26.02.07 18:20 Uhr
 664
 

Oscar-Verleihung: Sacha Baron Cohen ist als Comedyfigur nicht willkommen

Laut eines US-Medienberichts hätte eigentlich der Comedydarsteller Sacha Baron Cohen durch die gestrige Oscar-Verleihung führen sollen. Dieser allerdings lehnte es ab, als er erfuhr, dass er nicht als die Figur "Borat" auftreten darf.

Fürsprecher für den Auftritt Cohens war der Sender ABC, der die Gala live im Fernsehen zeigen durfte. Die TV-Anstalt hoffte auf eine große Zuschauerresonanz mit "Borat".

Statt "Borat" alias Cohen durfte die Moderatorin Ellen DeGeneres durch den gestrigen Galaabend führen.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Oscar, Verleihung, Comedy
Quelle: oe3.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 18:55 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wäre sicher auch recht witzig geworden.
die genialste aussage war aber immer noch, ellen degeneres hätte den kleiderschrank von willy wonka geplündert ;-)
Kommentar ansehen
27.02.2007 00:42 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn Borat vielleicht ganz witzig ist, finde ich es ok,
dass man eine Veranstaltung wie die Oscar-Verleihung nicht
zu sehr in den MTV-Dreck zieht. Es handelt sich ja nicht um
irgendeine Video Award Show, wo sich Asoziale und
Möchtegern-coole Idioten die Klinke in die Hand geben.
Bin kein Borat-Hasser, aber ich finde, dass die Oscar-
Verleihung wirklich in seriösem Rahmen stattfinden sollte.
Sonst wäre sie nichts mehr wert.
Humor ja, aber nicht so deftig und kontrovers wie bei Borat.
Kommentar ansehen
27.02.2007 16:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolut richtig: Für wen hält der sich eigentlich.
Er ist doch nur ne ganz kleine Nummer.
Ich glaub auch nicht das den auch nur irgendeiner gefragt hat.
Denn Zuschauer zieht der ganz bestimmt nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?