23.02.07 14:58 Uhr
 369
 

Tauziehen zwischen Italien und Weißrussland um eine zehnjährige Waise

Ein Gericht befahl im September 2006 einer zehnjährigen Waise, die ihre Ferien mit einem italienischen Ehepaar verbrachte, nach Hause zurückzukehren. Das Kind wurde am letzten Freitag zum Waisenhaus in der Nähe von Minsk zurückgebracht.

Das Kind behauptete, es sei missbraucht worden. Das Paar sagt, dass es vermutet, dass das Kind im Waisenhaus missbraucht wurde. Es stützt sich dabei auf das Spiel des Kindes mit Barbie-Puppen und das Ergebnis psychologischer Tests.

Die Pflegeeltern versteckten nach dem Richterspruch das Mädchen in einem Kloster. Das Kind hatte mit Suizid gedroht, sollte es zurück in das Waisenhaus müssen. Die Behörden in Minsk haben die Anschuldigungen über Missbrauch im Waisenheim geleugnet.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien
Quelle: www.mosnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 15:05 Uhr von M.C.Manara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Davon kann man ja nun wieder halten was man will.
Kommentar ansehen
23.02.2007 15:07 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß situation: wem soll man glauben
Kommentar ansehen
23.02.2007 15:25 Uhr von M.C.Manara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DEM KIND NATÜRLICH: *ironie an*
sowas denkst sich kein 10 jähriges mädchen aus
*ironie aus*
wahrscheinlicher ist eher das sie selber schon nen paar meter gesehen hat..... gott wie ich diese missbrauchschlagzeilen verachte
Kommentar ansehen
23.02.2007 15:45 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor: Gerade bei einem so problematischen Fall wäre eine exaktere Übersetzung hilfreich. So soll das Mädchen gesagt haben, es sei "at home" missbraucht worden - von ihren Pflegeeltern ist da nicht die Rede.

Und die Androhung eines Selbstmords ist kein Fakt, wie bei dir zu lesen, sondern beruht auf Angaben der Pflegeeltern.

Außerdem finde ich es schon wichtig zu wissen, dass die Kleine schon mehrmals bei den Italienern ihre Ferien verbracht hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?