26.02.07 10:12 Uhr
 4.680
 

"Scharfer Rekord": Inderin strebt neuen Rekord im Chili-Schoten-Essen an

Die 26-jährige Annandita Dutta Tamuly aus dem indischen Bundesstaat Assam weilt zurzeit in London, um den Rekord im Chili-Schoten-Essen zu brechen. Im indischen Fernsehen sorgte sie bereits für Furore, als sie 60 Schoten in zwei Minuten verspeiste.

Bisher hält die Südafrikanerin Anita Crafford den Rekord. Sie aß innerhalb einer Minute acht Jalapeños-Schoten. Annandita hingegen will es mit der Bhut-Jolokia-Schote, die auch Gift-Chili genannt wird, versuchen, um sich den Rekord sichern.

Bereits als Kind aß Annandita Chili. Ihre Mutter hat sie mit den keimtötenden Schoten bei einer Entzündung im Mund behandelt. Laut der Universität von New Mexico ist die Bhut Jolokia Schote vor der Red Savina die schärfste Pfefferschote der Welt.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rekord, Essen, Inder, Chili
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2007 08:48 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay, Jalapeños-Schoten tue ich mir auch an. Gerade beim kochen kann man die gut verwenden. Z.B. in der Spaghettisoße. Aber das reicht dann auch. Mehr muß nun wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
26.02.2007 10:48 Uhr von neumann27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Notizen eines unerfahrenen Chilitesters der seinen Urlaub in Texas verbrachte. "Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter
bei einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der Ursprüngliche Punktrichter war kurzfristig erkrankt
und ich stand gerade in der Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf.

Die beiden anderen Punktrichter (beide gebürtige Texaner) versicherten mir, daß die zu testenden
Chilis nicht allzuscharf sein würden. Außerdem versprachen Sie mir Freibier während des ganzen
Wettbewerbes und ich dachte mir PRIMA, LOS GEHT`S!

Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:


Chili Nr 1: Mike`s Maniac Mobster Monster Chili

Richter1: Etwas zu Tomatenbetont; amüsanter kick
Richter2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.
Edgar: Ach Du Scheiße! was ist das für Zeug!? Damit kann getrocknete Farbe von der Autobahn lösen!!
Brauchte zwei Bier um die Flammen zu
löschen; ich hoffe, das war das übelste; Diese Texaner sind echt bescheuert!


Chili Nr 2: Arthur`s Nachbrenner Chili

Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Pepperonibetonung Richter 2: Aufregendes Grill
Aroma, braucht mehr Peperonis um ernst genommen zu werden.
Edgar: Schließt dieses Zeug vor den Kindern weg! Ich weiß nicht, was ich außer Schmerzen hier noch
schmecken könnte. Zwei Leute wollten mir erste Hilfe leisten und schleppten mehr Bier ran, als sie
meinen Gesichtsausdruck sahen.


Chili Nr 3: Fred`s berühmtes "Brennt die Hütte nieder Chili"

Richter 1: Excellentes Feuerwehrchili! Mordskick! Bräuchte mehr Bohnen. Richter 2: Ein Bohnenloses
Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung roter Pfefferschoten.
Edgar: Ruft den Katastrophenschutz! Ich habe ein Uranleck gefunden. Meine Nase fühlt sich an, als
hätte ich Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder was zu tun ist: bringt mir mehr Bier, bevor ich
zünde!! Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt hängt mein Rückgrat vorne am Bauch..
Langsam krieg ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

Chili Nr. 4: Bubba`s Black Magic

Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend. Richter 2: Ein Touch von
Limonen in den schwarzen Bohnen. Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte, eigentlich kein
richtiges Chili.
Edgar: Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich
einen Tester auszubrennen? Sally, die Barfrau stand hinter mir mit Biernachschub; die hässliche
Schlampe fängt langsam an HEIß auszusehen; genau wie dieser radioaktive Müll, den ich hier esse Kann
Chili ein Aphrodisiakum sein?

Teil 2 folgt
Kommentar ansehen
26.02.2007 10:48 Uhr von neumann27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Notizen eines unerfahrenen Chilitesters... Teil 2: Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner

Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener Chayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten
kick hinzu. Sehr beeindruckend. Richter 2: Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen. Ich muß
zugeben, daß der Chayennepfeffer einen bemerkenswerten Eindruck hinterläßt..
Edgar: Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine Stirn hinab und ich kann nicht mehr klar sehen. Mußte furzen und 4 Leute hinter mir mußten vom Sanitäter behandelt werden. Die Köchin schien beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, daß ich von Ihrem Zeug einen Hirnschaden erlitten habe.
Sally goß Bier direkt aus dem Pitcher auf meine Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob meine Lippen abgebrannt sind.

Chili Nr 6: Veras sehr vegetarisches Chili

Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance zwischen Chilis und anderen Gewürzen.
Richter 2: Das beste bis jetzt! Agressiver Einsatz von Chilischoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!
Edgar: Meine Därme sind nun ein gerades Rohr voller gasiger, schwefeliger Flammen. Ich habe mich vollgeschissen als ich furzen mußte und ich fürchte es wird sich durch Hose und Stuhl fressen.
Niemand traut sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das
dringende Bedürfniss, mir den Hintern mit einem großen Schneeball abzuwischen..

Chili Nr 7: Susannes "Schreiende-Sensation-Chili"

Richter 1: Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf Dosenpepperoni. Richter 2: Ahem, schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Pepperoni reingeworfen. Ich mache mir
Sorgen um Richter Nr. 3.. Er scheint sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Edgar: Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken und den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich garnichts mehr und die Welt hört sich wie ein großer rauschender Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, daß mir unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose ist voll mit Lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend zu
meinem Hemd. Wenigstens werden sie bei der Autopsie schnell erfahren was mich getötet hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde
Kommentar ansehen
26.02.2007 10:51 Uhr von neumann27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Notizen eines unerfahrenen Chilitesters... Teil3: Chili Nr 7: Susannes "Schreiende-Sensation-Chili"

Richter 1: Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf Dosenpepperoni. Richter 2: Ahem, schmeckt
als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Pepperoni reingeworfen. Ich mache mir
Sorgen um Richter Nr. 3.. Er scheint sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Edgar: Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken und den Bolzen
ziehen; ich würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich garnichts mehr und die Welt hört
sich wie ein großer rauschender Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, daß mir unbemerkt aus dem
Mund getropft ist und meine Hose ist voll mit Lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend zu
meinem Hemd. Wenigstens werden sie bei der Autopsie schnell erfahren was mich getötet hat. Habe
beschlossen das Atmen einzustellen, es ist einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen
Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde ich sie einfach durch dieses große Loch in meinem Bauch
einsaugen.

Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili

Richter 1: Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili, pikant und für jeden geeignet. Nicht zu
wuchtig, aber würzig genug um auf seine Existenz hinzuweisen. Richter 2: Dieser letzte Bewerber ist
ein gut balanciertes Chili, weder zu mild noch zu scharf. Bedauerlich nur, daß das meiste davon
verloren ging, als Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf über sich ausleerte.
Bin mir nicht sicher, ob er durchkommt. Armer Kerl; ich frage mich, wie er auf ein richtig scharfes
Chili reagiert hätte.
Kommentar ansehen
26.02.2007 11:53 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Neumann27: Hab gerade die ersten beiden Teile Deines Testberichts gelesen und muss sagen selten habe ich so geschmunzelt beim Anblick Deiner Worte.

Gleichzeitig kann ich - glaube ich - ansatzweise nachvollziehen, was Du da empfunden hast. Ich hoffe nur, Dein Darm hat sich wieder eingedreht und die Lippen erstrahlen wieder im alten Glanz (zw****)

Du solltest daraus mal einen Blog oder so was machen, vielleicht sogar ein kleines Buch. Deine Beschriebungen sind herrlich nachvollziehbar, schön geschrieben und unglaublich ironisch kommentiert. Von den vielen Posts, die ich mir hier schon das eine oder andere Mal durchlesen musste, war Dein dreiteiliger Beitrag der mit Abstand Beste.

Hohes Lob an Neumann für seine Darstellung!!!!
Kommentar ansehen
26.02.2007 12:02 Uhr von Jack van Ripper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nuemann27: Wirklich köstlich dazu sage ich nur "Herzlichen Glückwunsch sie haben gewonnen"
einfach zu gut die Beschreibungen und die Realtionen der Mexicaner....zu köstlich!
1000 Punkte..
MFG
Kommentar ansehen
26.02.2007 12:02 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ralph: Stimmt, es ist wirklich witzig. Leider stammt es nicht von Neumann, sondern ist kopiert.
Trotzdem eine gute Idee, den Text zun posten, passt doch 100%ig zur News :-)
Kommentar ansehen
26.02.2007 12:10 Uhr von neumann27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ralph: Selbstverständlich ist dieser Text nicht von mir.
Ich zitierte "nur" aus den Notizen eines unerfahrenen Chilitesters.

Diese kleine Geschichte lief mir vor Jahren im Internet übern Weg. Ich weiß gar nicht mehr wo.
Diese Zeilen habe ich seitdem immer bei mir, weils mich beim ersten Lesen schier zerriss, auch ohne Chili ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2007 12:59 Uhr von pinguin333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hust und Keuch ! oje, wie macht man sowas bloss ? Wie schmecken dann die Kuesse danach ? oder verursachen sie nur noch Hustreiz ? Ich weiss nur, dass es auf der Toilette gut am Arsch brennt, wenn man so viel Chili isst und sowas nicht gewohnt ist . . .
Kommentar ansehen
26.02.2007 13:08 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jalapeno: 8 stück? sooooo viel ist des net, die haben ja nur ~ 30.000 scoville.

sind net vllt eher habaneros mit 500.000 gemeint ?
Kommentar ansehen
26.02.2007 13:09 Uhr von FreerkW-F
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: @ neumann27 herlich dein komentar. änliches kann ich des öfteren bei mir zuhause höhren wen es Chili oder gegriltes giebt.
@all Jalapeños is nicht wirklich wild koche damit meine Hühnersuppe und co spassig wird es an Habanero und co, habe im Garten jedesjahr 3-6 verschiedene Sorten Chilis zur eigenversorgung
Kommentar ansehen
26.02.2007 14:11 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jalapenos: ich persönlich empfinde jalapenos auch eher als etwas pikantere paprika und nicht als chili. bei habaneros oder den bhut-jolokias sieht das schon anders aus.. das zeug is wirklich scharf, schmeckt aber trotzdem fruchtig. und wenn man es gewohnt ist, so wie die inderin, dann kann man die dinger auch fast wie kartoffelchips mampfen *g*
Kommentar ansehen
26.02.2007 14:29 Uhr von pinguin333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Neumann: Du kannst doch einen Kabarettisten-Wettbewerb mitmachen !?
Du hast das Zeug dazu allemal, Allmaechtiger . . .
Kommentar ansehen
26.02.2007 14:39 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab bisher leider nur die habaneros probiert... aber selbst bei denen reichte ne viertel schote inner soße...

und oh ja... chilis sind verdammt gesund...

http://pepperworld.com/...

aber nicht nur das... die törnen sogar :D

http://pepperworld.com/...
Kommentar ansehen
26.02.2007 14:52 Uhr von neumann27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beXzecher: Superlink, danke.

Capsaicin, steht da, ist nicht wasserlöslich!
Isoliert präsentiert es sich als weißes Pulver, das in Alkohol, nicht aber in Wasser löslich ist (darum hilft es auch wenig, nach Genuß zu scharfer Chili-Pepper-Speisen Wasser zu trinken).

Das ist ein guter Grund mehr Chili zu essen.
Kommentar ansehen
26.02.2007 15:18 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein noch besserer grund mehr chilis zu essen "a pepper a day keeps the doctor away!"
Kommentar ansehen
26.02.2007 16:50 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neumann27: *gg* nett Story !!!
Hab selten so gelacht...

Die Bhut Jolokia Schote würd ich gern mal probieren. Aber wahrscheinlich nur einmal
Kommentar ansehen
26.02.2007 19:08 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja, mal wieder ein Chili-Omelett direkt vor Ort essen. Oder zwei. Oder jeden Morgen.

*träum*
Kommentar ansehen
26.02.2007 20:54 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: Kartoffelchips ??? Na das glaube ich eher nicht. Das Zeug brennt ja zweimal und das ganz schön heftig.
Kommentar ansehen
26.02.2007 21:27 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nessy: wenn mans gewohnt ist brennt es nicht mehr zweimal. der körper gewöhnt sich daran, so dass es zu keinen empfindlichkeitsreaktionen wie schluckauf, übelkeit, schweissausbrüchen, laufender nase, tränenden augen oder eben dem 2. brennen mehr kommt. ich hab leute gesehen die die schoten wirklich so nacheinander gegessen haben, wie andere leute kartoffelchips. und das ohne irgendwelche reaktionen, aus dem grund weil die täglich sehr scharf essen.
Kommentar ansehen
26.02.2007 22:39 Uhr von FreerkW-F
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nessy: alles ne gewöhnungs sache benutze die habanero sorten recht viel und heufig in der küche, empfinde sie als würzig-scharf aber im freundeskreis habe ich jemanden der futtert die pur und get dann zum Italiener ne Pizza Diavolo futtern.by the way will wer ne Portion Redneck Chili ?? meim besuch ises nit so bekommen ... fraun ;-)
Kommentar ansehen
27.02.2007 08:59 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähem in China hab ich mal "Topf mit viel drin" probiert !!! Vielleicht kennt ihr aus einenm China- Restaurant die rote Soße...die war lasch dagegen !!! Draussen waren es um die 20° MINUS !!! Ich hab trotzdem geschwitzt !!!
Kommentar ansehen
27.02.2007 15:47 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nessy: Sambal Oelek und Tabasco oder sowas isst auch schon mein 4-jaehriger sohn in seinem Essen.
Wirklich heftig wirds bei Scotch Bonnet oder Red Savina, das ist aber auch die Obergrenze dessen, was ich pur essen kann, und ich esse RICHTIG scharf.
Wenn die Bhut Jolokia doppelt so viel Scovilles hat, dann wird selbst mir das etwas zu heftig
(Trotzdem hab ich mir gerade bei eBay ein paar Samen ersteigert, hier in Spanien wachsen die Chilis naemlich super ;-) *freu*

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?