24.02.07 15:46 Uhr
 1.527
 

Ingolf Lück: Taxifahrer beleidigt - Verfahren droht

Ingolf Lück war am Donnerstag mit seinem Auto in Sülz unterwegs. Er fuhr rasant und zwei Radfahrerinnen, die eigentlich die Vorfahrt hatten, mussten unerwartet bremsen. Lück schimpfte auf die beiden.

Ein Taxifahrer, der den Vorfall beobachtet hatte, wollte mit den Worten schlichten: "Mach mal langsam, Jung." Lück antwortete: "Assi" und "Hau ab, du Arsch". Der Droschkenkutscher rief die Polizei, Lück fuhr weiter.

Nun droht ihm ein Verfahren wegen Beleidigung. Seine Managerin sagte: "Soweit ich weiß, war er spät dran, wollte seine Tochter von der Schule abholen. Wenn man sich im Stress im Ton vergreift, tut's einem hinterher leid. Ingolf auch."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verfahren, Taxifahrer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2007 11:36 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rüpel-Ingolf. Aber es ist leider oft so, dass die Nerven bei einigen im Straßenverkehr durchgehen und schnell das "gute Benehmen" vergessen wird. Aber man sollte meiner Meinung nach die Beleidigung durch Rüpel-Ingolf jetzt auch nicht dramatisieren.
Kommentar ansehen
24.02.2007 16:35 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lück der Rüpel: Da stand er wohl mal unter Stress der Ingolf.
Aber jeder kennt das. Wenig Zeit, zu spät dran.
Und dann kommt alles zusammen.
Kommentar ansehen
24.02.2007 17:41 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anzeige? wegen so was direkt eine Anzeige?
Sicher war das unverschämt, aber wenn jeder für jeden Pups Anzeige erstatten würde, käme die Justiz ja zu überhaupt nichts mehr.

Entschuldigen muß sich Herr Lück und gut is.
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:09 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben einfach mal dazugelernt bei den Amis: "Hey, das war der Lück! Der hat Knete! Und will sicher keine Negativpropaganda!"

Wohlgemerkt Negativpropaganda dieser Art. Hätt er die beiden.....nun ja.......das wäre jedenfalls NegProp der günstigen Art gewesen. Wie schad für ihn aber auch.
Kommentar ansehen
24.02.2007 21:38 Uhr von xXPinkPantherXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Das wird jetzt nur so dramatisch dargestellt, weil Ingolf Lück ein Promi ist. Aber auch Promis sind und bleiben ganz normale Menschen. Ich selbst kenne solche Reaktionen nur zu gut. Von einer Sekunde zur anderen kann ich auch ziemlich ausfallend werden. Auch andere Autofahrer sind mir gegenüber ziemlich wütend geworden. Für mich ist das jetzt kein Grund so ne Show draus zu machen.
Kommentar ansehen
24.02.2007 21:48 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Idioten?? >>>Seine Managerin sagte: "Soweit ich weiß, war er spät dran, wollte seine Tochter von der Schule abholen. <<<

Jeder Chef wird dir sagen, das hohes Verkehrsaufkommen keine Entschuldigung ist. Fahr halt früher los!
Jeder Otto Normalverbraucher kennt diese Situationen und gefährdet nicht seine Mitmenschen.
Warum sollte es also ein Herr Lück dürfen?
Warum darf er dann, darauf angesprochenm beleidigend werden und jeder verzeihts?
Warum werden Menschen die sich dies nicht gefallen lassen als Abzocker und Promihasser hingestellt?

Vor Gott sind alle Menschen gleich, egal ob sie einen goldenen Loffel im Anus haben oder nicht.
Genauso sollten wir es auch sehen und uns gegenseitig respektieren und als Menschen anerkennen.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
25.02.2007 00:39 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese dreckigen Taxifahrer, die meinen die Straßen gehören nur ihnen, sollten sich doch lieber mal raus halten!
Kommentar ansehen
25.02.2007 00:47 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mississippi: Schade, dass man nicht erkennen kann, was dein Kommentar mit der News zu tun hat.
Kommentar ansehen
25.02.2007 04:06 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Natürlich wars nicht nett vom Ingolf...
Aber er ist halt auch nur ein Mensch.

Ich frag ich, ob der Taxifahrer auch die Polizei grufen hätte, wenns es nicht Lück gewesen wäre.
Kommentar ansehen
25.02.2007 04:23 Uhr von SeaLynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ueberbewertet: Also nach meiner Meinung ist das Thema ueberbewertet. Ich moechte nicht wissen, wie oft sowas in Deutschland passiert. Er persoenlich sollte sich, anstatt der Managerin, bei dem Taxifahrer entschuldigen.
Der Taxifahrer moechte bestimmt nur mal ein bisschen in die Medien kommen ;-)
Kommentar ansehen
25.02.2007 12:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch: wäre es nicht lück gewesen hätte kein mensch dran gedacht, die polizei zu rufen....
Kommentar ansehen
25.02.2007 16:48 Uhr von weis alles besser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergessen wir nicht den Ursprung der Meldung: Ingolf Lück hat 2 Radfahrerinnen die Vorfahrt genommen! Das könnte auch schlimm ausgehen. Diese danach auch noch zu beschimpfen, und anschließend uneinsichtig auch noch den Taxifahrer - das ist dreist. Eine Anzeige wäre m.E. gerechtfertigt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?