26.02.07 16:18 Uhr
 316
 

Orhan Pamuk soll Werbeträger für Imagekampagne der Türkei werden

Kein geringerer als der Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk persönlich soll als Werbeträger zukünftig für den Tourismus-Standort Türkei auftreten. Das Tourismusministerium in Ankara will dafür alleine in diesem Jahr 90 Millionen Euro ausgeben.

Im vergangenen Jahr erlebte der Tourismus in der Türkei einen herben Rückschlag (ssn berichtete). Nun soll über eine Imagekampagne wieder Zuwachs erzielt werden. Pamuks Werke und Äußerungen sind nach wie vor umstritten in der Türkei.

Neben Pamuk will das Tourismusministerium auch den Papstbesuch im vergangenen Jahr zur Aufbesserung seines Images nutzen.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Türke, Image, Orhan Pamuk
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 16:09 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na sieh einer an. Das nenn ich doch mal ein Angebot, wo man (als Orhan) schwer Nein sagen könnte. Aber warum sollte Pamuk Werbung für einen Staat machen, der ihm bis Ende 2005 wegen staatsfeindlicher Äußerungen den Prozess machen wollte? Weil er Türke ist, und weil es möglicherweise auch für seine Person von Nutzen ist, wenn er sich für die Interessen seines Heimatlandes einsetzt. Ich würde es der Türkei wünschen, dass sie ihre ärgsten Kritiker endlich mal miteinbezieht.
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:21 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Heuchler: Demonstrativ nicht zum Begräbnis des ermordeten Journalisten gehen, den sie in den Tod gehetzt haben.
Gegen den Papst wettern und die Qualität der literalischen Werke Pamuks in Frage stellen aber wenn es ums Geldverdienen geht, dann sind Pamuk und der Papst gut genug.
Traurig.
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:28 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für mich bedeutet türkeiurlaub: einmal und nie wieder....die sind mir viel zu aufdringlich.
Kommentar ansehen
26.02.2007 22:34 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das eine schliesst das: andere ja nicht aus.
Das eine ist ein Grundgesetz, die für alle gilt und das andere ist geschäft.
Ich kann ja meine Tochter lieben und trotzdem ihre fehler rügen.
Kommentar ansehen
27.02.2007 22:13 Uhr von schlafwagenschaffner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Geld machen bekanntlich viele etwas, was sie normalerweise nie machen würden.

Türkeiurlaub als solches, da sag ich doch nein danke - wenn ich mich von aufdringlichen Angehörigen der "Religion der Liebe" dumm von der Seite anmachen lassen wollte, kann ich auch in Marseille an den Strand gehen. Da habe ich das noch billiger. *würg*
Kommentar ansehen
28.02.2007 12:55 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
H3Nn355Y: Wenn Du die Türken in der Türkei zu aufdringlich findest, dann fahr mal nach Ägypten!

Dort wirst Du die zurückhaltenden Türken schätzen lernen!
Kommentar ansehen
28.02.2007 13:21 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in die türkei in urlaub? da gibt es doch noch mehr türken als in deutschland.
iiiiiiihhhhh

>achtung ironie<
Kommentar ansehen
28.02.2007 23:58 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für mich bedeutet türkeiurlaub: Entspannung, Kultur, gutes Essen, nette Leute, gute Einkaufsmöglichkeiten und leider einen langen Flug.
Kommentar ansehen
01.03.2007 19:06 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkeiurlaub: also ich habe in meinen Urlaub nur nette Türken kennengelernt..! Und in den Städten sieht es auch nicht viel anderes aus als hier... die meisten Frauen sind geschminkt, tragen kein Kopftuch ect...
Kommentar ansehen
01.03.2007 19:07 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider gibt es dort keinen gescheiten Döner... aber das war auch das Einzige, was mich gestört hat ;o)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?