23.02.07 12:05 Uhr
 3.353
 

Chile: Mann wollte HIV positives Blut im Internet verkaufen

Wie die Polizei mitteilte, wird momentan gegen einen Mann aus der chilenischen Stadt Quilpue ermittelt. Der Mann bot im Internet "Aids-verseuchtes" Blut, das sich perfekt zum Selbstmord eigne, zum Verkauf an.

Die Kosten für fünf Milliliter haben bei rund 140 Euro gelegen. Das Angebot, das neun Tage online war, wurde 42-mal angeklickt.

Laut der Polizei gab der Mann an, dass es lediglich ein Scherz gewesen sei. Allerdings wird nun geprüft, ob es tatsächlich keine potenziellen Käufer gibt. Bei einer Hausdurchsuchung wurde kein verseuchtes Blut gefunden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Internet, Kauf, Blut, HIV, Chile
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 12:48 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Bitte die Überschrift korrigieren: Chile: Mann wollte "Aids-versuchtes" Blut im Internet verkaufen

Da fehlt ein E.
Kommentar ansehen
23.02.2007 12:54 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Selbstmord eignet sich das ja wohl eher weniger. wenn sich jemand wirklich umbringen will brauht er sich nur luft spritzen.
Kommentar ansehen
23.02.2007 13:25 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
newschecker: ahoi!!!!!
Kommentar ansehen
23.02.2007 13:38 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre selbst im "Erfolgsfall" ein bisschen langfristig der Selbstmord.

Aber Skurrilitäten, Absurditäten und Geschmacklosigkeiten scheinen ja durchaus Abnehmer zu finden.
Kommentar ansehen
23.02.2007 13:59 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor Blut kann nur mit dem: HI-Virus verseucht sein - nicht mit AIDS. Menno.
Kommentar ansehen
23.02.2007 14:19 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist schlicht mies: 1. Aids ist die Krankheit, das Blut muss mit dem HIV Virus infiziert worden sein.

2. Es kann nie eine Gefahr bestanden haben, der HIV Erreger kann außerhalb der Blutbahn auch in Blut nur 5min überleben

3. HIV Viren können, je nach Alter, zwischen 2 und 50 Jahren im Körper überleben bevor AIDS ausbricht, und AIDS selbst tötet im schnellsten Falle (für diejenigen dies genau nehmen: Krankheiten die durch Aids ausbrechen können töten) innerhalb von 1 oder 2 Monaten.

26 Monate minimum Wartezeit....schwer zu glauben, dass das ein sinnvoller Suizid ist.
Kommentar ansehen
23.02.2007 15:16 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
perfekt zum Selbstmord<<<???? nicht wirklich ich glaube es gibt sachen die besser sind als sich jahrelang zu quälen. aber für erpressungen und überfälle ist es schon geeignet . auf jeden fall ist das schon heftig und fal es nen scherz war bestimmt kein guter
Kommentar ansehen
23.02.2007 16:13 Uhr von speedfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Omg: Was Leute auf Ideen kommen so nen Quatsch anzubieten, aber damit wird nen schlauer Mensch wohl kein Selbstmord machen, schreibt er seinen Bekannten so paar Sms "jo hey leudz ich spritz mir grad bissle hivblut" nach 10 Jahren läuft der Typ dann immer noch rum , wirklich sehr einfallsreichs lol
Kommentar ansehen
23.02.2007 16:43 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aids-verseucht: Also in der Quelle steht, dass das blut Aids-verseucht war! Zudem ist zu beachten, dass das "Aids-verseucht" in der Quelle in ""-Zeichen steht, wodurch gezeigt wird, dass der "Täter" diese formulierung wahrscheinlihc in der anzeige verwendete.

gruß

h_p
Kommentar ansehen
23.02.2007 16:57 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matthias: erzähl das mal den leuten die daran erkrankt sind und denen die tagtäglich dran sterben.


SO EIN SCHWACHSINN !!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?