26.02.07 16:48 Uhr
 645
 

Mosambik ruft Notstand aus

Seit Tagen wird das südostafrikanische Mosambik von Überschwemmungen, hervorgerufen durch den Zyklon "Flavio", heimgesucht. Brücken und Straßen sind unbefahrbar, 140.000 Menschen wurden obdachlos.

Da nun auch noch die Tuberkulose ausgebrochen ist, wurde im Land der Notstand ausgerufen. Es gibt mehr Patienten als Krankenhausplätze zur Verfügung stehen. Außerdem ist der Süden Mosambiks von einer Dürre betroffen.

Die Europäische Union sowie Nachbar Südafrika kündigten Hilfe an. Unter anderem werden Transporthubschrauber entsandt.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Notstand, Mosambik
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.
Verfassungsschutz geht von 950 Salafisten in Berlin aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 16:38 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mosambik ist eines der ärmsten Länder der Welt und kann sich wohl kaum selber bei so einer mehrfachen Katastrophe helfen. Unglücklicherweise sieht es bei den meisten seiner Nachbarn genauso aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?