24.02.07 12:11 Uhr
 176
 

BenQ Mobile endgültig am Ende

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, wird BenQ Mobile endgültig aufgelöst, wodurch fast alle Arbeitsplätze wegfallen.

Laut Insolvenzverwalter Martin Prager konnte mit dem letzten Bieter für den insolventen Handy-Hersteller keine Einigung getroffen werden.

Prager wolle nun den Hersteller in seine Einzelteile zerlegen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Mobil, BenQ
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2007 13:47 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das nennt sich denn: liquidation...
Kommentar ansehen
25.02.2007 13:47 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber: nicht ueberraschend....man musste fast damit rechen das es in eizelteile zerlegt wird und dann praktisch fuer wenig geld weg geht.....
Kommentar ansehen
25.02.2007 14:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Geier kreisen schon! Sie werden sich die brauchbaren Teile rauspicken und sind froh, einen Konkurrenten los zu sein!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?