23.02.07 21:25 Uhr
 1.922
 

Russland: Softwareunternehmen liefern Viren nach Wunsch

Mark Sunner, Chief Security Analyst bei MessageLabs, hat jetzt in einem Gespräch mit Vnunet.com berichtet, dass seine Firma Hinweise über IT-Firmen in Russland hat, die Viren nach Wunsch liefern.

Eine Abwehr gegen diese speziellen Viren sei viel schwieriger als bei Viren "von der Stange", da die Spezialviren eine bestimmte Aufgabe haben.

Besonders die kleinen und mittleren Firmen sollten Maßnahmen ergreifen, um ihre Software abzusichern, so Sunner.


WebReporter: rheih
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, Software, Viren, Wunsch
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden
Twitter-Account von "Spiegel"-Chefredakteur von Erdogan-Fans gehackt
Facebook ändert Algorithmus: Mehr Beiträge von Freunden werden sichtbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 22:38 Uhr von Yunalesca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol o.O is schon klar .. ich mein wie isn das dann ?! ich schreib denen ne e-mail oder so, wo ich dann sage: ey jungs passt mal auf ich finde meine schwiegermutter (oder sonst wen) zum kotzen, bitte programmiert mir mal voll krasse viren damit ich deren pc zerstören kann ?!

komische methoden
Kommentar ansehen
23.02.2007 22:52 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yuna: es geht hier wohl kaum um schwiegermütter oder andere kleinigkeiten.
es geht wohl um industriesobotage
Kommentar ansehen
23.02.2007 22:59 Uhr von pingcheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaub ich gern: wenn man bedenkt, was son russischer Programmierer verdient und dass die Jungs keine schlechten Spezialisten sind, warum dann nicht? Denen kanns doch egal sein, was sie programmieren, hauptsache, die Kohle stimmt.

und Yuna, du hast wohl echt noch nichts davon gehört, dass bestimmte Leute auch mal Interesse haben, andere Firmen auszuspionieren, um zum Beispiel vor dem offiziellen Release an die Daten ranzukommen oder ähnliches, da sind nette Viren schon ein nettes Werkzeug
Kommentar ansehen
23.02.2007 23:02 Uhr von Yunalesca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja gut ihr 2 klugscheisser ;) war ja auch mehr ironisch gemeint, aber gut scheint hier ja keiner mehr zu verstehen, weil ja jeder als ach weiß ich nich wie klug dastehen möchte =)
Kommentar ansehen
24.02.2007 01:24 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte einen: Der soll auf den SSN Server gehen und alle User, die ein dummes Posting verfassen automatisch löschen xD

*aaaah der PC is weg*
Kommentar ansehen
24.02.2007 03:19 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
womit Rußland ja wohl wieder auf dem weg zur Macht ist ;)
Kommentar ansehen
24.02.2007 09:23 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erm: Das gibt es nicht nur in Russland und das ist ganz normal zur Datenspionage.....
Kommentar ansehen
24.02.2007 10:53 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ergo: als firma würd ich nen intranet aufbauen,
und für veröffentlichungen einen oder mehr
internetcompis zur verfügung stellen, die extern des firmennetzes betrieben - nichts drauf kommt, so lang man es nicht will ...
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem Russland in den: Beiträgen schon oft erwähnt wurde, sollte man den
ostasiatischen Teil schon garnicht unterschätzen!
Die IT Spez. aus Indien, der Nachwuchs aus China
um nur ein paar zu nennen.
Kommentar ansehen
25.02.2007 11:00 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: eine firma die ihre neuste entwicklung, forschung auf nen öffentlichen internetzugang stellt.. selber schuld^^
Kommentar ansehen
02.03.2007 21:37 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: nur aus China kommen die Viren, sondern auch noch aus Russland. Da wird einiges auf uns zukommen...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant
München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?