26.02.07 19:26 Uhr
 1.171
 

Schweiz: Navigationsgerät führte Geisterfahrer in die Irre

Die Kantonspolizei Graubünden (Schweiz) meldet einen ungewöhnlichen Fall von Geisterfahrt.

Ein in falscher Richtung fahrender Italiener wurde am Montagmittag auf der A13 angehalten. Er wollte in Zizers auf die Autobahn Richtung Zürich fahren, aber das Navigationsgerät gab ihm eine andere Richtung an. Demzufolge wendete er.

Nach nur einer kurz zurückgelegten Fahrstrecke konnte er durch die zufällig vor Ort anwesende Kantonspolizei angehalten werden. Es kam zu keinem Unfall. Nun droht dem Geisterfahrer eine Anzeige.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Geist, Geisterfahrer, Navigation, Navigationsgerät
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 18:52 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Technik ist gut und schön, aber es gibt doch auch Verkehrsschilder. *lol* Es war wohl wirklich großes Glück, dass nichts passiert ist. Aber wie kann man seinem Navigationsgerät "blind" vertrauen? "Augen auf im Verkehr." ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2007 21:20 Uhr von stephan.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist man schon Geisterfahrer, und dann: führt einen noch dazu die Navi in die Irre ;-)

IMHO war es die missverstandene Anweisung des Navis, die ihn erst zum Geisterfahrer machte.
Kommentar ansehen
26.02.2007 21:43 Uhr von vorgebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich auch erst gedacht ;-): Geisterfahrer wurde von Navi reingelegt und fuhr richtig rum.
Kommentar ansehen
27.02.2007 15:01 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte wenden! Klar, den Kommentar habe ich vom Navi auch schon oft hören müssen.
Ich kann mir nur vorstellen, dass er zwar richtig auf die Autobahn aufgefahren ist, aber nicht Richtung Zürich - sondern eben in die falsche Richtung. Das wäre so, als wenn ich auf die A5 fahre und von uns aus Richtung Frankfurt will, aber in Ri Basel fahre.
Da gibt es dann Navigationsgeräte, die sagen dem Fahrer dass er in der falschen Richtung fährt und er bitte bei der nächsten Gelegenheit wenden soll.
zum Beispiel: in 80 m bitte wenden ...
Na, und wenn das auf der Autobahn passiert und der Typ genau das macht, was da Navi will ..... dann passieren halt solche Sachen.
Aber man sollte doch schon wissen, dass man auf der Autobahn nicht wenden darf :-)
Kommentar ansehen
27.02.2007 16:59 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel völlig falsch: Was ist denn das für ein Titel ?
Geisterfahrer ist man erst wenn man die Autobahn in die falsche Richtung fährt. Und nicht vorher.
Der Titel suggeriert aber das der Fahrer sowieso ständig falsch fährt und das trotz neuem Navi´s.
5 Punkte abzug dafür.
Kommentar ansehen
02.03.2007 21:46 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorgebrauchschütteln: ja der war gut:-)

gott sei dank ist die sache glimpflich ausgegangen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?