25.02.07 16:55 Uhr
 884
 

Pakistan: Sie sollen geflirtet haben - 18- und 20-Jährige wurden getötet

Im pakistanischen Dorf Shahpur Chakkar wurden zwei 18 und 20 Jahre alte Frauen von vier Verwandten umgebracht.

Am Donnerstagmorgen sollen die vier Männer, die die Onkel der Frauen sind, die Frauen im Schlaf überrascht haben. Daraufhin haben die Männer die Frauen mit Axtschlägen umgebracht.

Zwei Männer befinden sich auf der Flucht, während die beiden anderen verhaftet wurden. Als Grund für die Tat wurde angegeben, dass die Frauen mit Männern geflirtet haben sollen, wodurch sie die Ehre der Familie zerstörten.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Pakistan
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2007 17:25 Uhr von g 12356 i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krankhaft das mit den religionen: schaft ALLE religionen ab, dann gibts auch kaum noch kriege/morde/terror usw.....das is die wurzel alles übels
Kommentar ansehen
25.02.2007 17:38 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Familienehre?? Was hat Familienehre mit Flirten zu tun, ich glaube das hier die Männer selbst sauer waren,das nicht mit ihnen geflirtet wurde.
Kommentar ansehen
25.02.2007 17:40 Uhr von wuunderKind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
phuuuuu übel..
einfach übel... ich vesteh einfach diese welt nicht mehr...
-.-
Kommentar ansehen
25.02.2007 18:00 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: die quelle hat es bestimmt gut recherchiert,lol.
Kommentar ansehen
25.02.2007 19:20 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die haben sich: bestimmt den anweisungen der Onkel nicht gebeugt, jetzt behaupten die irgendetwas um sich zu rechtfertigen. Ich glaube in Pakistan gibts die todesstrafe, oder? Hoffentlich werden sie die höchste strafe kriegen.
Kommentar ansehen
25.02.2007 20:40 Uhr von mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: die todesstrafe macht sie auch nicht wieder lebendig wi krank bist du eigentlich den tod von andern menschen zu fordern.

werd dir mal drüber klar was auge um auge zahn um zahn bedeutet. Wen du vorsätzlich oder durch einen unfal den sohn von jemanden tötest dann hätte nach diesem prinzip der vater des toten nicht das recht dich zu töten sondern das recht deinen sohn zu töten
Kommentar ansehen
25.02.2007 20:50 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache sieht aber in der Realität anders aus Wenn jemand mal (soll nur ein Beispiel sein) deine Mutter/Vater/Geschwister töten würde, was würdest du dir wünschen? Überlege es dir gründlich nach. Würdest du es wollen, dass er noch gemütlich hinter dem Gitter hockt und wartet bis er wieder rauskommt? Das mit der Todestafe sollte nicht sofort bei einem Delikt vollzogen werden. Wenn der "Verbrecher" es mehrmals tut und sich von nichts mehr abschrecken lässt, sollte dieses "Todes"-Urteil bekommen.

Aber mal zum Thema....

Mit der Religion hat es weniger zutun @g 12356 i..
Das tun nur diejenige, die verzweifelt sind, nicht viel denken und ihre "Ehre" nicht beflecken wollen. Klar, ich würde es auch nciht wollen, aber Flirt befleckt doch nciht die Ehre oder? Psychopaten nennt man solche heutzutage.
Kommentar ansehen
26.02.2007 00:09 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Deswegen sprechen ja auch nicht die Betroffenen Recht, sondern Unabhängige.

Denn Betroffene sind, wie das Wort schon sagt, betroffen, und die wollen in den meisten Fällen nichts als Rache.
Rache wiederum wollen wir (Also ich und die meisten anderen Menschen, die ein vernünftiges Rechtssystem unterstützen) nicht, weil man dann schnell in Blutrachesysteme zurückfällt, wo am Ende keiner mehr weiss, wann was angefangen hat und weswegen.

Das ist dann nicht nur schwachsinnig, sondern auch volkswirtschaftlich unrentabel. Soll heissen: kostet zu viele Menschenleben, die man anderswo gewinnbringender einsetzen könnte.

Deswegen hat man sich von dem System verabschiedet.


Jemandem den Tod lediglich zu wünschen, halte ich im ersten Aufruhr (in bestimmten Fällen auch sonst) allerdings für legitim, besonders, wenn´s eben ein Betroffener ist.
Kommentar ansehen
26.02.2007 00:11 Uhr von mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yuno: die todesstrafe hat keine abschreckende wirkung das ist durch viele Studien mehr als bewiesen worden. Wie sonst ist es zu erklären das gerade die regiionen auf dieser welt wo es todesstrafe schon für kleinste delikte gibt die höchsten verbrechensraten aufweisen. UNd bevor du mir jetzt verklickern willst das die Todesstrafe wegen der hohen verbrechensrate eingeführt wurde kann ich dir sagen, die todesstrafe war zuerst da
Kommentar ansehen
26.02.2007 09:10 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht an der tagesordung, aber es passiert ab und zu. denn verschiedene glaubenrichtungen sagen zu dem thema famlienehre etwas anderes. aufgrund dieser reaktionen der familie der toten, sollten die geistlichen, dass wort an die bevölkerung richten und solch eine tat für nicht tolerierbar heißen.
Kommentar ansehen
26.02.2007 09:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat das jetzt: mit religion zu tun?
Kommentar ansehen
26.02.2007 10:07 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: "Allerdings sind diese Extremdenkweisen immer nur in einer Richtung von Unkulturen zu finden"

Willst du Italienern und Japanern eine Unkultur nachsagen ?!

Wenn nicht denke erstmal nach bevor du sowas schreibst !
Kommentar ansehen
26.02.2007 14:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: Mit diesen, Deinen Zeilen hast Du: ja in vielen Teilen mal recht, jedenfalls was die Notwendigkeit von Aufklärung und Beeinflussung im Sinne einer Ausrottung solcher Ehrbegriffe und Sitten angeht.

Das mit der Unkultur ist jedoch Unsinn, denn Indien hat eine durchaus recht respektable Kultur, die immerhin die Mathematik und die Weltraumforschung (mit) begründet hat. Das sollte man nicht vergessen.

Ebenfalls sollte man Kultur nicht mit den kruden Ehrbegriffen mancher Einzelindividuen verwechseln.
Auch hier in Deutschland gibt es genügend erwachsene Männer, die lautstark verkünden, sie würden den xy-Kerl die Eier raussreissen und totschlagen, wenn der seiner Tochter auch nur nahe kommt. Und in vielen Fällen hält nur die in Deutschland sehr gute Aufklärungsquote der Polizei in Mordfällen denjenigen von der Umsetzung ab.

In sehr vielen von Deutschlands Köpfen herrschen ebenfalls die krudesten Ehrbegriffe vor. Immer noch!
Und auch wir haben keine Unkultur.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?