23.02.07 13:47 Uhr
 119
 

RWE: Umsatz und Gewinn in 2006 höher als erwartet

Der scheidende RWE-Vorstandschef Harry Roels hat am Freitag in Essen die Geschäftszahlen seines Konzerns bekannt gegeben. Dabei stiegen sowohl Umsatz als auch Gewinn im vergangenen Jahr mit zweistelligen Zuwachsraten.

Der Konzernumsatz erhöhte sich dabei um 12,1 Prozent auf 44,26 Milliarden Euro. Beim Betriebsergebnis konnte RWE sogar um 14 Prozent auf jetzt 6,11 Milliarden Euro zulegen. Dank Sondereinflüssen stieg der Reingewinn sogar um 72,4 Prozent.

So veräußerte der Essener Versorger im vergangenen Jahr den britischen Wasserversorger Thames Water. Der Buchgewinn dieser Transaktion betrug alleine 700 Millionen Euro. Die Dividende soll auf 3,50 Euro je Anteil verdoppelt werden.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Umsatz, RWE
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2007 10:16 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir alle haben an diesem Erfolg mitgewirkt. Nettogewinn um 70 Prozent gesteigert und eine Verdoppelung der Dividende.

Ich bin stolz als kleiner Endverbraucher etwas zu diesem Erfolg beigetragen zu haben. Wie? Ganz einfach. Mit dem Geld das ich alle zwei Monate diesem gierigen Oligopol-Kartell aufgrund der zu hohen Strompreise in den Rachen schiebe.

Mit freiem Markt hat das alles nichts mehr zu tun. Anscheinend ist die Stromlobby in Berlin und Brüssel aber so stark, dass sich an diesem marktfeindlichen, gierigen Oligopol der vier Stromriesen auch in den nächsten Jahren nichts ändern wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?