26.02.07 14:25 Uhr
 381
 

St. Petersburg: Mutprobe eines 13-Jährigen - Er richtete Bombendrohung an Flughafen

Am Samstag ging beim St. Petersburger Flughafen eine Bombendrohung ein, worauf mehrere Flugzeuge untersucht wurden.

Nun stellte sich heraus, dass ein 13-jähriger Schüler aus Langeweile die Bombendrohung per Telefon aussprach.

Möglicherweise wird der Flughafen nun Schadensersatzforderungen an die Eltern des Jungen richten.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flughafen, Bombe
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt
Skandal um Skilegende Toni Sailer: Er soll Prostituierte vergewaltigt haben
Syrien: Berliner IS-Terrorist und Rapper Denis Cuspert soll getötet worden sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 14:50 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war dass: eltern haften NICHT für ihre kinder? :D
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:05 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: Îrgendwie kahm mir das auch grade in den sinn ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?