23.02.07 21:44 Uhr
 547
 

Sachsen: Häftling zum zweiten Mal geflohen

Der Maßregelvollzug Großschweidnitz (Sachsen) meldet, dass ein Häftling innerhalb von 20 Monaten - in der Nacht von Freitag zum Samstag vergangener Woche - zum zweiten Mal geflohen ist.

Dem aus dem Vogtland stammenden Häftling war bereits im Juli 2005 die Flucht aus der Psychiatrie gelungen. Gut drei Wochen vor seiner jetzigen Flucht durfte er in den offenen Vollzug wechseln.

Zurzeit hat er unter anderem wegen alkoholisierten Fahrens ohne Führerschein sowie Diebstahl eine Maßregelvollzugsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten zu verbüßen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Häftling
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 21:34 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wechsel in den offenen Vollzug war für den Vogtländer wohl doch nicht die richtige Maßnahme. Aber mit der deutschen Justiz ist das eben manchmal so eine Sache. *seufz*
Kommentar ansehen
23.02.2007 22:45 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub´s ja nicht! jemand der schon mal geflohen ist, kommt in den offenen vollzug!? unser jusitzsystem ist wirklich im eimer.
Kommentar ansehen
24.02.2007 10:14 Uhr von ElaineM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja so würde ich das nicht sagen, zumindest in diesem Fall. Man erfährt ja nicht warum er in der Psychatrie war.
Und außerdem für Diebstahl und alkoholisiertem Fahren zwei Jahre und vier Monate verurteilt werden ist meiner Meinung nach schon eine hohe Strafe! Manch Kinderschänder kommen da harmloser weg!
Kommentar ansehen
24.02.2007 11:50 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon offener Vollzug: dann sollen sie halt mal die elektro. Fußfesseln testen. Das mal ab und an "ausbüchst" wird soll vorkommen. Aber wie der Webrep. richtig anmerkt,
schon mal geflohen und dann noch offener Vollzug..
Kopfschüttel....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?