23.02.07 19:47 Uhr
 1.409
 

TKG tritt am Samstag in großen Teilen in Kraft

Die Neufassung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) ist am heutigen Freitag im Bundesgesetzblatt offiziell verkündet worden. Damit werden große Teile des Gesetzes ab dem morgigen Samstag in Kraft treten.

Vor allem Verbraucherrechte sollen mit dem Gesetzeswerk besser geschützt werden. Dies gilt besonders für die Preisangaben von Mobilfunkanbietern. Die haben nun weitere sechs Monate Zeit, sich auf die weiteren Veränderungen des TKG einzustellen.

Das Gesetz hatte zu einem Konflikt zwischen EU-Kommission und Bundesregierung geführt. Während EU-Kommissarin Viviane Reding die Bevorzugung des VSDL-Netzes der Telekom kritisierte, wies Bundeswirtschaftsminister Michael Glos die Kritik zurück.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kraft
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 18:55 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann dürfen wir mal abwarten, ob die zum Teil sehr verwirrenden Handy-Angebote mit dem ganzen Kleingeschriebenen tatsächlich auch rechtzeitig umgesetzt werden. Fast schon bezeichnend, dass auch in dieser Angelegenheit die EU-Kommission wieder einmal mit einem Vertragsverletzungsverfahren drohen muss. Nicht erst seit gestern ist bekannt, dass sich Deutschland innerhalb Europas vom „Musterschüler“ zum „Scheinheiligen“ gewandelt hat.
Kommentar ansehen
24.02.2007 01:18 Uhr von dragono
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Monopol naja ich denke die EU wird da mal schön dazwischen gehen...
Alternativ wirklich mal jede Straße 5 mal und noch mehr aufbuddeln lassen damit jeder Provider seine Leitung legen kann, am besten damit in Berlin anfangen...
Kommentar ansehen
24.02.2007 18:08 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was dem einen Recht ist: kann dem anderen nur billig sein-oder?
Wie schon erwähnt, die "heilige" EU wird sich da schon noch was einfallen lassen.
Handy-Angebote/Kleingedrucktes:
Dann kann ich meine Leselupe (ist wahr) einem Philatelisten schenken.Naja, ich bin schon ein bisschen älter als wahrscheinlich der Durchschnitt hier. Aber die Tarfie etc. teilweise so klein geschrieben, das ich
die Lupe nehmen muss! :-(
Kommentar ansehen
25.02.2007 10:55 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handy angebote: is doch sowieso alles abzocke, ne flatrate fürs handy wär die einfachste lösung wo diese ganzen teuren nummern nicht mehr gehn wie die fast mittlerweile verschwundenen abzockprogramme ausm internet
Kommentar ansehen
25.02.2007 13:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese: handyangebote dienen nur einem...der anbieter...abzocke ohne ende....eine flatrate wäre das einfachste, aber damit lässt sihc wohl nicht genügend kohle verdienen.
Kommentar ansehen
25.02.2007 18:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt werden wir geschützt!? Ich will aber nicht von Schäuble & Co. geschützt werden, weil ich dem Rollstuhl-Mielke nun mal nicht traue!
Kommentar ansehen
02.03.2007 21:36 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: was Glos da von sich gibt....Ahnung hat der sicher davon nicht. Der leist nur ab, was ein anderer geschrieben hat.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?