24.02.07 17:14 Uhr
 3.156
 

Umfrage zu Windows Vista: 38 Prozent der PC-Nutzer lehnen einen Wechsel ab

In einer Befragung (VNU England) der PC-Besitzer, wann diese auf Microsofts Windows Vista umsteigen wollen, hat sich über ein Drittel der Teilnehmer negativ über das neue Betriebssystem geäußert.

Sechs Prozent der Befragten haben geäußert, dass sie in einigen Monaten und 15 Prozent noch in diesem Jahr auf das neue System umsteigen wollen. Ganze 31 Prozent der PC-Nutzer wollen jedoch erst ab dem kommenden Jahr auf Vista umsteigen.

Eine glatte Absage erhielt das neue Microsoft-Produkt von insgesamt 38 Prozent aller Befragten. Diese gaben an, nur auf das neue Windows Vista umzusteigen, "wenn die Hölle zufriert".


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Umfrage, PC, Windows, Nutzer, Vista, Windows Vista
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2007 17:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mag zwar aus d i e s e r: Umfrage herausgekommen sein; aber man wird sehen, wer wirklich (der dann von "Kinderkrankheiten" befreit) sich noch verweigern würde. Dann sollte er gleich zum angebissenen Apfel oder Linux übergehen.
Was soll die PC-Nachwuchs-Generation denn schon machen:
Die billigen VolksPC der Discounter haben Vista doch jetzt schon vorinstalliert. Da wird dann aber
nicht noch zusätzlich Taschengeld für ein besseres
Betriebssystem übrig sein.
Kommentar ansehen
24.02.2007 17:53 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ewig grüßt das Murmeltier: die 311´er haben auch gezögert, auf 95 umzusteigen
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:01 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tendenziöse Umfragen sind wertlos: Eine Umfrage, die versucht herauszubekommen, ob User von BuntKlick+ auf BuntKlick++ updaten wollen ist informativ wertlos. Alternativer Titel: Umfrage zu Red Hat Linux: 38 Prozent der PC-Nutzer lehnen einen Wechsel ab (Denn es gibt schließlich auch Suse). In dieser Welt existiert Mikrigweich nicht einmal.
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:04 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim nächsten Pc steig ich um: Werde wohl beim nächsten Pc umsteigen... bei meinem Pc oder Laptop würde mir aber zuviel leistung verloren gehen gegenüber xp dann könnte ichs zoggen vergessen.
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:39 Uhr von ^Apo^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum überhaupt umsteigen? Es gibt ja sowieso nur Nachteile!
Der größte ist einfach das man 2GB RAM braucht wo man jetzt mit 512MB auskommt. (ein wenig übertrieben aber kommt fast hin)
Ich rede es meiner Kundschaft immer aus!
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:49 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einer hats erfasst: man steigt um, wenn man sich nen neuen compi
kauft. eben weils da vorinstalliert ist.

ich würde nicht im traum auf die idee kommen in nen laden zu rennen, um
mir nen windows zu kaufen, und das hat sich seit keiner version geändert.
Kommentar ansehen
24.02.2007 19:07 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werd auch mit dem nächsten Rechner umsteigen! Ich bin zwar sehr zufrieden mit meinem XP, will aber in Zukunft meine 64 Bit auch ausnutzen können!

Von daher bleibt mir wohl nicht übrig, als auf Vista umzusteigen!
Kommentar ansehen
24.02.2007 20:15 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich will, dass Mickeysoft meinen PC auslesen: darf, dann hol ich mir Vista. Da ich das aber nicht will, kann mir Vista gestohlen bleiben.
Kommentar ansehen
24.02.2007 20:19 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 38 Prozent? Erschreckend und erstaunlich, dass in England so viele Menschen unaufgeklärt und/oder blöd sind. 62 %!

Kann ich garnicht glauben, so ein Ergebnis..
Kommentar ansehen
24.02.2007 21:26 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was habt ihr denn: auf euern compis, was keiner sehen darf?

ich versteh das spionage-gemecker ja nich wirklich ...
Kommentar ansehen
24.02.2007 22:33 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Ich werde erst auf Windows Vista umsteigen wenn ich meine erste DX10-Graka und die dazu passenden Games habe. Ansonsten habe ich persönlich nicht den geringsten Vorteil.
Kommentar ansehen
24.02.2007 22:36 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werd nicht umsteigen: Linux und ersatzweise XP tuen es auch...
Kommentar ansehen
24.02.2007 22:50 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst directx10 dann vista: Vorher brauche ich nicht Marketing Firmen unerlaubt infos zu geben :P

Und vor der Spionage brauch man sich auch nicht fürchten, schließlich sind wir doch die sauberen und gutbürgerlichen Menschen die nur danach schreien überwacht zu werden um seinen Glauben an der eigenen Unfehlbarkeit zu beweisen, wie Sipo M ;)
Kommentar ansehen
24.02.2007 23:30 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spionage? Spionage ist bei Vista nicht das Problem. Das in Vista fest eingebaute DRM und die damit verbundene Möglichkeit, daß von Microsoft Software und Mediadaten sabotiert werden können, das ist inakzeptabel.
Kommentar ansehen
25.02.2007 01:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat einer von euch schon mal dran gedacht das es auch PCs OHNE Internet gibt - z.B.zum Arbeiten.
Ich bin sehr gespannt wie Microsoft den ganzen DRM-Kram und seine "angebliche" Spionage einsetzt, wenn ich demnächst mein Vista per Telefon aktiviere.
Wahrscheinlich schauen die dann durch mein Fax-Gerät.
Kommentar ansehen
25.02.2007 01:22 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Löblicher Vorsatz, deinen Rechner vom Internet fernzuhalten (wie konntest du dann eigentlich hier einen Beitrag posten?), aber dann wirst du ganz schön dumm aus der Wäsche schauen, wenn du versuchst einen HD-Film abzuspielen...
Kommentar ansehen
25.02.2007 01:36 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vista ist einfach zu teuer um es einfach so zu kaufen =/

oder irre ich mich da??

mein nächster laptop wird aus dem hause apple stammen...hoff ich aufjeden fall ))
Kommentar ansehen
25.02.2007 02:05 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@J_Frusciante: Zu teuer?
Im Normalfall ist es schon recht teuer, aber auch wieder recht günstig, wenn man es auf die Stunden rechnet, die man daran verbringt!

Aber ich würde mir eh eine SystemBuilder-Version holen, wie schon zuvor bei XP... Da bekomme ich die Ultimate Edition schon ab 160 Euro!
Kommentar ansehen
25.02.2007 02:18 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ylarie: um Himmels willen, sag doch sowas nicht. Wenn Bill Gates das liest müsssen wir in Zukunft zusätzlich auch noch nach Nutzungsdauer blechen ;-)
Kommentar ansehen
25.02.2007 09:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ccwm ja hast Du denn nur einen PC??

Ich halts wie wie viele Selbständige:
Ein PC hat Internetzugang wegen den Mails.
Die restlichen Arbeits-PCs haben keine Internetanbindung.
Und dort wo gearbeitet wid, werden mit Sicherheit keine Filme oder andere DRM-geschützte Medien abgespielt. Vista würde bei uns aber durchaus technisch Sinn machen.
Kommentar ansehen
25.02.2007 10:10 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ccwm: Ist doch schon lange geplant! Also das plant doch Microsoft schon lange, dass man u.a. die Office Programme Online über das Internet im Minutentakt benutzen kann (wenn es das nicht schon gibt). Und beim Betriebssystem da weis ich das dass das schon lange so ne Idee ist, das man nur noch boten soll und der Rechner dann auf ein Zentrales Betriebssystem zugreifen soll was immer up to date ist. Ja und für Leute die kein Internet haben, da gibt es schon Prototypen wo man Geld einschmeißen kann - muss, um es benutzen zu können und alle zwei bis drei Monate kommt einer vorbei bringt den Rechner auf den neuesten Stand und macht den Geldkasten leer. Also alles schon alter Hut. :-)
Kommentar ansehen
25.02.2007 10:11 Uhr von artery123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Hölle zufriert Diese augenscheinliche Prinzipienstärke gab es vor ausnahmslos JEDER Windows-Distribution. Man erinnere sich an die XP-Anfänge, als alle Welt erklärt hat: "Nie und nimmer steige ich auf XP um, ich bleibe auf immer und ewig bei Windows 2000!".
Abrakadabra...ein paar Monate später hatte jeder XP und musste sich eingestehen, dass er eigentlich recht zufrieden damit ist.

Das selbe spielt sich jetzt halt mit Vista ab...mal schaun wieviel davon in einem halben Jahr noch aktuell ist...

Ich verwende Vista und bin bislang eigentlich recht zufrieden damit. Es läuft stabil und hat ein paar ganz brauchbare Neuerungen. Das einzige woran es wirklich krankt ist die Performance (besonders bei Spielen.), aber naja...noch ist Vista in den Kinderschuhen. Mal schaun was die updates so bringen.
Kommentar ansehen
25.02.2007 10:55 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Klar habe ich mehrere Rechner, als Entwickler braucht man die heutzutage ja auch.
Du sagst es ja selber, am Arbeitsplatz soll gearbeitet werden, Multimediaanwendungen sind dort sogar unwerwünscht (denn führe das Personal nicht in Verführung...). Daher macht Vista für Geschäftskunden auch keinen Sinn, das kostet nur unnötig Geld (vor allem für neue Hardware), ohne daß die Produktivität dadurch gesteigert würde. Das Geld ist für jeden Arbeitgeber besser in der Mitarbeiterschulung angelegt denn wie ich aus bitterer Erfahrung weiss sitzt nicht an jedem Firmen-PC jemand, der auch damit umgehen kann.

Übrigens ist es bei Vista mit einer einmaligen Aktivierung nicht getan, diese muß regelmäßig aktualisiert werden. Und dabei kann Microsoft durchaus z.B. die von mir entwickelte Software blocken (das DRM greift auch hier) falls ich nicht irgendwelche teuren Zertifikat bei denen kaufe.
Mit dem DRM hat Microsoft sogar noch mehr Möglichkeiten, stell dir nur mal vor, der Rechtsstreit mit der EU eskaliert und Microsoft hat einen Knopf (Vista mit Namen), mit dem sie alle Rechner Europas lahmlegen können...
Kommentar ansehen
25.02.2007 12:47 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil finde ich: dass die texte gegen vista wirklich absolut die selben sind, wie vor paar jahren gegen XP.

"MS Spioniert uns doch nur aus"

"Scheiss DRM kommt mir nicht auf die Platte"

"Wer brauchtn diese kunterbunte, deutlich langsamere oberfläche?"

usw. Grabt man bei golem.de nach den news über den XP release vor ein paar jahren.

Anyways, ich wäre auch nicht auf Vista umgestiegen, wenn ichs nicht umsonst von der Uni im Rahmen eines Partnerprogramms bekommen hätte... und ich denke auch, dass die anzahl der leute, die sich extra vista kaufen werden gering ist... aber jeder der sich einen neuen pc kauft, bei dem vista dabei und vorinstalliert ist, wird nen scheiss tun und vista runterschmeißen um XP wieder draufzuhauen.

Und in 3-4 Jahren werden wir dann hier stehen und die selbe diskussion zum umstieg von Vista auf Vienna.
Kommentar ansehen
25.02.2007 13:45 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
38% von vievielen denn ? Wichtig sind nicht die Prozente.
Wichtig sind immer die Anzalhl der Befragten.
Und diese wichtige Zahl wird hier überhaupt nicht erwähnt.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?