23.02.07 18:54 Uhr
 381
 

Arizona: Rodeo-Parade endete für Fünfjährige tödlich

Im US-Bundesstaat Arizona kam es zu einem tragischen Unglücksfall bei der Tucson Rodeo Parade. Diese Veranstaltung zählt zu den größten Paraden weltweit.

Ein fünfjähriges Mädchen ist bei der Parade von seinem Pferd gestürzt, da dieses scheute. Zuvor war das Tier von einem Gespann gerammt worden. Das Mädchen kam nach dem Unfall ins Krankenhaus, wo es verstarb.

Seit 85 Jahren findet diese Veranstaltung statt, einen Todesfall gab es dabei noch nie. Die Polizei ermittelt, da Kinder für die Teilnahme eigentlich mindestens acht Jahre alt sein müssen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Parade, Arizona, Rodeo
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 18:16 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wirklich tragische Geschichte, aber es ist mir wirklich auch völlig unklar, wie eine 5-Jährige zu der Teilnahme gekommen ist. :-((

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?