:54 Uhr von afmfriedel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber viele Teppichausroller sind leider noch schlimmer als es viele glauben möchten.
Das geben sogar eigene Gremien zu.
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:16 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder wieder mal unwahrheiten ? Es steht extra in der News:

"Denn Aufklärungskampagnen und verschärfte Strafen für Täter und Anstifter"

Die verheimlichen garnichts und herunterspielen tun die das auch nicht, sonst hätten die sich auch die härteren Strafen sparen können.

Sie hätten ja noch härtere Strafen einführen können, aber die EU wollte ja das die Türkei die Todesstrafe abschafft !
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:21 Uhr von vokar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: es ist traurig, dass sowas in einem muslimischen land passiert, wo so etwas in keinster weise durch dem islam gerechtfertigt werden kann, im gegenteil es ist strik verboten!!!
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:21 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mr.Gato: Wieso der Islam? Musst du das Wort benutzten um hier ne neue Diskussion zu straten? Man schalt dein Hirn ein....

Sowas ist nicht dem Islam zuzuordnen. Das findest du genauso in anderen Länder. Was hier in Deutschland passiert ist mehr als nur schande. Das hielft auch kein Rechtstaat usw...
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:22 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Europa: Großer Druck? Wie wäre es mit einem Ultimatum à la Iran. Und wenn das nicht hilft, einen Hafen auf Zypern zwischen 14:00 und 14:30 schließen. Da kriegen die bestimmt richtig Angst und werden überall Kirchen errichten, staatliche Bibelkunde und die 1-Kind-Familie einführen.
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:28 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yuno: "Was hier in Deutschland passiert ist mehr als nur schande. Das hielft auch kein Rechtstaat usw..."


Heh?
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:31 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse: defacto ist sie nicht abgeschafft - wie du an den 1800 Morden siehst
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:43 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gato: "Wohl eher Befreiung vom Islam. "

warst wohl noch nie in sizilien oder?
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:44 Uhr von schlafwagenschaffner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: Wenn es nicht dem Islam zuzuordnen ist, wem dann?
Kommentar ansehen
27.02.2007 23:12 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land: teilen, dann hat die türkei nicht einmal 10 Ehrenmorde in 5 Jahren.
Man weis ja in welchem teil der TR diese sogenanten Eherenmorde vorkommen. Genau dieser teil weint dann in Europa, "sie unterdrücken in der TR unsere Kultur".
Kommentar ansehen
27.02.2007 23:37 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues Also Ehrenmorde sind in vielen islamischen Ländern nichts wirklich schlimmes. Die Polizei weiss ja sofort worum es geht und benimmt sich dann entsprechend. Ich finde, wir sollten den Leuten ihre Kultur lassen, wir haben eigene Probleme. Wenn ihr Gott das doch so will, haben wir kein Recht uns da einzumischen.
Kommentar ansehen
28.02.2007 00:01 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenmorde "Also Ehrenmorde sind in vielen islamischen Ländern nichts wirklich schlimmes."

Deine eigene Meinung als solches ist absurd.

" Ich finde, wir sollten den Leuten ihre Kultur lassen, wir haben eigene Probleme. Wenn ihr Gott das doch so will, haben wir kein Recht uns da einzumischen."

Gott will es so nicht. Der Islam verbietet sowas. Das du das nicht weißt oder wissen wolltest ist auch nicht unser shculd. Aber soclhe Gerüchte zu verbreiten ist mehr als nur Idiotisch.
In letzter Zeit hören wir in Deutschland die Meldungen von Kinderschändern. Ist das der Religion zuzuordnen oder der Kultur? Oder dem Individuum allein der pychisch irregeleitet ist?
Hast recht. In der Türkei sind viele Psychopaten, die aber leider die Religion nicht beachten. Sie glauben an Gott, verachten aber die Gesetzte usw.

Solltest allmählich wissen, was der Islam will und und nicht. Aber es gibt auch Menschen die nicht lernfähig sind.
Kommentar ansehen
28.02.2007 00:25 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vokar: wo sollte es denn sonst geschehen? bei uns in deutschland? oder in den usa, dort passieren zwar andere sachen aber so religiös verblendet wie die islamisten ist nicht mal bush, oder vielleicht doch?
Kommentar ansehen
28.02.2007 02:23 Uhr von schlafwagenschaffner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: [halbgare historische Falschaussagen und Beleidigungen, hesekiel25]
Kommentar ansehen
28.02.2007 07:13 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yuno - wenn man keine ahnung hat: einfach mal den Koran lesen.
Kommentar ansehen
28.02.2007 08:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pinok + Yuno: Das ist nicht der Islam, das ist finsterstes Mittelalter!

Mit dem Islam kann man, wenn man genug gedankliche "Klimmzüge" macht, genau wie mit dem Christentum alles legitimieren. Denkt mal an die Hexenverbrennungen!
Kommentar ansehen
28.02.2007 08:36 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher: religiöser Fanatismus.

XY = Sünde,
Sünde = Schande,
Schande = entehrt,
Ehre wieder herstellen = ausmerzen der Sünder,
keine Sünder = keine Schande usw.....,
ziemlich beklopptes Denkschema.

Gab es übrigens auch in Griechenland, Jugoslawien usw., Aufklärung und Bildung, sowie dadurch entstandenes selbstständiges Denken haben geholfen.
Aber solange man glauben muss was religiöse Eiferer predigen, weil man selbst nicht lesen kann......
Kommentar ansehen
28.02.2007 09:59 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Achse des Bösen: Alle Türken sind böse und sowas will in die EU.

Die Deutschen dagegen sind ganz liebe ehrliche Menschen, die nie was böses tun, die haben sogar ihre Kinder sehr lieb, diese Zahl wird auch weit unterschätzt.


[Ironie & Sarkasmus off]
Kommentar ansehen
28.02.2007 10:00 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Superhecht im ignorieren von tatsachen biste gut: Aber im erkennen derselben offenbar nicht.

EINE durch das Gesetz festgelegte Todesstrafe ist etwas anderes als MORD !

Aber hey für dich sind das ja nur Türken, da darfst du das natürlich sagen... GEHTS NOCH ?!
Kommentar ansehen
28.02.2007 10:17 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: Die Türkei sollte endlich auf Bildung und WIrtschaft in den Teil der Türkei bringen, in dem mehrheitlich Kurden leben. Das wolltest du doch damit sagen oder? Am Besten wäre es, die Türkei ab Ankara zu teilen, oder wie soll ich das verstehen?
Kommentar ansehen
28.02.2007 10:19 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesse: Die staatliche, "öffentliche" Justiz hat die Todesstrafe abgeschafft. Gut so.

Aber: Die vom Staat geduldete Schattenjustiz der Familienclans spricht weiter ihre Urteile.

Wie hierbei: Ein Clan-Femengericht beschließt es und die arme junge Frau wird abgemurkst. Von eigenen Verwandten. Aber nur sie Vollstrecker werden vom Staat verfolgt, die Struktur einer Schattenjustiz bleibt unangetastet. Deshalb ist defacto die Todesstrafe auch nicht abgeschafft.

Und irgendjemand muss auch die Jugendlichen losgeschickt haben, dass der den Journalisten Dink oder den Pfarrer in Sinope ermorden. Und solange "Glaubens-Abfällige" auch ständig um ihr Leben fürchten müssen, wenn der Imam eine entsprechende Fatwa erlässt, kann von der Abschaffung der Todesstrafe keine Rede sein.

offtopic: Du solltest mal langsam realisieren, dass die User-Apartheid seit Ende September abgeschafft ist. Es gibt keine "Edel-User" mehr, die unter dem Beifall der Admins hier ungeniert andere "Schmudel-User" diffamieren und beleidigen können. Bleib also in Zukunft bitte sachlich.
Kommentar ansehen
28.02.2007 10:24 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kanun: Schaut mal nach, wer in Europa Ehrenmorde als Teil der Kultur ansieht.
Dann werdet ihr auch sehen, dass es von der Religion unabhängig ist und an der Gesellschaftsordnung liegt.
Beide Religionen, Katholische Kirche und der Islam versuchen gemeinsam den Kanun abzuschaffen.

Es ändert aber nichts daran, dass sich die Türkei verstärkt darum kümmern muss, damit auch die Richter in der Provinz das Gesetz durchsetzen und die Täter als Mörder, was sie sind, zu verurteilen.
Vor allem ist ein Mord aus niederen Beweggründen und nicht im Affekt sondern sorgfältig geplant.
Es müsste also auch mit der Höchststrafe bestraft werden.

Ah ja, diesmal sind es wirklich nicht die Türken, die schuld sind.
Ehrenmorde in der Türkei sind in der kurdischen Gesellschaft verbreitet.

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?