26.02.07 15:04 Uhr
 5.449
 

Japan: Ca. 17.000 Delfine werden getötet - Einige dürfen in Aquarien weiterleben

In Japan werden in der Zeit von Oktober bis April jedes Jahr etwa 20.000 Meeressäuger (ca. 17.000 Delfine und 3.000 Kleinwale) abgeschlachtet. Die Tiere werden von der offenen See in Lagunen getrieben und dort mit Lanzen getötet.

Auch mehrere Delfintrainer nehmen an der Treibjagd teil. Einige Tiere werden vorab ausgesucht und werden an Freizeitparks und Aquarien geliefert, um dort als Attraktion zu dienen. Diese Delphine haben einen Wert von 50.000 bis 100.000 US-Dollar.

Die japanische Regierung sanktioniert das Morden, während die Japaner das Massaker in der Regel gar nicht mitbekommen. Tierschützer prangern das Morden an, doch stoßen sie in Japan auf taube Ohren.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Japan, Delfin
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Sicherheitsprobleme bei Knacki-Computern
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 14:57 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ein widerlich und widerwärtig was sich da in Japan abspielt und es geschieht jedes Jahr aufs Neue! Wann hört Japan endlich auf Delfine und Wale sinnlos zu töten?
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:18 Uhr von pinguin333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal aus japanischer Sicht, aber echt wahr !!! Ich habe mal mit einem Japaner ein kleines Streitgespraech gehabt, wegen der alljaehrlichen Delphin-Schlachterei. Er hielt mir entgegen, warum wir soviele Kuehe und Rinder schlachten. Japaner verstehen sowas nicht, warum wir Millionen Kuehe und Rinder schlachten. Fuer Japaner sind Kuehe schoene und besondere Tiere. Diese sind fuer die Japaner intelligent. Fuer manche sogar intelligenter als Wale . . . Dies ist kein Witz.
Wenn wir aufhoeren wuerden Kuehe zu schlachten, dann hoeren sie vielleicht auf Delphine zu schlachten. Vielleicht sollte man den Japanern einfach viele Kuehe schenken ???
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:29 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinguin333: Ich glaube wenn die Wale und Delphine nicht vom Aussterben bedroht wären würde es auch keinen jucken . ;))

Und wir sind nunmal Fleischfresser (das soll nicht heißen das ich das gut heiße) mache kümmerts mehr manche weniger , einige denken sich und für mich ändert isch auc nix wenn die nimmer das sind. Naja

Wie auch immer wenn sie das verbieten würden wären wider arbeitsplätze weq von daher ;D


MfG
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:30 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Hans Söllner: A japanische Flotte draußn aufm Meer treibt
Hunderttausnd Delphine vor sich her.
Sie treibns zum Strand, bis zu ons hörst das Schrein
Wias eana d´Bäuch aufschlitzn und de Köpf oba schnein.

Bis zu de Knia stehnans im Bluat, s´Wasser brodlt und dampft
S´ganze Meer bäumt sich auf in am Todeskampf.
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:33 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pinguin: Das Proplem ist, Delfine sind vom aussterben bedroht, Kühe nicht.
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:34 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinguin333: der unterschied ist aber, dass wir die Kühe züchten um sie zu schlachten, und auchsoviele wie wir brauchen ;)

züchten Japaner delphine?
ich glaube nicht, aber weis es auch nciht.
wenns so sein sollte, dann sagts mir
aber ich kanns mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:48 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja, die bösen bösen Japaner Hat sich hier irgendwer schon mal darüber gedanken gemacht, wie viele Hühner, Schweine und Kühe jedes Jahr zum verzehr getötet werden? Es sind viele Millionen!

Und da wird bei 20.000 Fischen/Walen natürlich wieder ein riesen radau gemacht, wie barbarisch die Japaner doch seien. Lächerlich!

Ein Land wie Japan ist durch seine sehr bergige Landschaft extrem auf den Fischfang angewiesen und der Walfang gehört zur japanischen Tradition genauso wie zur Tradition der Inuit in Grönland.
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:59 Uhr von stephan.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprache: Morden, Massaker Diese übertriebenen und nicht zutreffenden Formulierungen passen nicht wirklich in den Beitrag. Mord ist eine gewaltsames töten eines Menschen und nicht nur die Schlachtung eines Tieres. Die Quelle bleibt da etwas realitätsbezogener.
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:00 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Walfang in Japan hat keine Tradition, erst seit Ende des 2. Weltkriegs wird er betrieben. Japan benutzt scheinheilig wissenschaftliche Interessen am Walfang zu haben.

Hühner, Schweine und Rinder werden zum Verzehr gezüchtet und nicht mutwillig der Natur entzogen.

Nur die Inuit haben ein Recht auf die Jagd nach Walen, nur sie ernähren sich traditionell von Walfleisch. Aber auch das eigentlich in der modernen Zeit nicht mehr notgedrungen.
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:05 Uhr von gerrit.samson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur Formulierung wer mal gesehen hat wie es beim Schlachten von Definen zugeht, der weiß das die hier verwendeten Vormulierungen absolut passend sind.
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:07 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht dass ich es gutheißen würde: aber ist es im prinzip nicht dasselbe ob die japaner wale und delphine ausrotten und wir thunfisch und kabeljau?
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:23 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung - nicht lustig! Schaut euch das hier mal an:

http://www.glumbert.com/...

toll, oder?

Und wann rafft ihrs endlich: Die japaner schlachten delfine und wale, entreissen sie der natur, unter einem unhaltbarem vorwand! Wir hingegen schlachten kühe, schweine etc, die wir vorher gezüchtet haben, extra zu diesem zweck! Schweine etc sind auch nicht vom aussterben bedroht.

Bei sowas kommt mir der mock hoch!
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:24 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Großunddick: Ach so, es ist also besser, man züchtet Millionen von Tieren unter absolut lebensverachtenden Bedingungen um sie dann beim krönenden Abschluss zu töten und zu Steaks und sonstigem weiter zu verarbeiten. Da sind die Delfine, die vorher in völliger Freiheit gelebt haben, natürlich um einiges schlechter dran.

Ich glaube jetzt habe ich es verstanden -.-

Und dass Japan erst seit ende des Zweiten Weltkriegs Jagt auf Wale macht ist absolut falsch! Es bestehen Holzschnitte und Texte aus dem 18. Jahrhundert, die belegen, dass die japaner schon damals Wale gejagt haben.
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:25 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mal vor Jahren einen Film darüber gesehen! Ich hätte fast gekotzt! Das ist nicht nur töten, das ist die reinste Mordlust. Sie (die Japaner) baden regelrecht in Wogen von Blut. Schwerverletzte Delfine werden bei Lebendigem Leib genüsslich zerhackt, das Blut spritzt und das Grinsen der Mörder ist glücklich.
Und warum? Weil die Japaner behaupten, die Delfine würden ihnen die Fische wegfressen.
Das Beispiel mit den Kühen und Schweinen zieht überhaupt nicht.
1. (wie schon oben gesagt) züchten wir das Nutzvieh.
2. Hegen wir das Wild. Würden die Rinder in freier Natur gehalten und gejagt, würde ich den Vergleich akzeptieren. Ein Vergleich wäre das Fangen von Heringsschwärmen. Den Vergleich bringen die Japaner aber nicht: sie sind da kräftig mit beteiligt.
Übrigens halten Japaner sehr wohl Rinder. Sogar noch perverser: die massieren sie täglich mit Bier um das Fleisch zu verbessern (Kobe(?)-Rinder).
Diese Schlachtorgie ist nur zu zwei Zwecken gedacht: um den Fischern die Renditen zu erhöhen und den Schlächtern zum Samenerguss zu helfen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:33 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stephan.k: Erstens muss die Nachricht umformuliert werden und zweitens, wenn Du die Original-Nachricht komplett liest, wirst Du erkennen, dass "Morden" und "Massaker" sehr wohl angebracht sind!!!
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:36 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ich geh mal davon aus, dass die Japaner genauso, wenn nicht so gar hauptsächlich, an der Überfischung von Thunfisch und Kabeljau beteiligt sind...!?
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:45 Uhr von gidi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee einfach krank....: und dass wir kühe schlachten...naja die züchten wir aber auch!!!
also sorry nee das is nur abartig und wer das noch normal finden...gucke hier: http://www.20min.ch/...
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rheih: sicher tun sie das.

aber kann ich was anprangern was ich selbst mache?

ich esse kabeljau und thunfisch und hering und (fast) alles was das meer hergibt.

ich bin mitschuld am aussterben mancher fischarten.

dann kann ich die japaner nicht anklagen
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:09 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: „…Mit ihnen gäbe es eine gewisse ausgleichende Gerechtigkeit….“

Ich bin alles andere als gläubig. Aber wenn der nächste Tsunami kommt und mal wieder eben so 200 bis 300 tausend Menschen hinrafft, könnte ich doch manchmal glauben, das dies nicht einfach so geschieht. ;))

Aber um beim Thema zu bleiben. Eine Kuh wird vom ausgebildeten Metzger (man hofft) relativ schmerzfrei getötet. Fische mit der Harpune zu bearbeiten, sollte doch in die Zeit der Jäger und Sammler gehören.
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:42 Uhr von DonProphet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: gut so, und wenn wir das meer endlich leer gemacht haben, kann ich endlich wieder mit genuss dort meinen sondermüll reinkippen!
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:52 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
writinggale: Diese Ausgeglichenheit gabs auch als der Mensch sich noch nicht so weit entwickelt hatte.
Kommentar ansehen
26.02.2007 17:56 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur abartig! Wie würden die es finden wenn man sie bei lebendigen Leibe die Kehle aufschlitzt und euch jämmerlich verbluten lässt! ... Der Film ist ja abartig *würg* ... Das sind so schöne und seltene Tiere und werden von diesen verdammten Japsen (entschuldigt den Ausruck) niedergemetzelt ... Und die freuen sich dabei auch noch! Ich könnte ausrasten *grrr...*

Und mit unseren Schweinen oder Kühen kann man es nicht vergleichen. Und selbst wenn, nicht mal wir haben solche abartigen Schlachtungsmethoden *aufn Tisch klopp*

Ich hoffe das halt bald ein Ende bei denen! Nicht nur im Tierschutz, sondern auch im Klimastreit!
Kommentar ansehen
26.02.2007 18:35 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bill Morisson: Nahezu jede Nation hat mal Walfang betrieben.
Heutzutage ist dies aber nicht mehr notwendig.

Japan hat nienicht ihre Eiweissversorgung über Walfleisch gedeckt. Erst nach dem Krieg, in Notzeiten, wurde die Bevölkerung damit versorgt.
Es gibt aber nun keinen Grund mehr für diesen intensiven Walfang. Die Leute mögen halt den Geschmack.
Kommentar ansehen
26.02.2007 18:59 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine fresse: die lernen es einfach nicht.

wenn sie die tiere dafür züchten würden wäre es einigermaßen ok, machen wir ja auch mit schweinen etc.

Aber so? Nur weil die auf des Essen stehen soll eine Rasse aussterben? Wo sind wa denn?

Jeden ihrer Kutter versenken, ganz einfach.
Kommentar ansehen
26.02.2007 19:21 Uhr von raterZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die diskussion ist überflüssig beide Parteien haben nämlich Recht. Delfine abschlachten, so wie Massentierhaltung ist einfach grausam!

Ich finde das mit den Delfinen so extrem Schade, weil sie sehr intelligent sind. Sie sind extrem feinfühlig für Emotionen und werden auch in Therapien für den Menschen eingesetzt.
Und sie retten manchmal Schiffbrüchige ;)

Das soll jetzt keine Schweine oder Hühner herabsetzen. Jedes Leben ist lebenswert!

Ich versuche nur noch Biofleisch zu essen, um darin meinen Ausdruck zu finden.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant
München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?