27.02.07 16:13 Uhr
 2.878
 

Deutsche Firmen liefern illegal Elektroschocker an Staaten, die foltern

Einem Bericht des ARD-Magazins "Report Mainz" zufolge liefern mehrere deutsche Firmen Elektroschocker aus und machen dabei auch keine Ausnahme bei Staaten, in denen Gefangene gefoltert werden.

Dem Bericht des Magazins zufolge sind bisher vier Fälle einer illegalen Ausfuhr bekannt. Es wird jedoch von Experten vermutet, dass die Dunkelziffer wesentlich höher liegt.

Die illegale Ausfuhr von Elektroschockern erfüllt in Deutschland lediglich den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Staat, Firma, legal, illegal, Elektro, Elektroschock, Elektroschocker
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2007 16:50 Uhr von Krusinator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? was interessiert die Firmen das, was die leute nachher mit den Dingern machen, wenn sie die haben? Das ist eine moralische und nicht finanzielle Frage, und seit wann geht es einer Firma darum moralisch zu handeln? Diese Firmen verfehlen etwas ihren Zweck. (nicht, dass das schlimm wäre.)
Kommentar ansehen
27.02.2007 16:54 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das während der Rot-Grün-Regierung stieg der Waffenexport um 100%. Naja, Deutsche Markenware mal anders.
Kommentar ansehen
27.02.2007 16:58 Uhr von wartok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? wir liefern ja auch offiziell waffen (bzw. waffenteile) an die usa. und das die foltern ist ja nun allgemein bekannt.

mfg
Kommentar ansehen
27.02.2007 16:59 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutsche markenware: besser so, als wenn sie n paar kabel an eine autobaterie klemmen und damit verdächtige "verhören".
Kommentar ansehen
27.02.2007 17:06 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe Reissäcke

Könnt ihr mal über was anderes als über China berichten?
Kommentar ansehen
27.02.2007 17:13 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol* *rofl* *kreisch*: "...liefern mehrere deutsche Firmen Elektroschocker aus und machen dabei auch keine Ausnahme bei Staaten, in denen Gefangene gefoltert werden..."

Und für was soll man den Dreck sonst benutzen?
Als Taschenlampe oder Handyersatzakku?
Kommentar ansehen
27.02.2007 17:16 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Waffen, sind sehr beliebt in aller Welt.

Hier das Ausstellerverzeichnis (nur deutsche Firmen) auf der IDEX 2007 - ein riesiger Waffen-Basar.

http://www.idexuae.com/...

Hier kann jeder Depp sich mit Waffen versorgen, das passende Kleingeld vorrausgesetzt.
So´n paar Exportbeschränkungen lassen sich leicht umgehen.

Is halt nen Mordsgeschäft mit den Waffen, den Aktionären wirds gefallen.

;-((((
Kommentar ansehen
27.02.2007 17:53 Uhr von HerrLehmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und ? war bei Adolf schon so, das Kiezelwerkzeuge in andere Länder exportiert wurden und wird immer so sein...

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland (Folter sowieso)
Kommentar ansehen
27.02.2007 17:55 Uhr von HerrLehmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und diese ARD: Schnüffeltruppe gehört verboten !!!
Kommentar ansehen
27.02.2007 17:56 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Die Partei "Grüne" hat mal Geld gesammelt, damit Nicaragua Waffen kaufen kann.

Politik ist eben so verlogen.
Kommentar ansehen
27.02.2007 18:33 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@großunddick: "damit Nicaragua Waffen kaufen kann."

Um sich damit gegen die von den Ami´s unterstützten Terrorsten (Contras) wehren zu können.

Die Contras wurden ( von R.Reagen, mit Mitteln aus geheimen und illegalen Waffenverkäufen an den Iran(!!!)), ausgestattet.

Dafür überschwemmten die Contras (mit Wissen der CIA) die USA tonneweise mit besten Koks.

Wegen diesen paramilitärischen und anderen Vergehen wurden die USA vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag verknackt.

Die Unterstützung der Sandinisten durch die Grünen, mit Geld, galt als Notwehr und Selbstverteidigung.

Also bitte nicht alles in einen Topf werfen.

lg
Kommentar ansehen
27.02.2007 19:22 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Firmen liefern nur Elektroschocker an die USA. Ohh, dann liefern sie ja nur an Staaten, welche foltern!

Diese News sagt nichts darüber aus, ob die Firmen wirklich an verpönte Staaten liefern, einige Firmen würden wahrscheinlich nur auf der Liste stehen, weil sie an die USA lieferten. Was hat diese News also ausgesagt?

Bis dann
Kommentar ansehen
27.02.2007 19:32 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schockierend: Große Teile der Nukleartechnik die in Lybien eingesetzt wurde und die auch heute noch im Iran eingesetzt wird wurde illegal von deutschen Firmen in diese Länder verschickt. Da gab es mal vor einiger Zeit einen hoch interressanten Artikel im Focus drüber.
Kommentar ansehen
27.02.2007 19:50 Uhr von maratu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg: ausgehen, aber alles was dazu gehört...
Kommentar ansehen
27.02.2007 20:05 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch interessante Mensch-Geräte Assemblys: gehören dazu. Von uns über den Geldwaschapparat EU bezahlt:

http://mcfire.freunde-im-inter.net/...

.
Kommentar ansehen
27.02.2007 21:38 Uhr von schlafwagenschaffner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin ist "Made in Germany" noch eine Auszeichnung für Qualität.

Da wissen die Staaten die diese Elektroschocker kaufen, dass sie während der Folter nicht aussetzen. Hat doch was für sich.
Kommentar ansehen
28.02.2007 00:41 Uhr von danyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darf ich auch so einen haben?: Ist es in deutschland verboten auch einen Paralyser zu kaufen und zu besitzen?
Kommentar ansehen
28.02.2007 14:29 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unvorstellbar! Dabei weiß doch jeder, dass derartige Geschäfte ausschließlich den VSA und Israel vorbehalten sind!
Kommentar ansehen
28.02.2007 15:55 Uhr von doeneraffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Waffen beliebt Ich habe immer gehört das deutsche Waffen sehr beliebt in Ausland sind...
Und warum ist das nicht schlimm wenn wir einfach einen Staat gründen namens Israel und somit die Bevölkerung vertreiben??? Unlogisch....
Und die USA???Die foltern doch auch solange wie es noch geht...
Kommentar ansehen
28.02.2007 23:14 Uhr von Chaosman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit Erfurt bzw seit RAF: also den letzten lustigerweise unnützen und unnötigen Waffengesetzverschärfungen stieg bei meinen Eltern der Export (Waffenteile) besonders nach England und Frankreich rapide an. Der deutsche Markt brach damals nochmals ein und ein paar große Firmen mussten dicht machen da sie nichts mehr verkaufen dürfen.

Eines unserer besten Exportgüter sind nun mal Waffen.
Ob für Jagd Sport Sicherheit oder Krieg.
Jeder will Made in Germany

beliefern wir Folterländer nicht auch mit anderen Gütern?
Handel ist Handel. Dazu kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Handelektroschocker welche normalerweise eh nur 15 sec schocken können zum foltern verwendet werden.
Da gibts glaube ich bessere und Effizientere geräte.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?